BEE_Sommerfest_2024

Das Aktionsgruppengrogramm von Engagement Global fördert entwicklungspolitische Informations- und Bildungsarbeit zu alltagsrelevanten Themen

Für das Jahr 2023 stehen noch Fördermittel zur Verfügung

Globale Zusammenhänge erschließen sich am besten durch eigenes Erleben. Der Blick auf die Wasserversorgung weltweit bei einem Schulprojekt oder die Gesprächsrunde mit Auszubildenden über Arbeitsschutz und Arbeitsrecht in Indien vermitteln den Lernenden auf lebendige Weise, dass entwicklungspolitische Fragen auch die eigene Lebenswirklichkeit berühren. 

AGP fördert entwicklungspolitische Informations- und Bildungsarbeit. © Engagement Global/Sebatian HöhnDeshalb unterstützt das Aktionsgruppenprogramm (AGP) von Engagement Global Engagierte, die ihr Wissen über die Zusammenhänge der Einen Welt zum Beispiel durch Informationsveranstaltungen, Tagungen, Seminare oder Workshops vertiefen und weiter vermitteln möchten, mit bis zu 2.000 Euro. Für das Jahr 2023 stehen noch Fördermittel zur Verfügung. Anträge hierfür können noch bis Freitag, 17. November 2023, gestellt werden. Anträge für 2024 können ab Samstag, 18. November 2023, eingereicht werden. Antragsberechtigt sind unter anderem Vereine und Bildungseinrichtungen. Einzelpersonen, lose Zusammenschlüsse ohne nachgewiesene Gemeinnützigkeit und kommerziell arbeitende Einrichtungen können nicht gefördert werden. 

Wie kann so eine Bildungsveranstaltung aussehen? 
Der Workshop "Chancen und Grenzen ziviler, gewaltfreier Konfliktbearbeitung" von Pax Christi e.V. ist nur eines von vielen Projekten, die mit Fördermitteln des AGP umgesetzt werden. Die Veranstaltung fand im Herbst 2022 statt und richtete sich an Menschen, die sich für Friedens- und Entwicklungspolitik interessieren. Ziel des Workshops war es, den Teilnehmenden eine Einordnung des Konzepts der Zivilen Konfliktbearbeitung anhand der Länderbeispiele Afghanistan und Ukraine zu ermöglichen und sie zu Multiplikator*innen der Zivilen Konfliktbearbeitung zu machen. In der Zivilen Konfliktbearbeitung geht es im Kern darum, zur Vermeidung oder Beilegung gewaltsamer Auseinandersetzungen bewusst keine militärischen Mittel einzusetzen, sondern gemeinsam nach anderen, gewaltfreien Lösungen zu suchen. 

Zu Beginn des Workshops erhielten die Teilnehmenden einen Input einer friedenspolitischen Beraterin. Sie gab unter anderem einen Überblick über zivile Projekte von Nichtregierungsorganisationen und staatlichen Akteuren in Afghanistan und ging auf wichtige Faktoren für den Erfolg eines Projekts ein. Nach dem Input fanden sich die Teilnehmenden in zwei Gruppen zusammen, in denen sie jeweils über die Konflikte in Afghanistan und der Ukraine sprachen. Die Gruppen diskutierten beispielsweise über die Fragen, welche Möglichkeiten der gewaltfreien Konfliktbearbeitung in eskalierten Konflikten es gibt und wie zivile Projekte in die Entwicklungszusammenarbeit eingebunden werden können. Zudem überlegten sie, was man aus erfolgreichen, aber auch gescheiterten Projekte für die Zukunft lernen kann und ob Zivile Konfliktbearbeitung in manchen Konflikten und Kriegen vielleicht gar nicht zum Tragen kommen kann. 

Weitere Informationen 

Kontakt: ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH | info@engagement-global.de | www.engagement-global.de


Quelle: Engagement Global gGmbH

Gesellschaft | Bildung, 25.09.2023

     
Cover des aktuellen Hefts

Positiver Wandel der Wirtschaft? – So kann's gehen

forum 03/2024 mit dem Schwerpunkt „Wirtschaft im Wandel – Lieferkettengesetz, CSRD und regionale Wertschöpfung"

  • KI
  • Sustainable Finance
  • #freiraumfürmacher
  • Stromnetze
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
27
JUN
2024
„Grüner Rasen – grünes Bewusstsein: Kann Fußball klimafreundlich?“
In der Reihe "Mein Klima - auf der Straße, im Garten, ..."
80336 München und online
03
JUL
2024
BEE Sommerfest 2024
Das Gipfeltreffen der Erneuerbaren
10997 Berlin
02
SEP
2024
Real Estate Social Impact Investing Award 2024 - Bewerbungsfrist: 02.09.2024
Auszeichnung für Leuchttürme und Benchmarks von in Planung und Bau befindlichen Projekten
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Warum nimmt die Radikalisierung beim Thema Abtreibung wieder zu?
Christoph Quarch ist der Ampel dankbar für ihre Gesetzesinitiative
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Abschlussbericht ACHEMA 2024

Ein heißer Sommer mit viel (solarer) Energie

Berufsbegleitende CSM-Zertifikate Nachhaltigkeitsmanagement im Sport, Sustainability Reporting und Zirkuläres Wirtschaften kennenlernen

„Europa macht Hoffnung“

Digitaler Zwilling im Gebäudebestand:

Nachhaltige Zukunft gestalten: Green Tourism Camp 2024 vereint Innovation und Zusammenarbeit im Tourismus

Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik

Faber E-Tec auf der The Smarter-E

  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Kärnten Standortmarketing
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Engagement Global gGmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • circulee GmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften