BIOFACH 2023 into organic - Paving the path - Nürnberg, 14.-17.02.2023

Gift Matching Programm 2016 - UniCredit Foundation

449 Sozialprojekte in 15 europäischen Ländern wurden mit Spenden von rund 2,5 Mio. Euro unterstützt

Die UniCredit Foundation hat die Ergebnisse des 14. Gift Matching Programms vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine Initiative, in deren Rahmen die Belegschaft der UniCredit aus 15 europäischen Ländern Spenden zur Unterstützung der Arbeit von gemeinnützigen Organisationen leistet. Die UniCredit Foundation trägt zum Programm bei, indem sie die Spenden der Belegschaft erhöht: Damit wird nicht nur der Einsatz und die Solidarität der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewürdigt, sondern es wird auch die geleistete Unterstützung für die sozialen Projekte verdoppelt.
 
Im Jahr 2016 wurden über 11.000 Einzelspenden in das Programm eingebracht. Der Gesamtbetrag konnte auf rund 2,5 Millionen Euro zur Unterstützung von 449 Projekten erhöht werden. Bei der HypoVereinsbank in Deutschland engagierten sich 850 Kollegen für 79 gemeinnützige Initiativen mit einem verdoppelten Gesamtbetrag von mehr als 410.000 €. Die UniCredit Foundation und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gruppe haben seit 2003 über 5000 Projekte mit insgesamt 45 Millionen Euro an Spenden unterstützt.
 
Maurizio Carrara, Chairman der UniCredit Foundation, kommentierte die im Jahr 2016 erzielten Ergebnisse folgendermaßen: „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der UniCredit stellen weiterhin ihr Engagement und ihre Solidarität unter Beweis. Indem sie die Arbeit von Non-Profit-Organisationen weltweit unterstützen, leisten sie einen Beitrag zu einer lebendigen, produktiven und – was vielleicht am wichtigsten ist – vereinten Gesellschaft. Aus diesem Grunde unterstützen wir seit 14 Jahren gemeinnützige Organisationen, die in erster Linie ihre Überzeugung zur Verwirklichung einer solchen Gesellschaft unter Beweis stellen und bestrebt sind Ergebnisse zu schaffen, die für alle wichtig sind."
 
Nachhaltiges Engagement
Die HypoVereinsbank verpflichtet sich, auf Basis ihrer Nachhaltigkeitsstrategie Verantwortung für das gesellschaftliche Umfeld zu übernehmen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind vielfach sozialgesellschaftlich engagiert und leisten damit einen wertvollen Beitrag für das Gemeinwohl. Deshalb fördert die Bank dieses persönliche ehrenamtliche Engagement im Rahmen mehrerer Programme, wie z.B. "Ehrensache!" und "Wir-für-die-Region" mit Sonderurlaub bzw. Spendenzuschüssen. Die UniCredit Foundation verdoppelt die im Rahmen des Gift Matching Programms und der Rest-Cent-Initiative generierten Spenden. Bei der Rest-Cent-Initiative können Mitarbeiter monatlich die Nachkommastelle ihres Gehalts spenden.
 
Kontakt: Birgit Zabel, HypoVereinsbank | birgit.zabel@unicredit.de | www.unicredit.de

Quelle: HypoVereinsbank UniCredit Bank AG

Gesellschaft | Spenden & Helfen, 12.04.2017
     
Cover des aktuellen Hefts

Zeit, die Stimme zu erheben und endlich zu handeln?

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2022 mit dem Schwerpunkt: Globale Ziele und Klimaschutz

  • Ukrainekrieg und Hunger auf der Welt
  • Doppelte Dividende durch Nachhaltigkeit
  • Green Chefs
  • Die Brücke zur Natur
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
02
FEB
2023
Konferenz des guten Wirtschaftens 2023
Würdigung | Impulse & Austausch | Vernetzung
81737 München
09
FEB
2023
Treibhausgas-Bilanzierung meistern mit ecozoom
Lernen Sie, wie die Softwarelösung ecozoom Sie bei Ihrer Klima-Bilanzierung unterstützen kann.
Online-Demo
14
FEB
2023
Was wir tun müssen, und was wir haben werden
Wie Nachhaltigkeit in der Dauerkrise gelingen kann
50676 Köln und online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Werden wir künftig (noch) länger arbeiten müssen?
Christoph Quarch fragt sich, warum so viele Menschen Arbeit nur noch als etwas erleben, das sie möglichst schnell hinter sich lassen müssen.
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht:

Otto Group gehört zu den ersten Unterzeichnern des Pakistan-Abkommens

Wird 2023 das Jahr des Modulbaus?

Verbraucher wollen umweltfreundliche Verpackungen

Mehr Sonnenkilometer mit dem Elektroauto: ADAC und Zolar starten Photovoltaik-Offensive

Neumarkter Lammsbräu vergibt 2023 erneut Nachhaltigkeitspreise

Friede, Würde und Menschenrechte gedeihen nur in einer Kultur des Miteinander

Nachhaltigkeits-Siegel der GfaW im neuen Design

  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • TourCert gGmbH
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG