B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!

Gradmesser und Impulsgeber - 20 Jahre Reisepavillon

forum Nachhaltig Wirtschaften stellt die Protagonisten des Sanften Reisens vor

Mit gutem Gewissen durch die Welt reisen! Das wollen immer mehr umweltbewusste Touristen. Nachhaltiges Reisen ist nicht länger ein Nischenprodukt für wenige Urlauber unter uns. Nachhaltiges Reisen etabliert sich. Nicht zuletzt hat der Reisepavillon einer Vielzahl an Veranstaltern, Destinationen und Akteuren neue Wege gewiesen, um dem zerstörerischen Massentourismus den Rücken zu kehren. Warum Reisende bereit sind, für Umweltschutz tiefer in die Taschen zu greifen, verdeutlichen die Best Practice-Beispiele in forum Nachhaltig Wirtschaften 03/2011.

Reisepavillon - von 1991 - 2010 jährlich durchgeführte Veranstaltung für nachhaltiges Reisen
Als der Reisepavillon 1991 als "Marktplatz für anderes Reisen" in der niedersächsischen Landeshauptstadt gegründet wurde, hatte die Kritik an den Begleiterscheinungen des Massentourismus einen ersten Höhepunkt erreicht und vielerorts entstanden unter dem Schlagwort "Sanfter Tourismus" spannende Alternativangebote.

Internationale Plattform für "Sanften Tourismus"
Da das Internet zu diesem Zeitpunkt quasi noch inexistent war, entwickelte sich die hannoversche Reisemesse binnen weniger Jahre zu einer international einzigartigen Plattform für all jene, die sich einem umweltfreundlichen und sozialverantwortlichen Tourismus verpflichtet fühlten: Reiseveranstalter, touristische Destinationen, Beherbergungsbetriebe, Großschutzgebiete, Umwelt- und Tourismusverbände, Kirchen, Gewerkschaften, (Hoch-) Schulen, staatliche und nichtstaatliche Organisationen... Hier wurde Neues initiiert und Bewährtes präsentiert, ausgetauscht, genetzwerkt, weitergebildet, Markterfahrung bzw. Stoff für journalistische Reportagen gesammelt, Politik gemacht und vor allem Urlaub geplant. Jährlich wechselnde Themenschwerpunkte, facettenreiche Programmelemente und ein attraktives Hallendesign überzeugten AusstellerInnen, BesucherInnen und die Medien immer wieder aufs Neue.

Aus der Nische an die breite Öffentlichkeit
Zwei Jahrzehnte war der Reisepavillon Gradmesser und Impulsgeber für die gesamte Reisebranche. Er bewirkte in entscheidendem Maße, dass einstige Nischenveranstalter zu Trendsettern wurden, verantwortungsvolle Urlaubsgestaltung nicht mehr das Spezialthema einiger weniger
"Weltverbesserer" ist und dass auch konventionelle Reisemessen sich für nachhaltigen Tourismus geöffnet haben. Damit hat der Reisepavillon sein selbstgestecktes Ziel erreicht; die 2010 durchgeführte Jubiläumsveranstaltung war zugleich seine Abschiedsfeier 2010. Der Stab ist nun an jene übergeben, die das erlangte Know How in Verbindung mit den neuen Medien und Techniken bestmöglich nutzen, um die Umsetzung zu überprüfen, Hilfestellungen für innerbetriebliche Weiterentwicklung bzw. CSR-Prozesse und Außenkommunikation zu bieten, den nachhaltigen Tourismus am Markt zu verankern und in (Aus-) Bildungsangebote einfließen zu lassen.

Sanfte Pioniere revolutionieren den Massentourimus
Die aktuelle Ausgabe von forum Nachhaltig Wirtschaften (03/2011) wartet mit vielen praktischen Beispielen und vorbildhaften Protagonisten auf.
 
 
Von Anke Biedenkapp



Kontakt
Anke Biedenkapp war Mitbegründerin und Spiritus Rector des Reisepavillon, gleichzeitig führte sie von 1990 bis 2011 die Geschäfte des gemeinnützigen Vereins Stattreisen Hannover. Aktuell ist sie als freiberufliche Consulterin und ehrenamtlich als Geschäftsführerin von Global Partnership Hannover e.V. tätig.
E-Mail: anke.biedenkapp@googlemail.com






Lesen Sie mehr zum Thema nachhaltiges Reisen. Im Magazin "forum Nachhaltig Wirtschaften" 3/2011 mit dem Schwerpunkt CSR im Tourismus erfahren Sie alles über neue Zielformulierungen und sanfte Performance touristischer Akteure.

Das Magazin umfasst 164 Seiten und ist zum Preis von 7,50 ? zzgl. 3,00 ? Porto & Versand (innerhalb Deutschlands) direkt hier zu bestellen.
Oder unterstützen Sie uns durch ein forum-Abonnement

Quelle: Anke Biedenkapp
Lifestyle | Sport & Freizeit, Reisen, 18.07.2011

Cover des aktuellen Hefts

Afrika – Kontinent der Entscheidung

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2019

  • Small is beautiful: Tiny Houses
  • Das Plastik-Problem anpacken
  • E-Mobilität
  • Wirtschaftsverbrechen
  • Solarguerilla
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
30
AUG
2019
2. ÖKO FAIR
Die Tiroler Nachhaltigkeitsmesse
A-6020 Innsbruck


12
SEP
2019
Zermatt Summit 2019
Humanizing Globalization
CH-3920 Zermatt


20
SEP
2019
Globaler Klimastreik
Alle fürs Klima!
weltweit


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht ...
RECHT... zur aktuellen Weltsituation.




  • Bayer Aktiengesellschaft
  • Deutsche Telekom AG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • PEFC Deutschland e. V.