Innovationsforum Energie. Dekarbonisierung | Dezentralisierung | Digitalisierung | Wertschöpfung. Zürich, 2.-3. Juni 2022

Erstes UPS E-Fahrzeug knackt 100.000 KM-Marke

UPS hat fast drei Millionen Kilometer in Europa elektrisch zurückgelegt

UPS (NYSE: UPS) hat heute bekannt gegeben, dass zum ersten Mal weltweit ein rein elektrisch angetriebenes UPS Zustellfahrzeug die 100.000 Kilometer Marke geknackt hat. Mit dem 7,5-Tonner liefert UPS seit acht Jahren in Kirchheim unter Teck Pakete aus. UPS hat seit 2010 in Europa über 140 bereits gebrauchte Dieselfahrzeuge in E-Fahrzeuge umrüsten lassen, die insgesamt bereits rund drei Millionen Kilometer zurückgelegt haben.

Mit dem 7,5-Tonner liefert UPS seit acht Jahren in Kirchheim unter Teck Pakete aus. © UPS„UPS ist Vorreiter in Sachen E-Mobilität. Wir blicken stolz auf viele Jahre an Tests und an Einsätzen mit alternativen Kraftstoffen zurück", so Ralf Eschemann, Vice President Automotive Maintenance and Engineering UPS Europa. „Neben der Ersparnis von Kraftstoffen helfen uns die abgasfreien E-Fahrzeuge unser Ziel zu erreichen, unsere Treibhausgas-Emissionen bis 2025 um zwölf Prozent zu reduzieren."

Um dieses Vorhaben voranzutreiben, investiert UPS verstärkt in den Einsatz von erneuerbaren Energien in allen Geschäftsbereichen. Ziel ist, dass bis 2020 ein Viertel der neu angeschafften Fahrzeuge mit alternativen Antrieben oder modernster Technologie ausgestattet ist. So sollen bis 2025 40 Prozent der UPS Flotte mit alternativen Kraftstoffen laufen.

Diese E-Fahrzeuge sind Teil der „rollenden Labore" von UPS, in denen das Unternehmen CO2-arme Antriebe und Technologien testet, um für jede Liefersituation die passende Lösung zu finden.

Seit 2009 hat UPS weltweit über 750 Millionen US-Dollar in alternative Kraftstoffe, neue Antriebstechnologien und Tankstellen investiert. Zu den rollenden Laboren gehören zurzeit 8.500 Fahrzeuge: konventionelle sowie elektrisch-unterstützte Fahrräder, Fahrzeuge, die Biogas oder Propan als Kraftstoff verwenden oder einen Hybrid-Antrien haben und Fahrzeuge aus Verbundstoffen kommen dabei zum Einsatz. UPS setzt weltweit nachhaltige Innovation um.

Über UPS
UPS (NYSE: UPS) ist ein weltweit führendes Logistikunternehmen, das umfassende Lösungen für den Paket-und Frachttransport, die Förderung des internationalen Handels und den Einsatz modernster Technologie anbietet, damit die Geschäftswelt effizienter arbeiten kann. UPS hat seinen Hauptsitz in Atlanta, USA, und bietet seine Dienstleistungen in über 220 Ländern und Gebieten an. Weitere Informationen zum Unternehmen gibt es unter ups.com oder pressroom.ups.com, den Unternehmensblog finden Sie unter longitudes.ups.com. Um direkt auf UPS Nachrichten zuzugreifen, folgen Sie @UPS_News auf Twitter.

Kontakt: UPS, Holger Ostwald | holgerostwald@ups.com |www.ups.com/de   


Technik | Mobilität & Transport, 09.02.2018
     
Cover des aktuellen Hefts

Was wäre, wenn?

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2022 ist erschienen. Schwerpunkt: Energiewende

  • KI – Künstliche Intelligenz
  • Fahrplan für die Energiewende
  • Monopoly oder: Wer regiert die Welt?
  • Klimaneutral Bauen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
03
JUN
2022
15. Deutscher Nachhaltigkeitspreis
Für eine lebenswerte Zukunft
deutschlandweit
11
JUN
2022
Energy Efficiency Award 2022
Gesucht: Energieeffizienz- und Klimaschutzprojekte
international
25
JUN
2022
Großdemonstration zum G7-Gipfel in München
Klimakrise, Artensterben, Ungleichheit: Gerecht geht anders!
80336 München
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Das Gebot der Stunde heißt Autarkie
Für Christoph Quarch ist eine autarke Wirtschaft der sicherste Garant politischer Freiheit. Bis es so weit ist, dreht er gern die Heizung runter.
Deutscher Nachhaltigkeitspreis
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

20 Jahre Einsatz für das Klima

Wissenschaft trifft Kommunen

Das Lieferkettengesetz kommt – was Unternehmen wissen müssen

Biologisch abbaubare Binden und Tampons zur Bekämpfung von Menstruationsarmut

"Wir brauchen einen neuen mRNA-Moment!"

Möbel aus Holz: Warum so beliebt?

Internationaler Tag der Artenvielfalt

Neue Studie: Klimapläne der Öl- und Gasindustrie zur Erreichung der Pariser Klimaziele völlig unzureichend

  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • TourCert gGmbH
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Frankfurt University of Applied Sciences