Grüne Mode in Berlin

Eröffnung der Ethical Fashion Show Berlin und des Greenshowrooms

Bei der offiziellen Eröffnung der Ethical Fashion Show Berlin und des Greenshowrooms fand Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt, lobende Worte für die Entwicklung der grünen Modebranche und der beiden internationalen Fachmessen für Eco-Fashion im ewerk, Wilhelmstraße 43 und dem Kronprinzenpalais, Unter den Linden 3.

Hier geht's lang!! Green Fashion auf zwei internationalen Fachmessen.
Foto: © Messe Frankfurt Exhibition GmbH
"Vor zwei Jahren haben wir erstmals eine eigenständige Ethical Fashion Show Berlin durchgeführt. Inzwischen hat sich die Zahl der ausstellenden Labels verdoppelt und vor allem die Qualität der Designs ist auf einem beachtlichen Niveau. Insgesamt präsentieren 116 internationale Labels ein umfassendes Produktspektrum auf unseren beiden Messen, der zentralen Plattform für grüne Mode während der Berlin Fashion Week."

Insgesamt haben sich über 115 Aussteller für die Ethical Fashion Show Berlin und den Greenshowroom entschieden. Gemeinsam bilden die beiden Messen während der Berlin Fashion Week die größte Plattform für ökologisch und fair produzierte Mode und sind als Europas Zentrum für eco-faire Mode als B2B-Messen unter der Regie der Messe Frankfurt in diesem Bereich führend.

Dr. Kirsten Brodde, Sprecherin von Greenpeace, sprach von einer Gegenbewegung zur konventionellen Modeindustrie und betonte dabei die Relevanz der grünen Messen und ihrer Aussteller. Dabei verwies sie auch auf die heute erschienene Greenpeace-Studie "Kleine Monster im Kleiderschrank", in der auf den Einsatz von giftigen Chemikalien in Kinderkleidung aufmerksam gemacht wird. Eine Alternative findet sich auf der Ethical Fashion Show Berlin auf der neuen Sonderfläche "Kids Green". Hier stellen sich Marken vor, die gesundheitlich unbedenkliche und fair produzierte Kinderkleidung präsentieren.

Strategische Allianzen: Dutch Eco Design und GreenroomVoice

Mit dem Königreich der Niederlande wurde erstmals eine Allianz mit einem Partnerland geschmiedet. Niederländische Mode ist schon immer stark auf der Ethical Fashion Show Berlin und dem Greenshowroom vertreten. Dieses Mal wird Dutch Eco Design im ewerk und im Kronprinzenpalais verstärkt in den Mittelpunkt gestellt. Als niederländische Aussteller auf der Ethical Fashion Show Berlin mit dabei sind Studio Jux, Mud Jeans, Elementum by Daniela Pais, Myomy, Two-O, Oat Shoes, Rewrap und Pälää sowie die unabhängige Non-Profit-Organisation, Fair Wear Foundation. Als Vorreiter des nachhaltigen niederländischen Designs auf dem Greenshowroom sind Studio Elsien Gringhuis und Dutch Basics vertreten. Gemeinsam laden die Labels zur ersten Dutch Eco Design Show ein, die als besonderes Highlight im Anschluss an die Salonshow des Greenshowroom am zweiten Messetag im Kronprinzenpalais stattfinden wird.

Outdoor, grüne Mode für Kinder und noch mehr Schuhe

Auf dem neu geschaffenen "Kids Green", der Sonderfläche für Kindermode, versammeln sich Aussteller wie Disana, Pololo, Sal de Mar und Kamaeleon. Ökologisch und fair produzierte Schuhmarken wie Think!, Grand Step Shoes, John W. Shoes und Oat Shoes werden auf der Ethical Fashion Show Berlin vertreten sein.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Ethical Fashion Show als auch zum Green Showroom!

Quelle: Messe Frankfurt Exhibition GmbH, Thimo Schwenzfeier
Lifestyle | LOHAS & Ethischer Konsum, 15.01.2014
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
JAN
2022
Wir haben es satt!-Demo - Neustart Agrarpolitik jetzt!
Hinweis: Pandemiebedingt verschoben!
10117 Berlin
24
JAN
2022
19. Internationaler digitaler Fachkongress für erneuerbare Mobilität
Kraftstoffe der Zukunft 2022 – Navigator für nachhaltige Mobilität!
digital
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Digitalisierung

"Ask Delphi"- Bots können nur rechnen aber kein Gewissen ersetzen
Christoph Quarch will Entscheidungen ethischer Fragen nicht Algorithmen überlassen
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Welche Vorteile haben Lowboards aus Massivholz?

Eine Welt für Riace

Gemeinsam zur kommunalen Energiewende

ESG Vorreiterrolle bestätigt

Managed IT Services:

"Kraftstoffe der Zukunft": Abschied von Treibhausgasemissionen im Mobilitätssektor

Neues digitales Tool berechnet Klimaauswirkungen von Berufsbekleidung

PAUL spart rund 50.000 Tonnen CO2 in der Gebäudewirtschaft ein

  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • TourCert gGmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene