Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

Mobilität der Zukunft

Wie werden die Fortbewegungsmittel in der Zukunft aussehen und was werden sie leisten können?

Seit geraumer Zeit steht die Zukunft im Zeichen des Umwelt- und Klimaschutzes. Zwei wichtige Faktoren, möchte man den Planeten Erde noch länger nutzen können. Zahlreiche Experten und Visionäre arbeiten seit einigen Jahren an neuen Möglichkeiten, um unser Klima und unsere Umwelt zu schützen. Eine wesentliche Rolle spielt die Mobilität; wie werden die Fortbewegungsmittel in der Zukunft aussehen und was werden sie leisten können?
 
Zwischen fliegenden Autos und Hoverboards
Seit Jahren haben Visionäre die Vorstellung von fliegenden Autos. Fahrzeuge, die nicht von stinkenden Benzin- oder Dieselmotoren angetrieben werden, sondern umweltfreundlich auf Co2-neutralen Antrieb setzen, sollen in der Zukunft zur Tagesordnung gehören. Doch sind fliegende Autos tatsächlich nur Visionen oder gibt es mitunter schon Prototypen? Carplane, ein bimodales Elektrofahrzeug, welches von Wissenschaftlern aus Braunschweig gebaut wurde, kann nicht nur auf der Straße fahren, sondern auch durch die Lüfte gleiten. Bislang ist das Carplane das fortschrittlichste Modell seiner Klasse und hat bereits seinen ersten Jungfernflug hinter sich gebracht. 150 PS, umweltschonender Elektromotor und Spitzengeschwindigkeiten von 200 km/h in der Luft bzw. 180 km/h auf der Straße zeigen, dass fliegende Fahrzeuge keine Erfindung von Regisseuren oder Science-Fiction-Autoren sind. Bis tatsächlich aber derartige Fortbewegungsmittel auf den Straßen zu finden sind, vergehen - schätzungsweise - noch rund 20 Jahre. Apropos Regisseure - das Hoverboard, auf dem Marty McFly in der Filmreihe "Zurück in der Zukunft" flog, soll demnächst ebenfalls im realen Leben zur Verfügung stehen. Auch wenn die Technologie noch in den Kinderschuhen steckt, arbeitet der Autohersteller Lexus intensiv an der Umsetzung.
 
Auch autonome Elektroautos sind in Planung
Elektroautos werden immer beliebter, müssen sich aber immer wieder - auf Grund der geringen Reichweitenstärke - Kritik gefallen lassen. Tesla hat aber bereits Fahrzeuge geschaffen, die mehrere Hundert Kilometer schaffen. Doch neben der Tatsache, dass die Reichweite der Elektroautos gesteigert werden soll, setzen Forscher und Wissenschaftler auch auf intelligente Autos. Autonome Elektroautos sollen Unfälle im Straßenverkehr verhindern und mitunter dafür sorgen, dass der Führerschein, wie er heute benötigt wird, in Zukunft keine Rolle mehr spielen wird.
 
Solarbetriebene Fahrräder und Flugzeuge
Aus dem Comic in die Realität? Die Rede ist von Jetpacks. Die leistungsstarken "Raketenrucksäcke" werden bereits von der Feuerwehr in Dubai verwendet; die Retter greifen dabei auf Produkte des Unternehmens Aircraft. Schon 2016 möchte das Unternehmen seine Jetpacks auch an private Käufer vertreiben. Die mögliche Höhe? 2,5 Kilometer. Die Energie des Jetpacks reicht für rund 30 Minuten. Auch in Sachen Elektrofahrzeuge wird es demnächst noch einige Änderungen geben. So gibt es in Dänemark bereits erste Versuche mit einem Solarbike. Das Fahrrad ist mit Solarpanelen ausgestattet und kann genügend Strom produzieren, damit der Fahrer des Bikes für eine gewisse Zeitspanne angetrieben werden kann. Solarenergie soll aber nicht nur Fahrräder revolutionieren, sondern auch Flugzeuge. Immer mehr Flugzeugbauer setzen auf Solarantrieb - Vorreiter jener Technologie ist PC-Aero, ein deutsches Unternehmen, das bereits Geschichte schrieb. Es war nämlich ihre Technologie, die den Präsidenten des Unternehmens und seine Frau die Alpen überqueren ließ - in einem Solarflugzeug.
 
Neben den hier genannten Technologien gibt es natürlich viele weitere Beispiele für Ideen und Konzepte, welche schon in den Startlöchern stehen. Ob und inwieweit sich diese Technologien vor Allem im Alltag durchsetzen werden können, bleibt abzuwarten. Spannend werden die nächsten Jahre aber in jeden Fall.

Lifestyle | Sport & Freizeit, Reisen, 30.05.2016

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
MAI
2024
VinylPlus® Sustainability Forum 2024
Together Towards Higher Ambitions
50668 Köln
24
MAI
2024
Lunch & Learn: "Speak like a Speaker"
Wie Sie auf Ihrer eigenen Konferenz überzeugen.
online
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Aufstand der Demokraten
Für Christoph Quarch ist ein "Aufstand der Anständigen" ohne Zivilcourage wertlos
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

Sonne gewinnt - Öl ist von gestern!

Wie Seven Senders mit dem End-of-Life-Service von circulee Kosten und Emissionen spart

Die Bedeutung nachhaltiger Verpackungen in der Gesellschaft

Solarstrom für Automobilhersteller: Sunrock setzt Wachstumskurs fort

Metropolregion Rhein-Neckar neu erleben

Kreislaufwirtschaft next level:

  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Kärnten Standortmarketing
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • circulee GmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Engagement Global gGmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.