Emissionsfrei unterwegs

Im Jahr 2012 begann die Firma Schneider Schreibgeräte GmbH im Schwarzwald elektrische Fahrräder für die interessierten Mitarbeiter einzuführen.

Gesund und umweltfreundlich – die Mitarbeiter legen rund 50.000 km anstatt mit dem Auto mit 54 Rädern zurück.Heute zählt das Unternehmen einen Pedelec Fuhrpark von 54 Rädern. Jetzt geht das EMAS zertifizierte Unternehmen einen weiteren Schritt in Richtung Nachhaltigkeit und kauft das erste Elektroauto.

Durch die Schaffung neuer Arbeitsplätze wurde bei Schneider Schreibgeräte die Parkplatzsituation immer enger. Geschäftsführer Roland Schneider vermied ganz bewusst eine Erweiterung. „Unsere Natur ist zu schön, um sie mit Parkplätzen zu verbauen", hat er schon vor Jahren bemerkt und in Konsequenz zu den Hauptarbeitszeiten einen kostenlosen Firmenbus für seine Mitarbeiter installiert.

Seit 2009 ist er begeisterter E-Bike-Fahrer und kam daher auf die Idee das in 2012 immer noch bestehende Parkplatzproblem anders zu lösen. Nach einer Umfrage im Unternehmen besorgte er für 23 interessierte Mitarbeiter Pedelecs. Eine Leihgebühr wurde nicht verlangt, sondern es bestand lediglich die Verpflichtung, mindestens 80 Mal im Jahr den Weg zur Arbeit mit dem E-Bike, anstatt dem Auto zurück zu legen. Längerfristig war zu diesem Zeitpunkt geplant mindestens 20.000 Autokilometer zu vermeiden. Die Begeisterung war groß und verbreitete sich rasch im Unternehmen. Selbst Bewegungsmuffel wurden angesteckt und finden Spaß an der motorisierten Fahrt zur Arbeit. Die Mitarbeiter dürfen ihre elektrischen Fahrräder natürlich auch außerhalb der Arbeit in Ihrer Freizeit verwenden. Im ersten Jahr wurden schon deutlich über 15.000 Auto-Kilometer eingespart. 2013 wurde die Flotte über das doppelte aufgestockt und schon weit über 45.000 Auto-Kilometer eingespart. In 2014 wurden erneut 8 neue Räder bestellt. Rund 50.000 km werden anstatt mit dem Auto, jetzt mit den 54 Rädern zurückgelegt. Diese Zahl übersteigt bei weitem die ursprünglichen Erwartungen.

Christian Schneider ist stolz auf den ersten „Elektro-DienstwagenFür die Aktion wurde die Firma im Oktober 2012 vom Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg gemeinsam mit B.A.U.M. e.V. im Wettbewerb „die fahrradfreundlichsten Arbeitgeber Baden-­Württembergs 2012" mit dem zweiten Platz ausgezeichnet. Die Aktion treibt ein generelles Umdenken bzw. „Umsatteln" bei den Mitarbeitern an. Die Mitarbeiter werden aktiv in die Umsetzung einbezogen und können nicht nur der Umwelt, sondern darüber hinaus auch ihrer eigenen Gesundheit einen Gefallen tun.

 

Detaillierte Informationen über die Umweltleistungen des Unternehmens finden Sie auf www.schneiderpen.com/we-care


Technik | Mobilität & Transport, 01.10.2014
Dieser Artikel ist in forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2014 - Green Tech als Retter der Erde erschienen.
     
Cover des aktuellen Hefts

Jetzt reicht's!

forum 04/2020

  • Klimaschutz als Volkssport
  • Marketing for Future
  • Systemrelevant
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
17
FEB
2021
BIOFACH und VIVANESS
Shaping Transformation. Stronger. Together.
online
11
MÄR
2021
Kinostart „Now" - „If you fail, we will never forgive you!"
A Film for Climate Justice by Jim Rakete
deutschlandweit
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Lernen von den Argentiniern
Christoph Quarch plädiert für eine einmalige Reichensteuer auch in Deutschland

Jetzt auf forum:

Die Woche der Veränderung

Jabil baut Kapazitäten für nachhaltige Verpackungen mit dem Kauf von Ecologic Brands™ aus

Die Hälfte vom Teller für Obst und Gemüse

SGS erhält Akkreditierung für das Fachmodul „Gebietseigene Gehölze“

„CSR Benchmark“ - Online-Tool zum Vergleichen unternehmerischer Nachhaltigkeit

Equal Pay Day 2021: „Game Changer – Mach dich stark für equal pay!“.

Umweltverbände fordern neuen Aufbruch für europäischen Bahnverkehr

Mehrweg wird möglich im To-Go-Bereich

  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • TourCert gGmbH
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence