Wie gestalten Sie Ihre Lieferkette nachhaltig?

Neue Arbeitshilfen zu einem nachhaltigen Lieferkettenmanagement unterstützen Unternehmen bei dieser Herausforderung

Ein Großteil der ökologischen und sozialen Auswirkungen von Unternehmen tritt in der Lieferkette auf. Um kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei diesem komplexen Thema zu unterstützen, wurde am Bayerischen Landesamt für Umwelt (LfU) die Praxishilfe „Nachhaltige Lieferkette" erstellt.
 
Nicht zuletzt durch die Umsetzung der EU-Richtlinie zur nicht-finanziellen Berichterstattung in nationales Recht gewinnt Nachhaltigkeitsmanagement für immer mehr Unternehmen an Bedeutung. Ein Großteil der Nachhaltigkeitsauswirkungen von Unternehmen tritt in der Lieferkette auf. Betriebe sind hier gefordert, Risiken und Chancen frühzeitig zu erkennen und ihrer gesellschaftlichen Verantwortung nachzukommen.
 
Die Praxishilfe "Nachhaltige Lieferkette" hilft KMU dabei, die wichtigsten Nachhaltigkeitsthemen in ihrer Lieferkette zu identifizieren und Schritt für Schritt ein nachhaltiges Lieferkettenmanagement in den eigenen Unternehmensprozessen und bei den Lieferanten zu etablieren.
 
Das Werkzeug besteht aus einzelnen Arbeitshilfen, die modular aufgebaut sind, damit Unternehmen mit unterschiedlichem Kenntnisstand schnell an die für sie relevanten Informationen gelangen.
 
Die Praxishilfe beinhaltet:
  • Prozessschritte und Starter-Kit – Eine Schritt-für Schritt-Anleitung
  • Kurzinformation zum Einstieg in das nachhaltige Lieferkettenmanagement
  • Verhaltenskodex für Lieferanten (Code of Conduct) – ein Mustertext
  • Lieferantenbewertung – empfohlene Leitlinien
  • Maßnahmen – Vorschläge zur Gestaltung und Optimierung einer nachhaltigen Lieferkette
Anwendungsbeispiele, Arbeitsblätter und weiterführende Links unterstützen die praktische Umsetzung im Betrieb.
 
Für Unternehmen, die bereits ein Umweltmanagementsystem nach EMAS eingeführt haben, geben die Arbeitshilfen Ansatzpunkte für das Management indirekter Umweltaspekte und die Betrachtung des Lebensweges von Produkten und Dienstleistungen.
 
Die Arbeitshilfen wurden zusammen mit acht bayerischen Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen entwickelt und unter realen Bedingungen getestet. Hier gelangen Sie zu den Arbeitshilfen.
 
Der Baustein „Nachhaltige Lieferkette" ein Teil des OnlineTools „Nachhaltigkeitsmanagement für KMU" im Infozentrum UmweltWirtschaft (IZU) 
 
Aktuelle Informationen zum betrieblichen Umweltschutz und nachhaltigen Wirtschaften: Das Infozentrum UmweltWirtschaft (IZU)
Mit seinem Infozentrum UmweltWirtschaft (IZU) unterstützt das LfU im Rahmen des Umweltpakts Bayern Unternehmen beim betrieblichen Umweltschutz und nachhaltigen Wirtschaften. Das Angebot wird gemeinsam mit der Wirtschaft an die Bedürfnisse der Unternehmen angepasst. Kernstück ist die Internetplattform www.umweltpakt.bayern.de sowie der alle sechs Wochen erscheinende IZU-Newsletter. Diese richten sich speziell an kleine und mittlere Unternehmen und informieren beispielsweise über neue rechtliche Vorgaben, Serviceangebote oder Fördermöglichkeiten.
 
Kontakt: Infozentrum UmweltWirtschaft (IZU), Dagmar Schmitt | izu@lfu.bayern.de | www.izu.bayern.de

Wirtschaft | Lieferkette & Produktion, 04.12.2017
     
Cover des aktuellen Hefts

KRISE... die größte Chance aller Zeiten

forum Nachhaltig Wirtschaften 03/2021 mit Heft im Heft zur IAA Mobility

  • Next Generations
  • Gefährliche Chemikalien
  • Abschied vom Größenwahn
  • Verkehrswende
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
01
DEZ
2021
Geldanlage 2022
Nachhaltig und clever investieren, Vermögen aufbauen und absichern
online
02
DEZ
2021
14. Deutscher Nachhaltig­keitspreis
Zwei Kongresstage, zwei Preisverleihungen.
40474 Düsseldorf und digital
06
DEZ
2021
Bundespreis Ecodesign 2021
Preisverleihung
online
22
JAN
2022
Wir haben es satt!-Demo - Neustart Agrarpolitik jetzt!
#WHES22: Auf die Straße für Bauernhöfe, Tiere und das Klima
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Energie

Die „Energiekommune des Jahrzehnts“ setzt immer noch eins drauf
Wie Strukturwandel und Klimaschutz gelingen, das zeigen die Menschen im Rhein-Hunsrück-Kreis
B.A.U.M. Insights
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Wachsende Netzwerke fördern die Kreislaufwirtschaft

Mit gutem Beispiel voran

Zirkuläre Mode

Circular Economy

(Weihnachts-)rituale boostern das gesellschaftliche Miteinander

Raum wirkt... von Ursula Spannberger

Ein bedeutender Beitrag zum umweltfreundlichen Reifen

Wie die Deutschen über Geld denken und damit umgehen

  • TourCert gGmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig