B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

Finanzbuchhaltung per Softwarelösung erleichtern

Worauf sollte man bei der Auswahl eines geeigneten Programms achten?

Eine effiziente sowie gut geordnete Finanzbuchhaltung ist ein wichtiger Faktor bzw. ein Grundbaustein für den Erfolg eines Unternehmens. Für viele Start-ups sowie generell neue Unternehmen stellt die Finanzbuchhaltung jedoch noch immer ein zu meisterndes Hindernis dar. Zu oft wird zu wenig oder auch (durch zu umständliche Vorgänge) zu viel Zeit darauf verwendet, sich um diesen elementar wichtigen Bereich zu kümmern, dazu kommt, dass sich viele junge Unternehmen keinen eigenen Buchhalter leisten können. Heutzutage hat man jedoch die Möglichkeit, eine Softwarelösung zu verwenden, die einem die meiste Arbeit bei der Finanzbuchhaltung abnehmen kann. Worauf sollte man bei der Auswahl eines geeigneten Programms achten?

Die anfallenden Arbeiten rund um die Buchhaltung können schnell überfordern. Foto: pixabay, stevepbDie anfallenden Arbeiten rund um die Buchhaltung können schnell überfordern. Wenn Monats- oder Jahresabschlüsse aufwendig zusammengestellt werden müssen, die gesammelten Rechnungen einzeln aufsummiert werden müssen, Steuern errechnet oder auch Bilanzen erstellt werden müssen, kostet es vor allem Zeit. Eine Softwarelösung ist in der Lage, die meisten Vorgänge automatisch bzw. halbautomatisch zu erledigen.

Effiziente Finanzbuchhaltung spart Zeit und Mühen
Es gibt zahlreiche Programme für die Finanzbuchhaltung auf dem Markt. Ein moderne Softwarelösung  bietet dem Anwender dabei ein Gesamtpaket von betriebswirtschaftlichen Anwendungen, das in vollem Umfang oder nur zum Teil genutzt werden kann, je nachdem wie sich der konkrete buchhalterische Bedarf darstellt. Innerhalb dieser Einzelkomponenten kann unkompliziert auf Datensätze zugegriffen werden, was betriebliche Abläufe extrem vereinfacht und verkürzt. Zudem können betriebswirtschaftliche Abläufe optimiert werden, wenn digitale Belegbuchungen, Kontoauszugsmanager und andere Anwendungen optimal ineinandergreifen. So kann der einzelne Mitarbeiter sich wichtigeren Aspekten zuwenden und spart am Ende eine Menge an Zeit ein.

Komfort und Transparenz
Neben der reinen Zeitersparnis ergeben sich aus der Verwendung von Finanzbuchhaltungs- Software weitere Vorteile für Unternehmen. Eine doppelte Erfassung von Daten fällt beispielsweise weg, da sich alle Systemkomponenten wie Lohnabrechnung, Meldewesen für Sozialkassen und Versicherungen sowie das gesamte Officemanagement gegenseitig mit entsprechenden Daten versorgen. Das ist genauso komfortabel wie die Möglichkeit, dass nun auch von mehreren Mitarbeitern selbst von unterschiedlichen Standorten aus gleichzeitig auf diese Daten zugegriffen werden kann.

Welche Software für welches Unternehmen?
Unter den zahlreichen Programmen gibt es Finanzbuchhaltungssoftware für Betriebe und Unternehmen in unterschiedlichen Größen. Zum Teil werden auch branchenspezifische Softwarelösungen angeboten. Die meisten dieser Anwendungen sind für kleine bis mittelständische Betriebe und für Freiberufler, Handwerker und Freiberufler ausgelegt. Welches Programm sich im spezifischen Anwendungsfall am besten eignet, kommt vor allem auf den benötigten Funktionsumfang an.

Zentrales Element des Programms sollte das Buchen von Geschäftsvorgängen sein. Darüber hinaus enthalten viele Programme ein meist mehrstufiges Mahnwesen, Integration zum Online-Banking und die Möglichkeit, betriebswirtschaftliche Auswertungen zu generieren. Diese Auswertungen machen es dem Nutzer zu jeder Zeit möglich, einen umfassenden Einblick in die finanzielle Situation des Unternehmens zu erhalten. Weiterhin können Umsatzsteuer-Voranmeldungen oder andere Vorgänge wie etwa das Verbuchen von Zahlungseingängen per Lastschrift automatisch getätigt werden. Viele Programme haben darüber hinaus eine sehr praktische Prüffunktion, welche auf Knopfdruck eventuelle Fehler oder Unstimmigkeiten aufzeigt.

Fazit
Professionelle Finanzbuchhaltungssoftware wie beispielsweise fibunet eignet sich vor allem für Freiberufler und Selbstständige, die ihre Buchhaltung selber machen und nicht dem Steuerberater übergeben möchten. Buchhalterische Laien werden von entsprechender Software mit diversen Hilfestellungen unterstützt, die einem Orientierung bieten. Aber auch kleine und mittelständische Unternehmen können von der Zeitersparnis, die Finanzbuchhaltungssoftware mit sich bringt, profitieren. Sie sollten jedoch in jedem Fall darauf achten, dass entsprechende Software über eine sogenannte Elster-Schnittstelle verfügt, damit Umsatzsteuer-Voranmeldungen, Dauerfristverlängerungen etc. möglich sind, ohne diese manuell nach Elster übertragen zu müssen.


Wirtschaft | Lieferkette & Produktion, 09.02.2016

Cover des aktuellen Hefts

Afrika – Kontinent der Entscheidung

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2019

  • Small is beautiful: Tiny Houses
  • Das Plastik-Problem anpacken
  • E-Mobilität
  • Wirtschaftsverbrechen
  • Solarguerilla
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
30
AUG
2019
2. ÖKO FAIR
Die Tiroler Nachhaltigkeitsmesse
A-6020 Innsbruck


12
SEP
2019
Zermatt Summit 2019
Humanizing Globalization
CH-3920 Zermatt


20
SEP
2019
Globaler Klimastreik
Alle fürs Klima!
weltweit


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Starke Frauen

Missing Chapter Foundation
Eines von vielen Projekten, für die sich Prinzessin Laurentien der Niederlanden stark macht.




  • PEFC Deutschland e. V.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Deutsche Telekom AG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG