Wiener Woche der Würde

2.5. - 5.5.2018, A-Wien (verschiedene Orte)

Ist Würde tatsächlich „unantastbar“?

„Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren."
(Artikel 1 der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte)
 
Die erste WWW, Wiener Woche der Würde findet unter dem Ehrenschutz von Bundespräsident Dr. Alexander Van der Bellen und mit Unterstützung und Mitwirkung von Kulturabteilung der Stadt Wien, Industriellenvereinigung, Wirtschaftsuniversität Wien, Filmarchiv Austria, Viktor Frankl Institut und anderen von Mittwoch, 2. bis Samstag, 5. Mai 2018 statt.
 
Eine Reihe von Veranstaltungen und hochkarätigen RednerInnen soll den Begriff der „Würde" in die öffentliche Wahrnehmung rücken und so definieren, dass er eine auch im täglichen Leben anwendbare Bedeutung bekommt. Die WWW, Wiener Woche der Würde, soll in Folge jedes Jahr stattfinden.
 
Ist Würde tatsächlich „unantastbar"?
 
Der abstrakte Begriff der Würde wird oft herangezogen, wenn es um Wert, Nützlichkeit, Moral, aber auch Ansehen geht. Doch wie sieht es auf individueller Ebene mit der persönlich gefühlten Würde eines Flüchtlings, eines Vergewaltigungsopfers, eines schwerbehinderten Kleinkindes oder eines/r verurteilten Verbrechers/in aus?
 
Der Unterschied zwischen Würde als abstrakter und symbolisch aufgeladener Begriff und der persönlich empfundenen, eigentlich immer wieder in den unterschiedlichsten Formen „angetasteten" Würde eines Individuums ist ein wesentlich umfassenderes Thema, als auf den ersten Blick erkennbar.
 
Wenn Lautstärke und Reichweite moralische Prinzipien immer mehr überlagern, ist es besonders wichtig, sich mit der Definition von nur scheinbar abstrakten Werten zu beschäftigen und zunehmender gesellschaftlicher Polarisierung durch aktives Brückenschlagen entgegenzuwirken.
 
Am 2. Mai 2018 findet um 17.00 Uhr die Eröffnung im historischen Saal des METRO Kinokulturhauses (Filmarchiv Austria) statt. Initiator Mag. Martin Rohla begrüßt mit dem Wiener Bürgermeister Dr. Michael Häupl, gefolgt vom Eröffnungsvortrag von Dr. Zuzana Mihalcinova und einer Sonderführung durch die aktuelle Ausstellung „Die Stadt Ohne – Juden Muslime Flüchtlinge Ausländer" des Filmarchiv und einem Willkommensabend im Habibi & Hawara.

http://weekofdignity.org/

Veranstalter: Goodshares GmbH u.a.



Cover des aktuellen Hefts

Digital in die Zukunft? Tierische Geschäfte!

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2018

  • Wir sind unersättlich!
  • Kreislaufwirtschaft in Perfektion
  • Katholizismus, Kohle, Klimawandel
  • Special Digitalisierung
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
20
APR
2018
Special Screening zum Tschernobyltag
Erinnerung an atomare Gefahren
10405 Berlin


02
MAI
2018
Wiener Woche der Würde
Ist Würde tatsächlich „unantastbar“?
A-Wien (verschiedene Orte)


03
MAI
2018
Wirtschaft schafft Kultur
Business Breakfast der Initiative Wertvolle Unternehmenskultur
77652 Offenburg


Alle Veranstaltungen...

Klima

Wälder, die die Welt retten
Erwachsene reden viel davon, etwas gegen die Klimakrise zu tun. Die Kinder und Jugendlichen von Plant-for-the-Planet handeln.






  • Eosta
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • Deutsche Telekom AG
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • Countrymanagement Oneplanetcrowd Germany
  • HypoVereinsbank UniCredit Bank AG
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence