Innovationsforum Energie. Dekarbonisierung | Dezentralisierung | Digitalisierung | Wertschöpfung. Zürich, 2.-3. Juni 2022

SanLucar veröffentlicht neuen Bericht zur Unternehmensverantwortung auf der Fruit Logistika

Die Sozial- und Umweltinitiativen der Premiummarke für Obst und Gemüse erstrecken sich weltweit an den verschiedenen SanLucar Standorten

Unter dem Namen "DREAMS Magazin" bringt SanLucar anlässlich der Fruit Logistica, die vom 5. bis 7. Februar in Berlin stattfindet, eine besondere Publikation heraus. 
Das DREAMS Magazin von SanLucar wird am Stand des Unternehmens auf der Fruit Logistica (Halle 27, Stand C21) erhältlich sein. Mit einer emotionalen Gestaltung, reich an Fotos und Geschichten, zeigt das neue Magazin die Sozial- und Umweltprojekte der Premiummarke für Obst und Gemüse. 

"Von Anfang an hatten wir den Traum, Obst und Gemüse so anzubauen, dass wir stolz darauf sein können. Bis heute ist die Unternehmensphilosophie "Geschmack im Einklang mit Mensch und Natur"  Grundlage für unser gesamtes Handeln", erklärt Jennifer Heer, Direktorin für Kommunikation und Unternehmensverantwortung der SanLucar Gruppe. 

Im Rahmen des Programms zur Unternehmensverantwortung DREAMS konzentriert sich SanLucar auf lokale Projekte, die den Gemeinden in Ländern wie Deutschland, Österreich, Spanien, Südafrika, Tunesien, Ecuador und Costa Rica einen unmittelbaren Nutzen bringen. 

Zu den Meilensteinen des Engagements des multinationalen Unternehmens gehörte in den letzten zwei Geschäftsjahren unter anderem die Eröffnung von El Puchero Portuario. Es ist bereits die zweite Suppenküche, die das Unternehmen zusammen mit der gemeinnützigen Organisation Coordinadora Solidaria in der Stadt Valencia betreibt. Aktuell werden 8.000 Mahlzeiten pro Monat an einkommensschwache Menschen und ihre Familien verteilt. Gleichzeitig wird durch Kurse die Wiedereingliederung in die Arbeitswelt unterstützt. 

In Ecuador fördert die Firma SanLucar eine aktive Lebensweise für junge Menschen mit der Sportschule DREAMS. Dort trainieren 400 Jungen und Mädchen aus der Gemeinde Puebloviejo regelmäßig Basketball und Fußball, und zwar völlig kostenlos. 

In Tunesien, wo das Unternehmen seit mehr als zehn Jahren präsent ist, erhielt SanLucar 2018 von der Regierung einen Preis für besonderes soziales Engagement. 

Bildung, Sport, Ernährung und Umweltschutz sind die Säulen des SanLucar Programms für Unternehmensverantwortung DREAMS. Im selben Jahr besuchten deutsche Kunden die Farmen von SanLucar in Südafrika. Sie waren sofort von dem sozialen Engagement des Unternehmens begeistert, so dass sie sich entschlossen, die DREAMS-Projekte mit der Gründung des Fördervereins "Träume werden wahr e.V." zu unterstützen. Damit wurden unter anderem ein Suchtpräventionsprogramm und ein Permakultur-Garten finanziert, um einen gesünderen Lebensstil zu fördern. 

Im Bereich Umwelt konnte SanLucar durch spezielle Bewässerungsmethoden den Wasserverbrauch reduzieren. Dank des Einsatzes von Sonden, die die Feuchtigkeit des Bodens an den Wurzeln der Pflanzen messen, konnte die Dürre, die Südafrika im Jahr 2018 erlitt, überwunden werden. In Tunesien gelingt es dem Unternehmen, circa 30 % des nicht genutzten Wassers der Pflanzen mithilfe von umweltfreundlichen Technologien aufzubereiten und wiederzuverwenden und vermeidet so den Einsatz von chemischen Mitteln. 
Das SanLucar DREAMS Magazin wird den Besuchern der Fruit Logistica auf dem Messestand des Unternehmens (Halle 27, Stand C21) zur Verfügung stehen. Für diejenigen, die es schon vorher lesen möchten, gibt es das Magazin auf der Website (www.sanlucar.com/dreams) zum Herunterladen. 

Außerdem wird SanLucar im Sommer 2020 seinen Fortschrittsbericht für den Global Compact veröffentlichen. Das Unternehmen wird über seine Maßnahmen zur Umsetzung der 10 Prinzipien sowie seinen Beitrag zur Erreichung der Ziele der nachhaltigen Entwicklung (SDG) informieren. Dieser Bericht wird nach den Kriterien der Standards der Global Reporting Initiative (GRI) erstellt. 

Kontakt:  SanLucar Fruit S.L., Jennifer Heer | jennifer.heer@sanlucar.com | www.sanlucar.com 

Lifestyle | Essen & Trinken, 27.01.2020
     
Cover des aktuellen Hefts

Was wäre, wenn?

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2022 ist erschienen. Schwerpunkt: Energiewende

  • KI – Künstliche Intelligenz
  • Fahrplan für die Energiewende
  • Monopoly oder: Wer regiert die Welt?
  • Klimaneutral Bauen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
03
JUN
2022
15. Deutscher Nachhaltigkeitspreis
Für eine lebenswerte Zukunft
deutschlandweit
11
JUN
2022
Energy Efficiency Award 2022
Gesucht: Energieeffizienz- und Klimaschutzprojekte
international
25
JUN
2022
Großdemonstration zum G7-Gipfel in München
Klimakrise, Artensterben, Ungleichheit: Gerecht geht anders!
80336 München
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Spaltet der Ukraine-Krieg nun auch die deutsche Politik?
Christoph Quarch fordert ein generelles Twitter-Verbot für Diplomaten und Politiker in Regierungsverantwortung.
Deutscher Nachhaltigkeitspreis
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Leadership - Verantwortung übernehmen

Auf Torf verzichten und Moore erhalten

20 Jahre Einsatz für das Klima

Das Lieferkettengesetz kommt – was Unternehmen wissen müssen

Biologisch abbaubare Binden und Tampons zur Bekämpfung von Menstruationsarmut

Wissenschaft trifft Kommunen

Internationaler Tag der Artenvielfalt

Zweite Studie von Öko-Institut und Stiftung Allianz für Entwicklung und Klima:

  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Global Nature Fund (GNF)
  • TourCert gGmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • Nespresso Deutschland GmbH