Innovationsforum Energie. Dekarbonisierung | Dezentralisierung | Digitalisierung | Wertschöpfung. Zürich, 2.-3. Juni 2022

Erstmals Blauer Engel für Textmarker

edding 24 Ecoline highlighter ausgezeichnet

Der Textmarker edding 24 Ecoline highlighter hat das renommierte Umweltzeichen „Blauer Engel" erhalten, das bedeutendste Umweltsiegel in Deutschland. Damit ist erstmals ein Marker mit dem Blauen Engel ausgezeichnet worden. Am 24. September fand die feierliche Übergabe der Urkunde im Bundesumweltministerium statt.
 
Blauer Engel für edding 24 highlighter
© Edding
Die Vergabe des Umweltzeichens erfolgt durch eine unabhängige Jury nach strengsten Umweltkriterien. Nur die Hersteller, denen Ressourcen-, Umwelt- und Gesundheitsschutz glaubhaft am Herzen liegen, werden mit dem Blauen Engel ausgezeichnet. „Wir freuen uns sehr über die hochkarätige Auszeichnung unseres Textmarkers und hoffen, dass wir mit dem Produkt einen Beitrag zur Ressourcenschonung leisten können", kommentiert Per Ledermann, Vorstandsvorsitzender der edding AG.

Strenge Kriterien für die Vergabe des Blauen Engels
Die Kennzeichnung erhalten nach strengster Prüfung nur Produkte, die im Vergleich zu anderen Produkten gleichen Nutzens umweltverträglicher sind. Ausschlaggebend für die Auszeichnung sind folgende Kriterien: eine ressourcenschonende und umweltfreundliche Herstellung, eine lange Nutzungsdauer, keine gesundheitsbelastenden Stoffe im Produkt, gute Recyclingfähigkeit und trotzdem die Funktion in hoher Qualität erfüllen.* Der Blaue Engel ist seit 40 Jahren das Umweltzeichen der Bundesregierung zum Schutz von Mensch und Umwelt und möchte insbesondere dem Verbraucher die Kaufentscheidung erleichtern. Wer Produkte oder Dienstleistungen mit dem Umweltzeichen Blauer Engel nutzt, kann sich sicher sein, nachhaltig und umweltverträglich zu handeln und einen Beitrag für die „Welt von morgen" zu leisten.

Umweltgerechte Ausstattung von innen und außen
Die herausragenden, umweltfreundlichen Eigenschaften des edding 24 Ecoline highlighter haben die Jury überzeugt: Kappe und Schaft bestehen zu mindestens 90 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen, das Mundstück und die Filterfasern zu mindestens 97 Prozent aus recyceltem Material. Der Marker ist selbstverständlich nachfüllbar, wodurch die Lebensdauer erheblich verlängert werden kann. Auch die Verkaufsverpackungen werden den Anforderungen des Blauen Engel gerecht, denn sie bestehen vollständig aus Recyclingkarton. Zur Auswahl stehen fünf leuchtstarke Neonfarben für die Markierung von Texten und Notizen auf fast allen Papieroberflächen. Der edding 24 ist Teil der Produktreihe EcoLine, zu der neben dem Textmarker auch Permanentmarker, Whiteboardmarker und Flipchartmarker gehören, die zum überwiegenden Teil aus recyceltem Material bestehen. 
  
Kontakt: Patricia Siebel, edding International GmbH | psiebel@edding.de | www.edding.com 

Technik | Innovation, 16.10.2018
     
Cover des aktuellen Hefts

Was wäre, wenn?

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2022 ist erschienen. Schwerpunkt: Energiewende

  • KI – Künstliche Intelligenz
  • Fahrplan für die Energiewende
  • Monopoly oder: Wer regiert die Welt?
  • Klimaneutral Bauen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
03
JUN
2022
15. Deutscher Nachhaltigkeitspreis
Für eine lebenswerte Zukunft
deutschlandweit
11
JUN
2022
Energy Efficiency Award 2022
Gesucht: Energieeffizienz- und Klimaschutzprojekte
international
25
JUN
2022
Großdemonstration zum G7-Gipfel in München
Klimakrise, Artensterben, Ungleichheit: Gerecht geht anders!
80336 München
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Spaltet der Ukraine-Krieg nun auch die deutsche Politik?
Christoph Quarch fordert ein generelles Twitter-Verbot für Diplomaten und Politiker in Regierungsverantwortung.
Deutscher Nachhaltigkeitspreis
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Leadership - Verantwortung übernehmen

Auf Torf verzichten und Moore erhalten

20 Jahre Einsatz für das Klima

Das Lieferkettengesetz kommt – was Unternehmen wissen müssen

Biologisch abbaubare Binden und Tampons zur Bekämpfung von Menstruationsarmut

Wissenschaft trifft Kommunen

Internationaler Tag der Artenvielfalt

Zweite Studie von Öko-Institut und Stiftung Allianz für Entwicklung und Klima:

  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • TourCert gGmbH
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG