B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

TOP Gesundheitsmanagement Award 2012

Deutschland sucht das fitteste Unternehmen

München - Wo ist das fitteste Unternehmen Deutschlands? In welchen Firmen und Institutionen ist das Gesundheitsmanagement als Unternehmensziel integriert? Ab 30. April 2012 können sich deutschlandweit Unternehmen für den "TOP Gesundheitsmanagement Award 2012" bewerben - unter www.gm-award.de

Gerade der Mittelstand setzt in Sachen Gesundheitsmanagement deutliche Akzente. Ein lohnendes Engagement, das zeigt seit drei Jahren die Initiative TOP Gesundheitsmanagement Award in Bayern, die herausragende Unternehmen und ihre überzeugenden Konzepte prämiert. 2012 startet die Initiative deutschlandweit durch: Ab 30. April 2012 können sich Unternehmen dafür bewerben.

Mit der Initiative TOP Gesundheitsmanagement Award fördert die Mentorin Ursula Wetzig, Inhaberin der TG LifeConcept®, mit Unterstützung der Siemens Betriebskrankenkasse SBK und unter der wissenschaftlichen Leitung von Dr. Martin Thul, Mitglied des geschäftsführenden Vorstands des Instituts für Technologie und Arbeit an der TU Kaiserslautern, den Excellence Gedanken im Betrieblichen Gesundheitsmanagement.

Die Idee der bundesweiten Initiative ist es, möglichst viele Unternehmen für ein integriertes Gesundheitsmanagement zu begeistern. Der Weg zu gesunden Organisationen führt daher nur über Messbarkeit, klare Zielsetzung, kontinuierliche und konsequente Vorgehensweise sowie einer entsprechenden Kommunikation. Und ganz abgesehen vom verlockenden Award profitieren Unternehmen allein schon durch die Teilnahme: Sie erhalten wertvolle Anregungen für Aufbau und Weiterentwicklung eines systematischen Gesundheitsmanagements im Betrieb und können damit Stärken, Schwächen und Verbesserungs-Potenziale erkennbar machen. Insider wissen seit langem: Unternehmen, die sich um die Gesundheit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern, tun dies aus einer sozialen Verantwortung heraus - und vor allem, weil das ihre Wettbewerbsposition stärkt. Auf der Suche nach den besten Mitarbeitern auf dem Arbeitsmarkt und deren dauerhafte Bindung an das Unternehmen gewinnt das Betriebliche Gesundheitsmanagement stark an Bedeutung. Ein umfassendes Gesundheitsmanagement macht das Unternehmen für Bewerber und Mitarbeiter attraktiver. Die Anzahl der Bewerber wird dadurch gesteigert und Arbeitnehmer mit langjährigen Erfahrungen bleiben der Firma als wertvolle Mitarbeiter erhalten.

Interessierte Firmen und Institutionen können sich ab 30. April auf der Internet-Seite www.gm-award.de zur Qualifizierung bewerben, sie finden dort einen Bewerbungsbogen und nähere Informationen für die Bewerbung. Einsendeschluss ist der 30. November 2012. Bewertet werden die Teilnehmer in Kriterien wie den Strukturen und Abläufen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements, der Einbindung der Mitarbeiter wie auch der Ausrichtung der Unternehmensführung auf dieses Thema, dem strategischen Ansatz, aber auch den Ressourcen die dahinter stehen. Ebenfalls eine wesentliche Fragestellung für Bewerbung und Bewertung: Was hat das Gesundheitsmanagement gebracht, wie ist die Situation im Unternehmen und wie hat sich diese weiterentwickelt? Erfahrene Assessoren/innen bewerten unabhängig und wissenschaftsbasiert, ein Expertengremium zeichnet die besten Organisationen in vier Unternehmensgrößen pro Bundesland aus.

Aus den Landessiegern wird dann "Deutschlands fittestes Unternehmen" gekürt. Die Initiative orientiert sich bei der Bewertung von Gesundheitsmanagementleistungen der Firmen und Institutionen an der Philosophie der European Foundation of Quality Management (EFQM -Modell für Excellence). Das Bewertungsmodell basiert auf dem Ansatz des IBGM-Modells, der wissenschaftlich evaluiert wurde und seine Wirksamkeit bewiesen hat.
Als besondere Service-Leistung stellt die Initiative allen interessierten Unternehmen ein kostenfreies Planungs-Tool zur Beurteilung der BGM-Kriterien für eine professionelle Selbstbewertung zur Verfügung.

Über die Initiative
Das Beratungs- und Trainingsunternehmen TG LifeConcept führt mit Unterstützung der Siemens Betriebskrankenkasse (SBK) und unter der wissenschaftlichen Leitung des Instituts für Technologie und Arbeit an der TU Kaiserslautern, die Initiative TOP Gesundheitsmanagement Award - "Deutschlands fittestes Unternehmen" durch, um ein systematisches und nachhaltiges Betriebliches Gesundheitsmanagement in mittelständischen Organisationen zu unterstützen, wie es der "Excellence" Gedanke zur Sicherung von Wachstums- und Erfolgspotential fordert.


Für Rückfragen:
TG LifeConcept®
Agentur für iDentity
Ursula Wetzig, Geschäftsführerin

Seestraße 10 A
D-82211 Herrsching
Tel: +49 (0) 8152 5 090 334
Mobil: +49 (0) 176 10 208 972
Email: wetzig@tg-lifeconcept.de

Quelle: TG LifeConcept®, Ursula Wetzig
Lifestyle | Gesundheit & Wellness, 24.04.2012
     
Cover des aktuellen Hefts

Einfach zum Nachdenken... und Handeln

forum 02/2020 ist erschienen - die Corona-Sonderausgabe

  • Gemeinschaftsgeld
  • Krisen
  • Big-Bang
  • Sterben lernen!
  • Schüler-genossenschaften
  • VerantwortungJetzt!
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
30
AUG
2020
#AgrarwendeAnpacken
Demo zum EU-Agrargipfel
56068 Koblenz
15
SEP
2020
Responsible Leadership nach der Krise
9th International Conference
online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Pioniere & Visionen

3Q4U - 3 Questions for you
Antworten auf die Krise von Dr. Sebastian Brandis – Menschen für Menschen

Jetzt auf forum:

Der Sommer, der kein Ende nimmt

PR als strategischer Baustein für nachhaltiges Wachstum

Nachhaltiger Konsum auf Knopfdruck:

Jetzt bundesweit unverpacktes Bio-Obst und -Gemüse

Energie- und Ressourcenwende in der (kommunalen) Verwaltung

Mehrweg-Pionier Fruchtsaft

Wären SUV ein Land, hätten sie den siebtgrößten Ausstoß an CO2 in der Welt.

Deutscher Nachhaltigkeitspreis für Kiel, Buxtehude und Eltville am Rhein

  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Global Nature Fund (GNF)
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • TourCert gGmbH
  • PEFC Deutschland e. V.
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen