ZINQ engagiert sich – immer schon und nun auch im Industrie-Club Ressourceneffizienz

ZINQ® ist die erste nach Cradle to Cradle®-Standard zertifizierte Oberfläche

Das Thema Ressourceneffizienz hat in den letzten Jahren sowohl in Deutschland als auch auf der europäischen und internationalen Ebene immer mehr an Bedeutung gewonnen. Wie stark das Thema in Deutschland ist, zeigt nun auch der Industrie-Club Ressourceneffizienz.  

26. April 2016, Gründungstreffen im Convention Center, Hannover Messe. Foto: (C) VDIDer Industrie-Club Ressourceneffizienz wurde im Rahmen des Auftrags des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gegründet und wird aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative finanziert. Kooperationspartner des Clubs sind die Deutsche Bundesstiftung Umwelt, die Effizienzagentur NRW, das Effizienznetz Rheinland-Pfalz, Hessen Trade & Invest, das RKW Nord, das Umweltbundesamt sowie Umwelttechnik BW.
 
Seit Ende April ist ZINQ® Voigt & Schweitzer Mitglied im Industrie-Club Ressourceneffizienz. Der Club, durch das VDI Zentrum Ressourceneffizienz gegründet, ist der Zusammenschluss ausgewählter Top-Unternehmen des Mittelstandes in Deutschland, die Maßnahmen zur Steigerung der Ressourceneffizienz vorbildlich umgesetzt haben. Die Unternehmen motivieren darüber hinaus weitere kleine und mittlere Unternehmen, künftig Maßnahmen zur Material- und Energieeffizienz umzusetzen. Jedes Mitglied ist damit auch ein wichtiger Multiplikator, der Deutschland in Sachen Ressourceneffizienz weiter voranbringt. 
 
Ein weiterer kooperativer Ansatz, den ZINQ zukünftig gerne unterstützt. Denn der Grundsatz, gemeinsam schneller weiterzukommen, mehr zu erreichen hat Voigt & Schweitzer genauso Tradition wie Engagement. Letzteres ist dabei kein Selbstzweck, sondern mit Inhalten und Aufgaben verbunden, die das Unternehmen zu einhundert Prozent vertritt: Bei ZINQ stehen besondere Herausforderungen im Bereich Innovation und Nachhaltigkeit stets im Zusammenhang mit kooperativem Engagement. 
 
Vor diesem Hintergrund sieht auch Lars Baumgürtel, geschäftsführender Gesellschafter der  Voigt & Schweitzer GmbH & Co. KG und Gründer von ZINQ, die Mitgliedschaft im Industrie-Club als weiteren logischen Schritt: „ZINQ investiert in die Entwicklung effizienter Oberflächentechnologien, die dem Feuerverzinken neue Anwendungsfelder erschließen. Unsere innovative Hochleistungsoberfläche microZINQ®, die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie mit dem Deutschen Rohstoffeffizienz-Preis ausgezeichnet wurde, ist dafür ein positives Beispiel."

Voigt & Schweitzer bündelt seine Aktivitäten in Bezug auf Innovation mit Nachhaltigkeit in der Unternehmensinitiative Planet ZINQ®.
Die Planet ZINQ®-Initiative zielt auf die Steigerung der Ressourceneffizienz des Produktionsprozesses und unserer Produkte. Dies bedeutet zum einen die permanente Suche nach Energieeinsparpotentialen im Prozess und zum anderen die Entwicklung neuer, rohstoffeffizienter Zinkoberflächen, die bei weniger Zinkeinsatz eine höhere Leistungsfähigkeit bieten.
Im Rahmen unseres ZINQ Managementsystem (ZMS) sind wir nach ISO 14001 / 50001 zertifiziert.
 
Als zweite Säule der Nachhaltigkeit von Planet ZINQ® arbeiten wir an der Steigerung der Effektivität des Produktionsprozesses und unserer Produkte. Effektivität meint hierbei den Aufbau geschlossener Systeme zur Wiederverwertung eingesetzter Rohstoffe, wobei insbesondere die Optimierung der eingesetzten Technologien, Stoffe sowie deren Einsatz und Wiederaufbereitung nach dem Cradle to Cradle®-Prinzip im Fokus stehen.
ZINQ® ist die erste nach Cradle to Cradle®-Standard zertifizierte Oberfläche und garantiert damit geschlossene Stoffkreisläufe in Prozess und am Produkt - frei von nicht wiederverwertbaren Stoffen bzw. Abfall.
 
ZINQ gilt als Vorreiter in Sachen Innovation und Nachhaltigkeit im Bereich Stückverzinken von Stahl und wurde mehrfach ausgezeichnet; darunter: 

  • Deutscher Rohstoffeffizienz-Preis des BMWi 2013
  • Materialica Award 2013 Best of
  • Industriepreis 2014 Kategorie Zulieferer
  • Top 3 Deutscher Nachhaltigkeitspreis (DNP) 2015


Über Voigt & Schweitzer: 
 
ZINQ® mit Q wie Qualität   
Seit mehr als 125 Jahren auf Feuerverzinken und Beschichten spezialisiert, ist Voigt & Schweitzer heute das marktführende Unternehmen im Bereich Korrosionsschutz auf Stahl durch Zink.
Als inhabergeführtes Unternehmen wächst Voigt & Schweitzer durch innovative Oberflächen, die unter der Marke ZINQ® für die unterschiedlichsten Anwendungsgebiete der Stahlverarbeitung  entwickelt werden.
So werden jedes Jahr an 22 Standorten in Deutschland über 400.000 t Stahl mit ZINQ vor Korrosion geschützt. 

Kontakt: Voigt & Schweitzer GmbH & Co. KG | presse@zinq.com | www.zinq.com



Wirtschaft | Branchen & Verbände, 18.05.2016
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
01
APR
2022
SensAbility - The WHU Impact Summit
Invest. Innovate. Inspire.
56179 Vallendar & online
18
APR
2022
Bundespreis Ecodesign 2022
Wettbewerb um herausragendes ökologisches Design - jetzt bewerben!
online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Sport & Freizeit, Reisen

Richtig Umsteigen
Glosse: Im Visier von Bobby Langer
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Erholung, Wellness und Co. auf Kosten des Arbeitgebers

Abgeordnete fordern Homöopathie-Reform als "klares Bekenntnis zu Medizin und Wissenschaft"

Startup Cozero macht Energieversorger LichtBlick klimatransparent

Französischer Uranatlas zeigt Daten und Fakten zu den oft verdrängten Gefahren der Atomindustrie

Eine neue Zeit… braucht neue Skills

Diversität und Frauenförderung

Wiener KI-Spezialist in der Weltspitze bei Sprachverarbeitung angekommen

Regelsystem PAUL wird weiter von der BAFA gefördert

  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • PEFC Deutschland e. V.
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • TourCert gGmbH
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG