Nachhaltig investieren und gleichzeitig spenden – eine neue Kooperation

Der Nachhaltigkeitsmanager und Finanzcoach Stefan Keller ist mit der österreichischen Hilfsorganisation WineAid eine neue Kooperation eingegangen.

Gemeinsam wird ein Mehrwert zugunsten von Investoren, Umwelt und Kindern mit Handikap geschaffen.
 
Kennengelernt haben sich der Gründer und Obmann von WineAid, Thomas Schenk, und der Finanzcoach Stefan Keller vor sechs Jahren während der Ausbildung zum CSR-Manager. Die beiden verbindet das Engagement für eine enkeltaugliche Zukunft, wofür sie unterschiedliche Wege eingeschlagen haben. Die Hilfsorganisation WineAid unterstützt seit 11 Jahren benachteiligte Kinder und Jugendliche in ganz Österreich durch die Finanzierung dringend nötiger Therapien und begleitender Maßnahmen. Attraktive Sach-, Geld-, und Zeitspenden sowie der Absatz herausragender Qualitätsweine heimischer Top-WinzerInnen sichern den wachsenden Spendenstrom.

Gemeinsam mit WineAid-Obmann Thomas Schenk engagiert sich Stefan Keller für eine enkeltaugliche Zukunft. © Stefan Keller
Als Businesspartner der international tätigen Green Finance Broker AG vermittelt Stefan Keller nachhaltige Investments für Privatpersonen und Firmen, die mit ihrem Geld nicht nur Mehrwert erwirtschaften, sondern gleichzeitig auch etwas für die Um- und Mitwelt tun wollen. 
Jetzt kombinieren die beiden CSR-Aktivisten ihre Angebote und schaffen dadurch einen wirkungsvollen Mehrwert für alle Beteiligten.

Spendenbonus, Photovoltaik und bester Wein
Das Modell des „Spendenbonus" funktioniert einfach: ab einem Investment von € 5´000,– in nachhaltige Solarenergie spendet Stefan Keller 1,5% der investierten Summe an WineAid. Zudem erhält der Investor als Dankeschön mindestens eine Flasche Wein von WineAid frei Haus geliefert.

Green Finance Wirtschaftspolitik der EU und der österreichischen Bundesregierung
Der „Leuchtturm 8 der #mission2030" der Österreichischen Bundesregierung legt einen Schwerpunkt auf „Green Finance", um Aktivitäten in Österreich und auf EU-Ebene im Bereich nachhaltiges Wachstum bzw. nachhaltige Investitionen im Sinne einer zukunftsgerichteten Wirtschaftspolitik zu unterstützen. Stefan Keller und Thomas Schenk zeigen durch ihre Kooperation beispielhaft, wie durch innovative Modelle wirtschaftliche, soziale und ökologische Anliegen gleichberechtigt gefördert werden können. 
Die Bürgerinnen und Bürger der DACH-Region bekommen hier eine Chance, bereits ab € 5´000,– einen aktiven Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung zu leisten – und profitieren gleichzeitig von der Chance auf faire Zinsen, die sie mit Bausparern oder Sparbüchern längst nicht mehr bekommen.

Weiterführende Informationen zur Kooperation: 
WineAid – Helfen mit Genuss | Nachhaltiges Finanzcoaching


Kontakte:
Stefan Keller | office@stefankeller.eco
mobil: +43 680 111 9330

Thomas Schenk | thomas.schenk@wineaid.at
mobil: +43 664 918 0077

Lifestyle | Geld & Investment, 23.06.2020
     
Cover des aktuellen Hefts

Jetzt reicht's!

forum 04/2020

  • Klimaschutz als Volkssport
  • Marketing for Future
  • Systemrelevant
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
19
MÄR
2021
#NoMoreEmptyPromises
Globaler Klimastreik
weltweit
26
MÄR
2021
DVD-Start „Unser Boden, unser Erbe“
Wie wollen wir in Zukunft leben?
deutschlandweit
Alle Veranstaltungen...
Marketing For Future Award 2021. Marketing zwischen Macht und macht nichts.

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Mit Experten kann man kein Land regieren!
Christoph Quarch fordert, die Entscheidungen wieder dahin zu verlagern, wo sie hingehören: ins Parlament.
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

H2-Leitfaden für Stadtwerke

Strom für und aus dem Auto

Mit Pflanzaktionen Bienen retten

Zapf Creation stellt auf plastikfreie Verpackungen um

Decision Advisory Group (DAG) erhält Auftrag zur Erarbeitung deutschlandweiter Industriestudie zum Thema Wasserstoff

Gestalten mit nachhaltigen Pflastersteinen

Kehrtwende am Eisstand — jetzt wird Softeis vegan

Gutes Beispiel 2021: Der Wettbewerb für eine bessere Gesellschaft

  • Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M.)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Global Nature Fund (GNF)
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • TourCert gGmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • PEFC Deutschland e. V.