BEE_Sommerfest_2024

Eine Million Bäume bis 2028

Ritter Sport geht weitere Partnerschaft mit Plant-for-the-Planet ein

Eine Million Bäume zu pflanzen – dieses Versprechen gab Alfred T. Ritter im Rahmen der PlantAhead-Konferenz im Grimaldi Forum in Monte-Carlo ab. Unter der Schirmherrschaft von Fürst Albert II. von Monaco appellierte Gastgeber Felix Finkbeiner, Initiator der globalen Bewegung Plant-for-the-Planet, an rund 300 geladene Gäste, darunter Wirtschafts-und Regierungsvertreter sowie Politiker und Prominente, sich der Klimakrise stärker als bisher geschehen zu erwehren und vor allem selbst aktiv zu werden. Ziel der Veranstaltung: maximale Unterstützung des Vorhabens, 1.000 Milliarden Bäume bis 2028 zu pflanzen.

1.000 Milliarden Bäume weltweit
Felix Finkbeiner mit Alfred T. Ritter in Monte Carlo © Alfred Ritter GmbH & Co. KGDie Alfred Ritter GmbH & Co. KG und Plant-for-the-Planet verbindet schon seit Jahren eine enge Partnerschaft. Bereits zwischen 2014 bis 2016 pflanzte das Familienunternehmen als Kooperationspartner der als Schülerinitiative gestarteten Bewegung einen Wald mit 250.000 Bäumen in Mexiko. „Um das gleichermaßen ambitionierte wie großartige Ziel von Plant-for-the-Planet, nämlich das Pflanzen von 1.000 Milliarden Bäumen bis 2028, so schnell wie möglich zu realisieren, möchten auch wir gerne einen Beitrag leisten und unsere Baumspende auf eine Million erhöhen", so Alfred T. Ritter, Vorsitzender des Beirats und Inhaber der Alfred Ritter GmbH & Co. KG. „Wir produzieren Schokolade – ein Naturprodukt. Alles, was wir für die Schokolade benötigen, liefert uns die Natur. Unsere Aufgabe muss es also sein, die natürlichen Ressourcen zu schonen und den Klimawandel aktiv zu bekämpfen."

Jede Menge CO2
Im Gegensatz zu den 250.000 Bäumen, die in Mexiko beheimatet sind, wird ein Großteil der weiteren 750.000 Bäume in Zusammenarbeit mit Kakao-Kooperativen in Nicaragua und Westafrika gepflanzt. Ein Baum bindet pro Jahr übrigens durchschnittlich rund zehn Kilogramm CO2.

Über Ritter Sport
Das 1912 gegründete mittelständische Familienunternehmen beschäftigt heute rund 1.500 Mitarbeiter und erzielte 2017 einen Umsatz von 482 Millionen Euro. Für die nachhaltige Gestaltung der gesamten Wertschöpfungskette wurde Ritter Sport mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2018 ausgezeichnet und bezieht inzwischen als erster großer Tafelschokoladehersteller für das gesamte Sortiment ausschließlich zertifiziert nachhaltigen Kakao. Täglich verlassen über drei Millionen bunt verpackte Tafeln das Werk im schwäbischen Waldenbuch, von wo sie in über 100 Länder weltweit exportiert werden.

Kontakt: Alfred Ritter GmbH & Co.KG, Thomas Seeger | presse@ritter-sport.de | www.ritter-sport.de


Quelle: Alfred Ritter GmbH & Co. KG

Lifestyle | Essen & Trinken, 12.03.2018

     
Cover des aktuellen Hefts

Positiver Wandel der Wirtschaft? – So kann's gehen

forum 03/2024 mit dem Schwerpunkt „Wirtschaft im Wandel – Lieferkettengesetz, CSRD und regionale Wertschöpfung"

  • KI
  • Sustainable Finance
  • #freiraumfürmacher
  • Stromnetze
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
27
JUN
2024
„Grüner Rasen – grünes Bewusstsein: Kann Fußball klimafreundlich?“
In der Reihe "Mein Klima - auf der Straße, im Garten, ..."
80336 München und online
03
JUL
2024
BEE Sommerfest 2024
Das Gipfeltreffen der Erneuerbaren
10997 Berlin
02
SEP
2024
Real Estate Social Impact Investing Award 2024 - Bewerbungsfrist: 02.09.2024
Auszeichnung für Leuchttürme und Benchmarks von in Planung und Bau befindlichen Projekten
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Megatrends

Was sagt die Debatte um die Cannabis-Legalisierung über unsere Gesellschaft?
Christoph Quarch empfiehlt den Blick auf andere Drogen
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Der Purpose-Match als Game Changer

Abschlussbericht ACHEMA 2024

Ein heißer Sommer mit viel (solarer) Energie

Berufsbegleitende CSM-Zertifikate Nachhaltigkeitsmanagement im Sport, Sustainability Reporting und Zirkuläres Wirtschaften kennenlernen

„Europa macht Hoffnung“

Digitaler Zwilling im Gebäudebestand:

Nachhaltige Zukunft gestalten: Green Tourism Camp 2024 vereint Innovation und Zusammenarbeit im Tourismus

Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik

  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Engagement Global gGmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Kärnten Standortmarketing
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • circulee GmbH