BEE_Sommerfest_2024

Stories4Change fördern Kreativität für die Nachhaltigkeit

Onlinekampagne sucht nach den innovativsten Ideen zum Thema Klimaschutz und Nachhaltigkeit

Der kreativen Jugend eine Plattform geben, damit ihre Ideen für die Zukunft gehört und gesehen werden – das ist das Anliegen der ersten Story4Change-Challenge, an der sich jeder mit einem Smartphone und einer Idee beteiligen kann. Was als Workshops für Schulklassen oder Jugendgruppen schon länger gut funktioniert, sucht jetzt als Onlinekampagne weltweit nach den innovativsten Ideen zum Thema Klimaschutz und Nachhaltigkeit.
 
„Am besten erreicht man sein Publikum, wenn man seine Idee in eine kurz und knackig erzählte Geschichte packt", verrät Filmemacher und youth4planet-Gründer Joerg Altekruse, „und das Smartphone, das jeder in der Tasche hat, ist dafür ideal." Jeder kann mitmachen, am besten im Team, um mit seiner Story einen positives Zeichen in Richtung Zukunft zu setzen. „Alles, was es braucht, ist ein Smartphone, eine Internetverbindung und eine gute Idee!"
 
Das Prinzip des „1-2-3-Storytelling", auf das die Aktion aufbaut, funktioniert so: Geschichtenerzähler beschreiben erst sich und ihr Anliegen (z.B. „Plastikverpackungen"), erzählen, warum sie was ändern wollen (weil „Plastik die die Welt verseucht") und zeigen, was sie dagegen tun (z.B. „plastikfrei einkaufen"). Je klarer die Stories erzählt werden, desto konsequenter kann youth4planet gegenüber Verantwortlichen in Wirtschaft und Politik den nachhaltigen Umgang mit der Erde damit einfordern.

Und nicht nur die Umwelt gewinnt bei dieser Aktion, auch die TeilnehmerInnen gehen nicht leer aus. Zum Auftakt der Hamburger Klimawoche wird am 24.09.2018 Fürst Albert von Monaco vor dem Hamburger Rathaus die stärksten Story4Change - Teams auszeichnen. Als Belohnung winken Interrail-Tickets, Kameras, Stative und attraktive Tools.
 
Weitere Highlights sind ein kostenloser Storytelling-Workshop mit 300 SchülerInnen am 25.9. zum Global Climate Action Day und am 29.9. eine große Bühnenshow am Hamburger Rathaus ab 14:00 mit international besetzten Diskussionsrunden, prominenten Interviewpartnern sowie den Highlights aus den Story4Change-Filmen in einem musikalischen Rahmenprogramm von RapForRefugees + Friends.
 
Mitmachen kann jeder, alleine oder als Gruppe: Einfach auf youth4planet.com/upload gehen, sich vom Video auf der Seite inspirieren lassen – und die eigene Story4Change hochladen.
 
Youth4planet.com arbeitet mit Storytelling für einen guten Zweck - Ideen für eine bessere Welt in überzeugenden Geschichten - in Schulen, Universitäten, am Arbeitsplatz, beim Sport und in der Jugendgruppe. Derzeit laufen Workshops in Deutschland, Luxemburg und Österreich.
 
Kontakt: Joerg Altekruse, Youth4planet e.V. | S4C@youth4planet.orgwww.youth4planet.org

Gesellschaft | Bildung, 01.08.2018

     
Cover des aktuellen Hefts

Positiver Wandel der Wirtschaft? – So kann's gehen

forum 03/2024 mit dem Schwerpunkt „Wirtschaft im Wandel – Lieferkettengesetz, CSRD und regionale Wertschöpfung"

  • KI
  • Sustainable Finance
  • #freiraumfürmacher
  • Stromnetze
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
17
JUN
2024
„Das ÖPNV-Sofortprogramm für die Verkehrswende bis 2025“
In der Reihe "Mein Klima - auf der Straße, im Garten, ..."
80336 München und online
30
JUN
2024
Constellations Week 2024
Inspiration, Klarheit und Empowerment
I-39040 Tramin, Südtirol
03
JUL
2024
BEE Sommerfest 2024
Das Gipfeltreffen der Erneuerbaren
10997 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Megatrends

Was sagt die Debatte um die Cannabis-Legalisierung über unsere Gesellschaft?
Christoph Quarch empfiehlt den Blick auf andere Drogen
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Engagement Report 2023:

CWS Workwear eröffnet Innovation Lab für nachhaltige Textilien

Von Emmendingen bis Neumünster:

Nachhaltige Arbeitsplatzkonzepte

Adapteo-Großprojekt Gymnasium Mainz-Mombach

Tax the Rich – was steckt dahinter?

Feinde der Demokratie, Feinde des Rechts

Das waren die zweiten BIO Tage im Wiener Palmenhaus

  • Engagement Global gGmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Global Nature Fund (GNF)
  • circulee GmbH
  • Kärnten Standortmarketing
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH