B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

Der Klimatech-Atlas von econsense

ein Wegweiser zu Technologien für den Klimaschutz

Wie schützen wir unser Klima? Wie vermindern wir die Emission von CO2 und anderen Treibhausgasen in die Atmosphäre? Ganz wesentlich, indem wir zukunftsfähigen Technologien zum Durchbruch verhelfen.

Aber was genau verbirgt sich hinter einem BtL-Kraftstoff, wie wichtig ist die Drehzahlregelung, was leistet Kraft-Wärme-Kopplung und wofür steht das Passivhaus?

Der Klimatech-Atlas, Ende 2008 als Internet-Portal gestartet, erklärt die wichtigsten Technologien für den Klimaschutz aus den Sektoren Industrie, Energie, Transport und Gebäude. Das Ziel: eine Idee der vielfältigen technischen Optionen zu vermitteln. Beispiele aus den Mitgliedsunternehmen von econsense - Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e. V. (www.econsense.de) zeigen, wie die Praxis funktioniert.

http://www.klimatech-atlas.de

Quelle: FORUM Nachhaltig Wirtschaften Büro Süd
Umwelt | Klima, 12.11.2008

Cover des aktuellen Hefts

Dabeisein ist alles!

forum 01/2020 ist erschienen!

  • Reduce, resuse, recycle
  • Greenwashing-Alarm
  • Saubere Energie für Afrika
  • Generationen-gerechtigkeit
  • Action, bitte!
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
APR
2020
Cosmic Cine Filmfestival 2020
HINWEIS: Findet in einem neuen Format statt!
online


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Der pervertierte Willen zur Macht
Wer die neue Rechte bekämpfen will, muss ihre innere Logik verstehen




  • TourCert gGmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Global Nature Fund (GNF)