Innovationsforum Energie. Dekarbonisierung | Dezentralisierung | Digitalisierung | Wertschöpfung. Zürich, 2.-3. Juni 2022

Wandel durch Weiterbildung

Praxisorientierter Zertifikatslehrgang „CR-Management für Praktiker“ an der Universität Bayreuth

In Zeiten der Klimakrise ermöglicht ein aktives Handeln im Bereich Corporate Responsibility den Unternehmen, einen Beitrag zur Nachhaltigkeit zu leisten. Aufgrund der wachsenden Zahl nachhaltigkeitsbewusster Kunden verbindet sich damit die Möglichkeit enormer Wettbewerbsvorteile. Unternehmen müssen sich daher mit Themen der Unternehmensverantwortung auseinandersetzen und notwendiges Knowhow aufbauen.

© Nagy Arnold, unsplash.comDebatten um die zunehmende Plastikverschmutzung der Weltmeere, den drastischen Rückgang der Artenvielfalt und den rasant wachsenden CO2-Ausstoß beherrschen seit geraumer Zeit die Medien und erhitzen die Gemüter in der Gesellschaft. Aktionen wie die „Fridays for Future"-Bewegung, bei der weltweit unzählige Menschen, insbesondere Schülerinnen und Schüler, Woche für Woche auf die Straße gehen und für einen besseren Klimaschutz demonstrieren, sind auf dem Vormarsch. Sie unterstreichen nicht nur die Dringlichkeit dieser Themen, sondern zeigen auch, dass sich das Bewusstsein der Menschen grundlegend verändert hat. Der Druck auf die Politik, den notwendigen Wandel umgehend einzuleiten und konkrete Klimaschutzmaßnahmen umzusetzen, steigt. 
Gleichzeitig machen Fragen des Umwelt- und Klimaschutzes auch vor Unternehmen nicht Halt und zwingen diese zum Umdenken. Schließlich stehen auch sie in der Verantwortung, sich mit den langfristigen Auswirkungen ihres wirtschaftlichen Handelns auseinanderzusetzen und ihre unternehmerischen Prozesse anzupassen. Durch ihren Einsatz für mehr Nachhaltigkeit können Unternehmen nicht nur einen Beitrag für eine ressourcenoptimierte Zukunft leisten. Eine verantwortungsbewusste Unternehmensführung schafft zudem wichtige Wettbewerbsvorteile und hilft dabei, ein positives, umweltbewusstes Image aufzubauen. Die geplante und strukturierte Vorgehensweise für mehr wirtschaftliche Nachhaltigkeit wird in Unternehmen meist unter dem Begriff „Corporate (Social) Responsibility" zusammengefasst.
 
Die zielorientierte Umsetzung von CR-Aktivitäten im Unternehmen verlangt dabei eine hohe fachliche Expertise. In diesem Zusammenhang bietet die Campus-Akademie für Weiterbildung der Universität Bayreuth den fünftägigen Zertifikatslehrgang „CR-Management für Praktiker" an. Dieser ermöglicht eine kompakte Wissensvermittlung durch führende CR-Verantwortliche sowie Expertinnen und Experten, die einen detaillierten Einblick in zentrale Bereiche, Maßnahmen und Instrumente von CR präsentieren.

Der Intensivkurs gibt einen Überblick über praxisrelevante Aspekte von CR und liefert das Rüstzeug, um den Auf- und Ausbau eines Corporate Responsibility-Bereichs im Unternehmen vorbereiten, durchführen und ausgestalten zu können. Ziel des Weiterbildungsprogramms ist es, die unternehmerischen Potentiale von CR voll auszuschöpfen.


 Termin: 07. - 11. Oktober 2019 (Anmeldeschluss: 09. September 2019)
 Veranstaltungsort: Campus-Akademie für Weiterbildung
Universität Bayreuth
Universitätsstraße 30, 95447 Bayreuth
 Teilnahmegebühr: € 3.250 für Unternehmen
€ 2.250 für NGOs/NPOs

Gewinnen Sie einen praxisorientierten Einblick in zentrale Bereiche des CR-Managements und melden Sie sich direkt über das Online-Formular an!
 
Kontakt: Campus-Akademie der Universität Bayreuth
campus-akademie@uni-bayreuth.de | www.campus-akademie.uni-bayreuth.de

Gesellschaft | Bildung, 19.06.2019
     
Cover des aktuellen Hefts

Was wäre, wenn?

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2022 ist erschienen. Schwerpunkt: Energiewende

  • KI – Künstliche Intelligenz
  • Fahrplan für die Energiewende
  • Monopoly oder: Wer regiert die Welt?
  • Klimaneutral Bauen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
03
JUN
2022
15. Deutscher Nachhaltigkeitspreis
Für eine lebenswerte Zukunft
deutschlandweit
11
JUN
2022
Energy Efficiency Award 2022
Gesucht: Energieeffizienz- und Klimaschutzprojekte
international
25
JUN
2022
Großdemonstration zum G7-Gipfel in München
Klimakrise, Artensterben, Ungleichheit: Gerecht geht anders!
80336 München
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Das Gebot der Stunde heißt Autarkie
Für Christoph Quarch ist eine autarke Wirtschaft der sicherste Garant politischer Freiheit. Bis es so weit ist, dreht er gern die Heizung runter.
Deutscher Nachhaltigkeitspreis
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Leadership - Verantwortung übernehmen

Auf Torf verzichten und Moore erhalten

20 Jahre Einsatz für das Klima

Das Lieferkettengesetz kommt – was Unternehmen wissen müssen

Biologisch abbaubare Binden und Tampons zur Bekämpfung von Menstruationsarmut

Wissenschaft trifft Kommunen

Internationaler Tag der Artenvielfalt

Zweite Studie von Öko-Institut und Stiftung Allianz für Entwicklung und Klima:

  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • TourCert gGmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG