Innovationsforum Energie. Dekarbonisierung | Dezentralisierung | Digitalisierung | Wertschöpfung. Zürich, 2.-3. Juni 2022

Deutsche Umwelthilfe zeichnet Gemeinschaftsgarten in Halle (Saale) aus

Gemeinschaftsgarten Bunte Beete im Wettbewerb"Gärten der Integration" geehrt

Am Mittwoch, den 27.9.2017, zeichnete die Deutsche Umwelthilfe (DUH) den Gemeinschaftsgarten Bunte Beete in Halle/Saale als zweiten „Garten der Integration" aus. Damit würdigt die DUH die engagierten Gärtner aus dem Wohngebiet Heide-Nord und den Verein Evangelisches Bildungs-und Projektzentrum Villa Jühling e.V.. Zusammen haben sie mitten im Quartier einen Ort der Begegnung, des Lernens und der Integration geschaffen. Die Auszeichnung, die mit einem Preisgeld von 500 Euro verbunden ist, findet im Gemeinschaftsgarten im Rahmen des wöchentlichen Gartentreffs statt. Pressevertreter und interessierte Bürger sind zu diesem Termin herzlich eingeladen.

Der Gemeinschaftsgarten Bunte Beete wurde und seine engagierten Gärtner wurden als ''Garten der Integration'' ausgezeichnet. © Villa Jühling e.V.
Der Gemeinschaftsgarten entstand im Frühjahr 2016 aus dem Wunsch der Anwohnerschaft heraus, in Heide-Nord einen kostenfreien und sinnstiftenden Begegnungsort für Familien zu schaffen. Als zur gleichen Zeit vermehrt geflüchtete Menschen ins Wohngebiet zogen, packten einige von Ihnen kurzerhand beim Bau vom Gartenzaun oder beim Umgraben der Beete mit an. Seither ist der Garten, der vom Bildungs- und Projektzentrum Villa Jühling e.V. getragen wird, zum interkulturellen Treffpunkt geworden. Beim gemeinsamen Handwerken, Gärtnern, Frühstücken und Feiern, entstehen Kontakte zwischen alteingesessenen und neuen Bewohnern jeden Alters. Das Gartentürchen steht jederzeit für alle offen. An zwei wöchentlichen Gartenterminen stehen zudem zwei Sozialpädagoginnen zur Verfügung, die Themen und Sorgen aller Besucher aufnehmen und Unterstützung bieten können.

„Das Gartenprojekt Bunte Beete zeigt eindrucksvoll, wie Integration mitten im Alltag gelingen kann. Der Ort ist ein Treffpunkt für alle Anwohner, unabhängig von Alter und Herkunft geworden. Es gibt viele Umweltbildungsangebote, die inzwischen auch immer wieder von Geflüchteten geleitetet werden. Naturerleben, Gemeinschaft und Integration gehen hier Hand in Hand. Das hat die Jury dazu bewogen, das Projekt auszuzeichnen", sagt Silke Wissel, Teamleiterin Stadtnatur der DUH.

„Unser Garten bietet eine Plattform für Begegnungen zwischen unterschiedlichsten Kulturen und Lebensrealitäten. Dabei erleben wir immer wieder, dass die Zuordnung der Menschen nicht über ihre Herkunft, sondern über ihre Zugehörigkeit zum Garten stattfindet. Vorurteile haben so kaum eine Chance, das ist uns ganz wichtig", sagt Grit Herzog, Sozialarbeiterin im Stadtteil und Mitinitiatorin des Gartens.
Im Rahmen des Wettbewerbs „Gärten der Integration" zeichnet die DUH insgesamt drei Gartenprojekte und Initiativen aus, die geflüchtete Menschen mit einbeziehen oder die von Geflüchteten selbst initiiert wurden. Im November wird ein dritter „Garten der Integration" ausgezeichnet und erhält ein Preisgeld von 500 Euro. Letzter Einsendeschluss für Fragebögen und Ergänzungen ist der 31. Oktober 2017. Fachlich und finanziell gefördert wird der Wettbewerb innerhalb eines Sonderprogramms „Umwelt und Geflüchtete" durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU).

Der Gemeinschaftsgarten Bunte Beete befindet sich auf der Freifläche am Bootsweg im Stadtteil Heide Nord, 06120 Halle/Saale.
 
Alle Informationen zum Wettbewerb finden Sie auf: www.duh.de/gaerten-der-integration  
 
Kontakt: Silke Wissel, Deutsche Umwelthilfe | wissel@duh.de | www.duh.de

Gesellschaft | Migration & Integration, 27.09.2017
     
Cover des aktuellen Hefts

Was wäre, wenn?

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2022 ist erschienen. Schwerpunkt: Energiewende

  • KI – Künstliche Intelligenz
  • Fahrplan für die Energiewende
  • Monopoly oder: Wer regiert die Welt?
  • Klimaneutral Bauen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
03
JUN
2022
15. Deutscher Nachhaltigkeitspreis
Für eine lebenswerte Zukunft
deutschlandweit
11
JUN
2022
Energy Efficiency Award 2022
Gesucht: Energieeffizienz- und Klimaschutzprojekte
international
25
JUN
2022
Großdemonstration zum G7-Gipfel in München
Klimakrise, Artensterben, Ungleichheit: Gerecht geht anders!
80336 München
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Intellektuelle schreiben offene Briefe an den Bundeskanzler
Christoph Quarch vermisst dabei eine Idee davon, wie eine diplomatische Lösung aussehen könnte.
Deutscher Nachhaltigkeitspreis
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Leadership - Verantwortung übernehmen

Auf Torf verzichten und Moore erhalten

20 Jahre Einsatz für das Klima

Das Lieferkettengesetz kommt – was Unternehmen wissen müssen

Biologisch abbaubare Binden und Tampons zur Bekämpfung von Menstruationsarmut

Wissenschaft trifft Kommunen

Internationaler Tag der Artenvielfalt

Zweite Studie von Öko-Institut und Stiftung Allianz für Entwicklung und Klima:

  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • TourCert gGmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH