Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt der Agenda für Standards stellen

Neue ISO-Richtlinien werden dazu beitragen, dass Fragen des Klimawandels in jeder neuen Norm berücksichtigt werden.

Noch nie zuvor waren wir uns unserer Umwelt so bewusst wie während der jüngsten Lockdown-Periode. Die Vögel sangen, die Luft war klar, und der Himmel war blauer als blau. Uns wurde auch deutlicher bewusst, dass unser derzeitiges Wirtschaftsmodell zu einem Temperaturanstieg geführt hat und dass dies weiterhin verheerende Auswirkungen auf unser Wetter - und unsere Kommunen - haben wird. Der daraus resultierende Klimawandel ist real, und wir müssen seine Auswirkungen angehen, indem wir jetzt handeln.
 
Die Anwendung des Leitfadens wird zu einem größeren Beitrag zur Erreichung der 17 Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung führen. © UNDPVor diesem Hintergrund hat die Climate Change Coordination Task Force (CCC TF7) der ISO vor kurzem einen neuen Leitfaden für Normungsgremien entwickelt, so dass der Klimawandel bei jeder neuen Norm, die geschrieben wird, berücksichtigt wird. Der ISO-Leitfaden 84, Leitlinien für die Berücksichtigung des Klimawandels in Normen, bietet einen systematischen Ansatz, relevante Grundsätze und nützliche Informationen, die den Verfassern von Normen helfen sollen, die Auswirkungen, Risiken und Chancen des Klimawandels in ihrer eigenen Normungsarbeit zu berücksichtigen.
 
Nick Blyth, Convenor des CCC TF7, der den Leitfaden entwickelt hat, sagte, jede Industrie müsse den Klimawandel eindämmen und sich an ihn anpassen: "Wichtig ist, dass der Leitfaden 84 dazu beitragen kann, das Bewusstsein und das Verständnis in der gesamten Normungsgemeinschaft, nicht nur bei denjenigen, die sich mit Normen für nachhaltige Entwicklung befassen, zu erhöhen. "Der Leitfaden ist für Normen relevant, die in vielen Industriezweigen weit verbreitet sind, und hilft so letztlich den Organisationen beim Aufbau von Widerstandsfähigkeit und Bereitschaft für künftige Klimafolgen sowie beim Umgang mit emissionsarmen Übergangsrisiken und -chancen.
 
"Darüber hinaus", fügte er hinzu, "ermutigt der Leitfaden zur Überarbeitung bestehender Standards, wenn diese nicht bereits Fragen des Klimawandels berücksichtigen, so dass überall eine größere Bewegung in Richtung Nachhaltigkeit stattfindet".
 
Die Anwendung des Leitfadens wird auch zu einem größeren Beitrag zur Erreichung der 17 Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung führen. Der ISO Guide 84 wurde vom CCC TF7 entwickelt, der Teil des Technischen Lenkungsausschusses der ISO ist, und ist eine Ergänzung zum ISO Guide 82, Leitlinien zur Berücksichtigung der Nachhaltigkeit in Normen.
 
Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
 
Kontakt: Iso.org, Clare Naden | naden@iso.org | www.iso.org

Wirtschaft | Branchen & Verbände, 28.07.2020
     
Cover des aktuellen Hefts

SOS – Rettet unsere Böden!

forum 01/2021 ist erschienen

  • Eine Frau, die es wissen will
  • Eine neue Vision für den Tourismus
  • Jetzt oder nie
  • Models for Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
19
MÄR
2021
#NoMoreEmptyPromises
Globaler Klimastreik
weltweit
26
MÄR
2021
DVD-Start „Unser Boden, unser Erbe“
Wie wollen wir in Zukunft leben?
deutschlandweit
22
APR
2021
Green Deal im Unternehmen
So gelingt strategischer Klimaschutz!
online
Alle Veranstaltungen...
Marketing For Future Award 2021. Marketing zwischen Macht und macht nichts.

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Mit Experten kann man kein Land regieren!
Christoph Quarch fordert, die Entscheidungen wieder dahin zu verlagern, wo sie hingehören: ins Parlament.
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

LEED-Gold-Medaille für "DIE MACHEREI"

1 Million Euro für grüne Gründer

German Design Award für Claire von Reposa

Evologic Technologies: 2,5 Millionen Euro durch neue Finanzierungsrunde

UnternehmensGrün schreibt Erfolgsgeschichte fort und wird zum Bundesverband Nachhaltige Wirtschaft

Klimaschutzstiftung Baden-Württemberg: Julia Kovar-Mühlhausen übernimmt Leitung

Basischemikalie mit verringertem CO2-Fußabdruck: Vinnolit bietet „grüne“ Natronlauge an

IT-Remarketing spart 300 Mio. Liter Wasser ein:

  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M.)
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • TourCert gGmbH
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • PEFC Deutschland e. V.
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Global Nature Fund (GNF)