Innovationsforum Energie. Dekarbonisierung | Dezentralisierung | Digitalisierung | Wertschöpfung. Zürich, 2.-3. Juni 2022

Telekom auch 2019 wieder eines der weltweit ethischsten Unternehmen

Ethisphere zeichnet Telekom wiederholt aus: „World’s most ethical companies 2019“

Das US-Amerikanische Institut Ethisphere hat die Telekom in diesem Jahr wieder als eines der weltweit führenden Unternehmen in Ethik ausgezeichnet. Vergangenes Jahr beteiligte sich die Telekom erstmals an der Befragung und gewann auf Anhieb diesen wichtigen Ethik-Preis. Nun erhielt sie diesen Titel zum zweiten Mal in Folge. Auch dieses Mal ist die Telekom in Deutschland alleiniger Preisträger. Das Ethik-Institut würdigt mit dieser Auszeichnung herausragende Leistungen von Unternehmen mit der höchsten ethischen Kompetenz.
 
Die Telekom zählt auch 2019 zu eines der weltweit ethischsten Unternehmen. © Deutsche Telekom AG„Zum zweiten Mal in Folge zu den weltweit ethischsten Unternehmen zu zählen macht mich stolz. Es ist eine Auszeichnung unsere Arbeit der vergangenen Jahre, in denen wir uns intensiv mit wertebasiertem Verhalten befasst haben", sagt Manuela Mackert, Chief Compliance Officer der Telekom.
 
Ethisphere ist im Bereich der Definition und Förderung von Standards für ethische Geschäftsmethoden weltweit führend. Seit 2007 zeichnet das Institut mit Sitz in Arizona Firmen aus, die sich ihrer wichtigen Rolle bewusst sind, positive Veränderungen in der Geschäftswelt und in der Gesellschaft weltweit zu beeinflussen und voranzubringen und dabei eine möglichst große Wirkung erzielen.
 
Untersucht wurden dabei fünf Hauptkategorien, die mit folgender Gewichtung in die Bewertung eingeflossen sind: Kriterien zum Compliance und Ethik-Programm (35 Prozent), Ethik- und Unternehmenskultur (20 Prozent), sowie Governance (15 Prozent) und Führung und Reputation (10 Prozent).
 
Weiterführende Informationen zu Ethisphere und der Methodik finden Sie auf der Website
 
Die vollständige Liste der Preisträger finden Sie online

Quelle: Deutsche Telekom AG

Gesellschaft | Pioniere & Visionen, 26.02.2019
     
Cover des aktuellen Hefts

Was wäre, wenn?

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2022 ist erschienen. Schwerpunkt: Energiewende

  • KI – Künstliche Intelligenz
  • Fahrplan für die Energiewende
  • Monopoly oder: Wer regiert die Welt?
  • Klimaneutral Bauen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
03
JUN
2022
15. Deutscher Nachhaltigkeitspreis
Für eine lebenswerte Zukunft
deutschlandweit
11
JUN
2022
Energy Efficiency Award 2022
Gesucht: Energieeffizienz- und Klimaschutzprojekte
international
25
JUN
2022
Großdemonstration zum G7-Gipfel in München
Klimakrise, Artensterben, Ungleichheit: Gerecht geht anders!
80336 München
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Megatrends

Jugend im Dauerkrisenmodus
Christoph Quarch plädiert dafür, die Stimme der Jungen ernst zu nehmen und ihre Tapferkeit zu würdigen.
Deutscher Nachhaltigkeitspreis
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

HR-Digitalisierung: Das muss sich ändern!

Leadership - Verantwortung übernehmen

Auf Torf verzichten und Moore erhalten

20 Jahre Einsatz für das Klima

Das Lieferkettengesetz kommt – was Unternehmen wissen müssen

Dirndl & Lederhose:

Biologisch abbaubare Binden und Tampons zur Bekämpfung von Menstruationsarmut

Wissenschaft trifft Kommunen

  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • TourCert gGmbH
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften