Eine Welt. Ein Klima. Für globale Entwicklung und Klimaschutz gemeinsam handeln! Engagieren Sie sich jetzt: www.allianz-entwicklung-klima.de

Bayer baut sein Pflanzenschutzportfolio in Europa weiter aus:

Biologisches Nematizid BioAct™ Prime DC in Griechenland zugelassen

  • Produkt hilft den Integrierten Pflanzenschutz weiter zu verbessern
  • In Verbindung mit Velum™ Prime bietet es den Landwirten eine neue Option für eine effektive Nematodenbekämpfung
BioAct Prime DC schützt die Wurzeln von Tomatenpflanzen und hilft Gemüseanbauern, Erträge und Profitabilität zu erhöhen. © Bayer AGDas biologische Nematizid BioAct™ Prime DC von Bayer hat die Zulassung in Griechenland erhalten. Die Markteinführung in Griechenland ist für 2017 geplant. Weitere europäische Länder sollen folgen. Damit will Bayer sein Pflanzenschutzportfolio in dieser wichtigen Region weiter ausbauen.
 
"Europäische Landwirte sind auf moderne Technologien wie innovative Pflanzenschutzmittel angewiesen, um ihre Ernten zu sichern und die Nahrungsmittelproduktion nachhaltig zu steigern", sagte Klaus Kötting, der den Bereich Obst & Gemüse und Insektizide bei der Bayer-Divison Crop Science leitet. "Unser biologisches Nematizid BioAct Prime leistet einen wichtigen Beitrag zum Integrierten Pflanzenschutz."
 
BioAct™ Prime DC beruht auf den Sporen des Pilzes Paecilomyces lilacinus (Synonym: Purpureocilium lilacinum) Stamm 251 und wirkt als biologisches Nematizid gezielt gegen pflanzenparasitäre Nematoden, darunter auch Wurzelgallennematoden (Meloidogyne spp.), wandernden Wurzelnematoden (Radopholus similis), Zystennematoden (Globodera spp.) und Wurzelläsionsnematoden (Pratylenchus spp.). BioAct™ schützt die Pflanzen, indem es die Eier und Larven der Fadenwürmer gezielt angreift, bevor diese die Wurzeln schädigen können. Dadurch hilft das Mittel den Landwirten, höhere Erträge zu erzielen und die Profitabiliät ihrer Betriebe zu erhöhen. Das neue Nematizid eignet sich für den Einsatz in einer Vielzahl von Obst- und Gemüsekulturen wie etwa Tomaten, Gurken, Spargel, Avocado, Bohnen, Brokkoli, Möhren, Okra, Zwiebeln und Erdbeeren sowie Zitrusfrüchte, Nüsse und Weintrauben. Weitere Anwendungsgebiete sind Tabak, junge Baumpflanzungen und Baumschulen.
 
"In einem integrierten Pflanzenschutzprogramm mit Velum Prime bietet sich den Landwirten damit eine neue Option für die wirksame Bekämpfung von Nematoden", fügt Klaus Kötting hinzu. "Diese innovative Kombination stärkt die Wurzelgesundheit und das Pflanzenwachstum und verhilft den Landwirten so zu höheren Erträgen und besseren Ernten." Die Kombination dieser beiden Produkte bietet neben einer wirksamen Nematodenbekämpfung auch den Vorteil, dass sie die Landwirte weniger abhängig von älteren Produkten macht, die weitaus weniger umweltverträglich sind.
 
Bayer: Science For A Better Life
Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Agrarwirtschaft. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Gleichzeitig will der Konzern Werte durch Innovation, Wachstum und eine hohe Ertragskraft schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und handelt als "Corporate Citizen" sozial und ethisch verantwortlich. Im Geschäftsjahr 2016 erzielte der Konzern mit rund 115.200 Beschäftigten einen Umsatz von 46,8 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,6 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 4,7 Milliarden Euro. Diese Zahlen schließen das Geschäft mit hochwertigen Polymer-Werkstoffen ein, das am 6. Oktober 2015 als eigenständige Gesellschaft unter dem Namen Covestro an die Börse gebracht wurde. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter http://www.bayer.de.
 
Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite http://www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Quelle: Bayer Aktiengesellschaft

Lifestyle | Essen & Trinken, 03.04.2017
     
Cover des aktuellen Hefts

Ist die Party vorbei?

forum Nachhaltig Wirtschaften 03/2022 mit dem Schwerpunkt: Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft

  • Regeneratives Wirtschaften
  • Kapital für nachhaltiges Bauen
  • Der Champagner der Energiewende
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
11
OKT
2022
Frankfurter Zukunftskongress
Frische Ideen angewandt - Willkommen in der Zukunft!
60318 Frankfurt am Main
21
OKT
2022
Nürnberger CSR-Tag „Welt im Wandel!"
Unser Stadt gemeinsam lebensWERT gestalten
Online
26
OKT
2022
"Klimaschutz mit Strategie"
Die Lieferkette von Vaude auf dem Prüfstand
online
Alle Veranstaltungen...
Zero Waste Vision. Mit der DIN SPEC 91436 Zertifizierung von TÜV SÜD Müll- und Abfallmengen nachhaltig reduzieren. Informieren Sie sich jetzt!

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Freiheit oder Pflicht?
Der Ex-Zivi Christoph Quarch plädiert für ein Pflichtjahr in sozialen, ökologischen oder zivilgesellschaftlichen Einrichtungen
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Negativpreis für Greenwashing: Goldener Geier 2022

Deutscher Nachhaltigkeitspreis

Pascoe Naturmedizin auf dem Weg zur Klimaneutralität

Mit Kreativität gegen Zukunftssorgen:

Commown: Die Kooperative für nachhaltige Elektronik

forum präsentiert Ihre Events und Awards

Photovoltaik

GROHE präsentiert Recycling-Dusche als innovative Lösung gegen globale Wasserknappheit

  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • TourCert gGmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften