Eine Welt. Ein Klima. Für globale Entwicklung und Klimaschutz gemeinsam handeln! Engagieren Sie sich jetzt: www.allianz-entwicklung-klima.de

„Nachhaltigkeit ist Teil unserer Kultur“

Hans-Joachim Boekstegers, CEO der Multivac Sepp Haggenmüller GmbH & Co. KG verrät im Interview sein Erfolgsrezept in puncto Nachhaltigkeit.

Die Multivac Sepp Haggenmüller GmbH & Co. KG ist seit 2012 Blue-Competence-Partner und gehört dem Lenkungskreisgremium der Initiative an. CEO Hans-Joachim Boekstegers verrät im Interview sein Erfolgsrezept in puncto Nachhaltigkeit.
 
„Ressourcenschonung wird immer mehr zu einem Thema, mit dem sich Unternehmen auf dem Markt von anderen differenzieren"
 
CEO Hans-Joachim Boekstegers verrät im Interview sein Erfolgsrezept in puncto Nachhaltigkeit. Foto: MULTIVAC
Wer ist in Ihrem Hause verantwortlich für Nachhaltigkeit?
Boekstegers: Als wesentlicher Aspekt der Unternehmenskultur und Teil der Unternehmensstrategie ist das Ressort bei mir aufgehängt. Multivac ist schon lange so aufgestellt, dass viele Maßnahmen erst langfristig ihre Wirkung zeigen. Dass wir in unserem Umfeld die Nummer eins weltweit sind, liegt ganz wesentlich daran, dass wir unser Geschäft nachhaltig betreiben. Mehr als 2 500 Mitarbeiter im Vertrieb und Service sorgen dafür, dass unsere Kunden die Maschinen sehr langfristig nutzen können und Produkte damit effizient und ressourcensparend verpacken können.
 
Welche Werte pflegen Sie in Bezug auf Nachhaltigkeit in Ihrem Betrieb?
Boekstegers: Unsere Mitarbeiter sind ein wesentlicher Erfolgsfaktor und eine wichtige Investition in die Zukunft. Wir setzen auf langfristige Arbeitsbeziehun- gen und ein gutes -klima mit interessanten beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten. Ein wenig stolz sind wir auf die Ausbildung eigener Fachkräfte. Aktuell bilden wir an drei Standorten in Deutschland und Österreich 130 junge Menschen aus. Zudem haben wir verschiedene Modelle zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie entwickelt.
 
Wie setzen Sie die Anforderungen an Nachhaltigkeit im Unternehmen um?
Ressourcenschonung wird immer mehr zu einem Thema, mit dem sich Unternehmen auf dem Markt von anderen differenzieren. © multivacBoekstegers: Bei unseren Verpackungslösungen haben wir den gesamten Stoffkreislauf im Blick. Das gilt für die Herstellung unserer Maschinen ebenso wie für die Weiterentwicklung unserer Verpackungstechnologien, um den Ressourcenverbrauch zu minimieren. Ressourcenschonung wird immer mehr zu einem Thema, mit dem sich Firmen auf dem Markt von anderen differenzieren. In unserer Fertigung nutzen wir schon lange unterschiedliche Verfahren, etwa geschlossene Recycling- Kreisläufe für Werkstoffe und Programme, die den Energie- und Wasserverbrauch reduzieren. Wir investieren auch in Technologien, die sich erst in zehn Jahren auszahlen werden. Wir haben zum Beispiel beim Bau unseres Training- und Innovation Centers großen Wert auf Nachhaltigkeit gelegt. Das Gebäude wird mit Geothermie geheizt und gekühlt und kann ohne Einsatz fossiler Brennstoffe betrieben werden.
 
Machen Sie das bei jeder Baumaßnahme?
Boekstegers: Ja, wir setzen dies bei allen Baumaßnahmen um. Derzeit errichten wir parallel zum Neubau des Logistikzentrums ein Blockheizkraftwerk in Verbindung mit einem Wärmeverbund, sodass der Standort weitgehend mit eigenerzeugter Energie versorgt werden kann.
 
Engagieren Sie sich auch über die Unternehmensgrenzen hinaus?
Boekstegers: Wir unterstützen regelmäßig gemeinnützige Initiativen aus der Region mit Geldspenden oder organisieren gemeinsame Blutspendeaktionen.
 
Herr Boekstegers, wir danken Ihnen für dieses Gespräch.
 
Kontakt
VDMA, Judith Herzog-Kuballa | judith.herzog@vdma.org

Quelle: VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence

Wirtschaft | Marketing & Kommunikation, 24.08.2015
     
Cover des aktuellen Hefts

Zeit, die Stimme zu erheben und endlich zu handeln?

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2022 mit dem Schwerpunkt: Globale Ziele und Klimaschutz

  • Ukrainekrieg und Hunger auf der Welt
  • Doppelte Dividende durch Nachhaltigkeit
  • Green Chefs
  • Die Brücke zur Natur
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
01
DEZ
2022
Corporate Responsibility Day
Verleihung des „Real Estate Social Impact Investing Award 2022" (SII-Award)
10435 Berlin
12
DEZ
2022
Nachhaltigkeitskongress
Der Zukunftskongress für Wirtschaft mit Weitsicht
40217 Düsseldorf
Alle Veranstaltungen...
Text

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Sport & Freizeit, Reisen

Freiheit, Gemeinschaft, Begeisterung, Leidenschaft, Lebendigkeit - brauchen einen Kontext, der sie zulässt und begünstigt.
Christoph Quarch ist die Lust auf die Fußball-WM vergangen
Zero Waste Vision. Mit der DIN SPEC 91436 Zertifizierung von TÜV SÜD Müll- und Abfallmengen nachhaltig reduzieren. Informieren Sie sich jetzt!
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Cyrkl ist unter den Gewinnern der Deloitte Technology Fast 50 Central Europe 2022

buch7.de wird mit Gemeinwohl-Preis ausgezeichnet

Unabhängige Studie des Fraunhofer IZM für G+D bestätigt die eSIM als umweltfreundliche SIM-Lösung

Dieses eBike verändert die Welt:

Nachhaltigkeit: Unternehmen tun nicht mehr als der Gesetzgeber fordert

Kölner Angestellte "ackern", Arbeitgeber spendet Bäume für die Stadt

Digitalisierung der Industrie:

Veranstaltungswirtschaft in der Dauerkrise

  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • PEFC Deutschland e. V.
  • TourCert gGmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Frankfurt University of Applied Sciences