Junge Edertalerin Johanna Betz gründet nachhaltiges Business-Mode-Label Peaceman’s daughter|son

Ab sofort sind die ersten Etuikleider in vier Farbkombinationen und sechs Größen erhältlich.

Die junge Gründerin Johanna Betz tritt in die unternehmerischen Fußstapfen ihres Vaters Friedemann Betz und bringt mit Peaceman’s daughter|son eine elegante Business-Modelinie an den Start. Ab sofort sind die ersten Etuikleider in vier Farbkombinationen und sechs Größen erhältlich. Ab Frühjahr 2019 wird die Kollektion um weitere Teile, auch für den Mann, erweitert. 

Das Peaceman's daughter | son Eco-Business-Kleid ist in vier Farbkombinationen und sechs Größen erhältlich. © Peaceman’s daughter|son
Johanna Betz ist angetreten, um nachhaltig und fair produzierte Business-Mode anzubieten, bei der jeder Schritt im Produktionsprozess auf dem gleichen Wertesystem fußt: „Mir ist es wichtig, langfristige persönliche Beziehungen mit meinen Partnern, Lieferanten und Dienstleistern aufzubauen.", beschreibt die junge Gründerin ihren Werte-Ansatz, bei dem Respekt und Wertschätzung in allen Bereichen eine zentrale Rolle spielen. 

„Für mich persönlich ist ein respektvoller Umgang mit unseren Ressourcen selbstverständlich. Deshalb versuche ich selbst in meinem Alltag weitgehend nachhaltig zu konsumieren, möglichst wenig Plastik zu beanspruchen und darauf zu achten, dass ich Produkte kaufe, die über die gesamte Lieferkette fair produziert und gehandelt wurden. Und weil das für mich normal ist, war ich ein wenig erstaunt, dass es bislang kaum Business-Outfits gibt, die diese Kriterien erfüllen", erklärt Johanna Betz ihre Motivation das Label Peaceman’s daughter|son zu gründen. 

Ganz unbehelligt ist die Jung-Unternehmerin Johanna Betz in Punkto Textilverarbeitung dabei nicht: Ihr Vater, Friedemann Betz, leitete bis in die 80er Jahre die Firma „Betz GmbH & Co KG" im Edertal, die Sportkleidung für adidas fertigte. Unternehmerisch geprägt, studierte Johanna Betz zunächst Business and Management und schloss dann den Masterstudiengang „Sustainability" mit Schwerpunkt „Corporate Social Responsibility" an der University of Nottingham ab. 
Bezugsquelle & weitere Informationen: www.peacemans.com 

Kontakt: Peaceman’s daughter|son, Katrin Witt | press@peacemans.com 

Lifestyle | Mode & Kosmetik, 11.12.2018

Cover des aktuellen Hefts

Der Mensch ist, was er isst

forum 04/2019 ist erschienen

  • Food for Future
  • Einfach gut sehen
  • Nachhaltige Druckereien
  • Trump wird Klimabotschafter
  • Nachhaltig Weihnachten feiern
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
18
JAN
2020
Agrarwende anpacken, Klima schützen!
Wir haben es satt!-Demo
10117 Berlin


24
MÄR
2020
Global Food Summit 2020
Foodtropolis – Urban.Circular.Food.
80333 München


Alle Veranstaltungen...
12345

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Der pervertierte Willen zur Macht
Wer die neue Rechte bekämpfen will, muss ihre innere Logik verstehen




  • TourCert gGmbH
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • PEFC Deutschland e. V.