Innovationsforum Energie. Dekarbonisierung | Dezentralisierung | Digitalisierung | Wertschöpfung. Zürich, 2.-3. Juni 2022

Goldener Internetpreis geht in die nächste Runde – "Digital aktiv im Alter"

Bis zum 16. September können online aktive Menschen über 60 am Wettbewerb teilnehmen.

Sie sind über 60 Jahre alt und online aktiv? Begleiten Sie andere beim Erlernen und Erleben des Internets? Kennen Sie Menschen über 60, die andere beim Einstieg in die Online-Welt begleiten? Bis zum 16. September können Sie noch mit Ihren Projekten am Wettbewerb des Goldenen Internetpreises 2016 teilnehmen. Die Kategorien für den Wettbewerb 2016 sind "Alltag", "Soziales Engagement" und "Starthilfe". Insgesamt sind Preisgelder in Höhe von 8.000 Euro ausgeschrieben.

Seit dem 11. Juli rufen die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. (BAGSO), Deutschland sicher im Netz e.V. (DsiN), Wege aus der Einsamkeit e.V. (Wade), Google Deutschland und die Deutsche Telekom zur Teilnahme am Goldenen Internetpreis 2016 auf. Unter dem Motto "Digital aktiv im Alter" gibt es in diesem Jahr drei Kategorien, an denen teilgenommen werden kann. Beim Sonderpreis "Jung und Alt – gemeinsam online" werden sogar Mehrgenerationen-Projekte prämiert. Ihre Einreichung kann als Erfahrungsbericht, Projektbeschreibung, Videodokumentation oder Präsentation erfolgen.

Wer kann teilnehmen?
Der Goldene Internetpreis richtet sich vorrangig an Senioren, die sich nicht davor scheuen, im Internet aktiv zu sein und sich mit neuen Medien auseinandersetzen. Als Vorbilder sollen sie andere ältere Menschen dazu motivieren, sich online zu bewegen. Teilnehmen können Einzelpersonen über sechzig Jahre, Seniorenorganisationen und Initiativen oder Einrichtungen, die mit und für Senioren im Internet aktiv sind. Darüber hinaus werden Menschen jeden Alters dazu aufgerufen, online aktive Senioren aus dem Bekanntenkreis zu nominieren oder generationsübergreifende Projekte einzureichen.

Über den Wettbewerb "Goldener Internetpreis 2016"
In diesem Jahr übernimmt Gerd Billen, Staatssekretär im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, die Schirmherrschaft. Die Jury des Wettbewerbs besteht aus Ursel Ilgner, Preisträgerin des Goldenen Internetpreises 2015, Dr. Regina Görner, Mitglied des BAGSO-Vorstandes, Dr. Jan Kurz, 1. Vorsitzender des Vereins Wege aus der Einsamkeit, Birgit Klesper, Senior Vice President Group Corporate Responsibility, Deutsche Telekom AG, sowie Dr. Wieland Holfelder, Engineering Director & Site Lead, Google Germany GmbH, und Vorstandsmitglied, Deutschland sicher im Netz e.V.

Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es hier. Die Preisverleihung findet am 10. November 2016 in Berlin statt.

Quelle: Deutsche Telekom AG

Technik | Innovation, 18.08.2016
     
Cover des aktuellen Hefts

Was wäre, wenn?

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2022 ist erschienen. Schwerpunkt: Energiewende

  • KI – Künstliche Intelligenz
  • Fahrplan für die Energiewende
  • Monopoly oder: Wer regiert die Welt?
  • Klimaneutral Bauen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
03
JUN
2022
15. Deutscher Nachhaltigkeitspreis
Für eine lebenswerte Zukunft
deutschlandweit
11
JUN
2022
Energy Efficiency Award 2022
Gesucht: Energieeffizienz- und Klimaschutzprojekte
international
25
JUN
2022
Großdemonstration zum G7-Gipfel in München
Klimakrise, Artensterben, Ungleichheit: Gerecht geht anders!
80336 München
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Wasser & Boden

Anpassung an die Folgen des Klimawandels:
Naturnaher Überflutungsschutz in Pirmasens
Deutscher Nachhaltigkeitspreis
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Leadership - Verantwortung übernehmen

Auf Torf verzichten und Moore erhalten

20 Jahre Einsatz für das Klima

Das Lieferkettengesetz kommt – was Unternehmen wissen müssen

Biologisch abbaubare Binden und Tampons zur Bekämpfung von Menstruationsarmut

Wissenschaft trifft Kommunen

Internationaler Tag der Artenvielfalt

Zweite Studie von Öko-Institut und Stiftung Allianz für Entwicklung und Klima:

  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • TourCert gGmbH
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Nespresso Deutschland GmbH