Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

Nachhaltigkeit im Alter - Leben die Senioren nachhaltiger als die Jüngeren?

Im Laufe der Jahre wächst bei vielen Menschen das Interesse an einem umweltbewussten Leben. Mit zunehmendem Alter fühlen sich viele dazu berufen, noch verantwortungsbewusster mit der Umwelt umzugehen. Auch wenn Senioren aufgrund körperlicher oder geistiger Veränderungen manchmal Anpassungsschwierigkeiten haben, zeigen die Daten, dass sie in Sachen Umweltschutz oft fortschrittlicher sind als jüngere Generationen.
 
© Yougov
Die Erkenntnisse dieser Umfrage werden wir in diesem Artikel näher beleuchten. 
 

Nachhaltiger und gesundheitsbewusster Konsum im Alter

Ein zentrales Element eines nachhaltigen Lebens im Alter ist eine bewusste Ernährung. Sie spielt für Senioren eine entscheidende Rolle, um körperlich fit zu bleiben und Krankheiten vorzubeugen. Dabei geht es nicht nur um die Gesundheit, sondern auch darum, nachhaltige Aspekte und den gesamten Produktionsprozess im Auge zu behalten. Viele Senioren haben solche umweltbewussten Essgewohnheiten bereits in ihren Alltag integriert.
  • Viele Senioren verzichten bewusst auf Plastik und bevorzugen Mehrwegtaschen gegenüber Einwegtaschen aus Plastik oder Papier.

  • Es wurde festgestellt, dass sie sich eher für Produkte aus der Region entscheiden, da sie den Wert kurzer Lieferketten erkennen. Einige bauen sogar Obst und Gemüse im eigenen Garten nachhaltig an.

  • Für die ältere Generation hat die biologische Qualität von Lebensmitteln einen hohen Stellenwert, nicht nur aus gesundheitlichen Gründen. Bioprodukte sind frei von synthetischen Zusatzstoffen und bieten daher einen höheren Gehalt an lebenswichtigen Vitaminen und Mineralstoffen.

  • Wohnen im Alter ist für viele Senioren eine Herausforderung. Diejenigen, die alleine leben und körperlich eingeschränkt sind, haben die Möglichkeit, ihre Ernährung durch spezielle Serviceangebote zu optimieren. Es gibt Essenslieferdienste, die Wert auf regionale und biozertifizierte Produkte legen, um Lebensmittelabfälle zu reduzieren.

Mobilität der Senioren

© Vlad Sargu, unsplash.comDarüber hinaus neigen Senioren dazu, umweltfreundliche Verkehrsmittel wie den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) zu nutzen. Nach den ganz jungen Erwachsenen (18-24 Jahre) sind es die Senioren, die am zweithäufigsten mit Bus und Bahn statt mit dem Auto fahren. Dies trägt nicht nur dazu bei, den eigenen CO2-Ausstoß zu minimieren, sondern fördert auch die Entwicklung und Akzeptanz des Umweltverbundes in der Gesellschaft.

Zudem fliegen gerade ältere Menschen am wenigsten.
 

Nachhaltige Lebensweise

Was den Lebensstil betrifft, könnten die jüngeren Generationen durchaus von den Älteren lernen. Ältere Menschen stammen oft aus einer Zeit, in der es der erste Impuls war, Dinge zu reparieren, anstatt sie wegzuwerfen und neu zu kaufen. Dieses Instandhalten und Reparieren schont die Ressourcen, da weniger neue Güter produziert werden müssen und somit weniger Material und Energie verbraucht und weniger Abfall produziert wird.

Auch bei alltäglichen Handlungen wie dem Wäschetrocknen an der frischen Luft statt im Wäschetrockner sind ältere Menschen oft umweltbewusster als ihre jüngeren Altersgenossen.

Fazit

Mit zunehmendem Alter gewinnt ein nachhaltiger Lebensstil an Bedeutung. Senioren legen oft großen Wert auf Umweltschutz und leben entsprechend. Dies zeigt sich in einer bewussten Ernährung, einer umweltfreundlichen Fortbewegung und einem ressourcenschonenden Lebensstil. Sie bevorzugen lokale und ökologische Produkte, nutzen öffentliche Verkehrsmittel und reparieren eher als sie zu ersetzen.



Damit fördern sie nicht nur ihre eigene Gesundheit, sondern tun auch Gutes für Umwelt und Ressourcenschutz. Alles in allem ist ein nachhaltiges Leben im Alter ein lohnendes und bereicherndes Konzept, das sich positiv auf unseren Planeten auswirkt.
 
Autor: Helvetic Care AG
Helvetic Care versteht sich als Bewegung für ein selbstbestimmtes Leben im Alter. Auf der digitalen Plattform helveticcare.ch wollen wir Menschen zu Themen rund ums Älterwerden informieren, diese untereinander vernetzen und ihnen konkrete Angebote und Beratung vermitteln. 

Lifestyle | LOHAS & Ethischer Konsum, 02.10.2023

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
01
JUN
2024
Corso Leopold
Musik. Kunst. Kulinarisches. Diskurs. Inspiration.
80804 München, Leopoldstraße
06
JUN
2024
Change Makers Dialogues #2 an der KLU in Hamburg
Nachhaltigkeit messen, zählen, wiegen.
20457 Hamburg
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Klima

Die Stromwende schreitet voran
Im Kreis Cochem-Zell ist ein virtuelles Kraftwerk entstanden
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Hurra, das neue forum Magazin kommt und die Sonne scheint

Acht-Wochen-Challenge: Schnell noch Blühoasen für Bienen schaffen

Oikocredit legt Impact Studie vor

Der nächste Schritt

Millionenfache Kontakte:

202030 - The Berlin Fashion Summit, July 02 - 03, 2024

Neven Subotic erhält Preis des Bundesentwicklungsministeriums

FarmInsect schmiedet strategische Partnerschaft mit AGRAVIS

  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Kärnten Standortmarketing
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • circulee GmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Engagement Global gGmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.