BEE_Sommerfest_2024

Premiere für die erste selbstfahrende Fähre der Welt

In Stockholm wird die erste selbstfahrende kommerzielle Passagierfähre der Welt in Betrieb genommen, die vollständig mit Strom betrieben wird.

Die norwegische Reederei Torghatten AS steht hinter der Initiative und wird die Passagierfähre zwischen den Stockholmer Inseln Kungsholmen und Södermalm betreiben.
 
© CisionViele Großstädte auf der ganzen Welt haben Probleme mit Verkehrsstaus, mangelnden Kapazitäten und Umwelt- und Luftverschmutzung. Selbstfahrende Technologie wird ein Teil der Lösung sein und sowohl dem Klima als auch den Menschen zugute kommen, sagt Reidun Svarva, Chief Business Development Officer bei Torghatten.
 
Die Idee für autonome Stadtfähren entstand an der Norwegischen Universität für Wissenschaft und Technologie (NTNU) in Trondheim. Auf der Grundlage der Ergebnisse der Forscher wurde das Unternehmen Zeabuz gegründet, an dem Torghatten AS beteiligt ist. Ziel ist es, eine nachhaltigere städtische Mobilität zu schaffen. Anstatt Barrieren zu sein, sollen die Wasserflächen die Stadt zusammennähen und zu einer Abkürzung für alle Stockholmer werden, so Svarva weiter.
 
"Ambition, in die ganze Welt zu expandieren"
Dank Stockholms einzigartiger Wasserumgebung wird die Stadt die erste auf der Reise sein, um das Konzept der selbstfahrenden Boote auf weitere Städte auszuweiten. Das Ziel ist es, das Konzept auf weitere Teile der Welt auszudehnen, so Svarva weiter.

Torghatten versichert auch, dass die Technologie der selbstfahrenden Boote getestet und sicher ist. Anfänglich wird ein Bediener an Bord dafür sorgen, dass während der Überfahrt alles reibungslos abläuft.
Mit 150 Jahren Erfahrung und erprobter Technologie können die Stockholmer sicher sein, dass wir dies auf sichere Weise umsetzen werden.
 
Die Fähre wird ihren Betrieb in Stockholm im Juni 2023 aufnehmen.
 
Kontakt: CBDO Torghatten AS, Reidun Svarva | reidun.svarva@torghatten.no | torghatten.no
 
Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Technik | Mobilität & Transport, 18.04.2023

     
Cover des aktuellen Hefts

Positiver Wandel der Wirtschaft? – So kann's gehen

forum 03/2024 mit dem Schwerpunkt „Wirtschaft im Wandel – Lieferkettengesetz, CSRD und regionale Wertschöpfung"

  • KI
  • Sustainable Finance
  • #freiraumfürmacher
  • Stromnetze
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
17
JUN
2024
„Das ÖPNV-Sofortprogramm für die Verkehrswende bis 2025“
In der Reihe "Mein Klima - auf der Straße, im Garten, ..."
80336 München und online
30
JUN
2024
Constellations Week 2024
Inspiration, Klarheit und Empowerment
I-39040 Tramin, Südtirol
03
JUL
2024
BEE Sommerfest 2024
Das Gipfeltreffen der Erneuerbaren
10997 Berlin
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Megatrends

Was sagt die Debatte um die Cannabis-Legalisierung über unsere Gesellschaft?
Christoph Quarch empfiehlt den Blick auf andere Drogen
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Engagement Report 2023:

CWS Workwear eröffnet Innovation Lab für nachhaltige Textilien

Von Emmendingen bis Neumünster:

Nachhaltige Arbeitsplatzkonzepte

Adapteo-Großprojekt Gymnasium Mainz-Mombach

Tax the Rich – was steckt dahinter?

Feinde der Demokratie, Feinde des Rechts

Das waren die zweiten BIO Tage im Wiener Palmenhaus

  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • circulee GmbH
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Engagement Global gGmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Kärnten Standortmarketing