Nachhaltige Energie:

Warum der Wechsel des Stromtarifs sinnvoll ist

Auch wenn der aktuell moderate Ölpreis einen anderen Schluss zulässt: fossile Brennstoffe gehen allmählich zur Neige. Abgesehen von der zu erwartenden Knappheit sorgt auch der hohe CO2-Ausstoß dafür, dass eine Abkehr zur Rettung des Klimas unabwendbar erscheint. Die in Deutschland vor einigen Jahren angestoßen Energiewende trägt ihre Früchte, im Jahr 2014 haben die erneuerbaren Energien die Braunkohle als wichtigsten Energieträger in Deutschland abgelöst. Insbesondere die Windenergie hält großes Potenzial bereit: Eine Studie geht davon aus, dass bis zum Jahr 2020 rund 20 % des deutschen Energiebedarfs allein durch Windenergie gedeckt werden kann - wofür nur 0,75 % der Landfläche benötigt wird. Das Umweltbundesamt geht davon aus, dass rund 13,8 % der Fläche in unserem Land für die Nutzung von Windenergie geeignet erscheinen. Neben der Windkraft ist die Nutzung der Sonnenenergie und der Erdwärme besonders nützlich, wenn die Abkehr von fossilen Brennstoffen möglichst schnell gelingen soll. Was können Konsumenten tun, damit ihnen die Wende gelingt?

Selbst aktiv werden - und Stromtarif wechseln
© winterseitler, pixabay.comInsbesondere private Stromnutzer sollten sich nicht nur auf den technologischen Fortschritt verlassen. Wer etwas für die Energiewende tun möchte, kann bereits jetzt handeln - und sich für einen Stromtarif entscheiden, der ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energien liefert. Die Auswahl an Stromlieferanten, die solche Tarife im Angebot haben, ist mittlerweile groß. Allerdings sollten die Tarife genau hinterfragt werden: Nicht alles, was heute unter dem Label "Öko-Strom" verkauft wird, ist auch tatsächlich sauber. Entsprechende Gütesiegel wie z.B. "ok-power", "Grüner Strom" sowie die TÜV-Siegel sorgen dafür, dass auch tatsächlich ökologisch unproblematischer Strom verkauft wird. So hat sich das Vergleichsportal Netzsieger.de zur Aufgabe gemacht, verschiedene Stromanbieter unter die Lupe zu nehmen. Dabei hat Naturstrom mit umweltfreundlichem Strom aus erneuerbaren Energien, einfacher Tarifstruktur und verbraucherfreundlichen Konditionen überzeugt. Zu bemerken ist dabei auch, dass der Anbieter nicht nur bei Netzsieger unter den Besten ist, sondern auch bei anderen Verbraucherportalen vordere Plätze belegt.

In den nächsten Jahren ist mit weiterhin sinkenden Preisen für Ökostrom zu rechnen, denn die Nachfrage nach entsprechenden Tarifen hat in der letzten Zeit ganz erheblich zugenommen.

Erneuerbare Energien nutzen auch der Wirtschaft
Dabei bieten die nachhaltigen Energieträger eine Reihe von Vorteilen, die als ganz unterschiedlicher Sicht genutzt werden können. Die Wirtschaft profitiert von stabilen Energiepreisen. Während Erdöl und -Gas aus politisch teilweise instabilen Regionen importiert werden musste und die Preise üblicherweise der Börsenspekulation unterliegen, sorgt im Inland produzierter Strom für ein konstantes und kalkulierbares Preisniveau. Langfristig ist zudem davon auszugehen, dass die Kosten deutlich geringer ausfallen, als dies bei fossilen Brennstoffen der Fall ist. Für die Umwelt liegen die Vorteile auf der Hand: Bei fossilen Brennstoffen ist bereits die Gewinnung nicht unproblematisch. Kohle wird häufig im Tagebau gewonnen, was verschandelte Landschaften hinterlässt. Um an Erdöl zu gelangen, kommt immer häufiger das umstrittene "Fracking" zum Einsatz, bei dem viele Chemikalien in den Boden und damit möglicherweise auch in das Grundwasser gelangen können. Die Gesellschaft profitiert ohnehin von der nachhaltigen Energiegewinnung - so können wir unseren Kindern einen intakten Planeten übergeben. Sofern einige technologische Hürden, wie beispielsweise die Speicherung der Energie, gelöst wurden, brauchen wir uns um das Thema Energieversorgung langfristig keine Gedanken mehr zu machen. Zudem darf nicht vergessen werden, dass die nachhaltig erzeugte Energie insbesondere global nicht nur mit fossilen Brennstoffen konkurriert - sondern insbesondere auch mit der Atomenergie. Auch von der Atomenergie dachte man einst, dass sich dadurch unendlich viel Energie erzeugen ließe und die Sorgen hinsichtlich der Energieversorgung endlich der Vergangenheit angehören würden - doch der Preis war bekanntermaßen hoch. Erneuerbare Energien könnten dieses Versprechen nun einlösen, ohne Atommüll und Betriebsrisiken als unschöne Begleiterscheinungen zu hinterlassen. Deutlich überschätzt wird hingegen das Preisniveau: Moderne Anlagen arbeiten derart effizient, dass erneuerbare Energien zunehmend auch hinsichtlich der Kosten für die Stromerzeugung mit konventionellen Anlagen konkurrieren können.

Umfangreich vergleichen und dadurch sparen
Am Ende zeigt sich: Wer online recherchiert und umfangreich vergleicht, kann einen passenden Tarif für die eigenen Bedürfnisse finden. Dabei wird nicht nur das Klima, sondern auch der Geldbeutel geschont - nachhaltig erzeugte Strom ist auch schon heute überraschend günstig.


Lifestyle | LOHAS & Ethischer Konsum, 12.05.2017

Cover des aktuellen Hefts

Time to eat the dog

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2019

  • Kein Müll!
  • Fridays for the Future
  • Nachhaltigkeit kleidet!
  • Die Insel der Träume
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
05
APR
2019
Die Nicaragua Konferenz
Utopie und Zerfall emanzipatorischer Gesellschaftsentwürfe
10405 Berlin


09
APR
2019
BEST ECONOMY forum
Der Auftakt zu einer neuen Wirtschaft mit Verantwortung
IT-39100 Bozen


21
JUN
2019
Her Abilities Award
Globaler Preis für Frauen mit Behinderungen
weltweit


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Von Männern und Frauen. Ein Zwischenruf zur Weinstein Affäre




  • Bayer Aktiengesellschaft
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Deutsche Telekom AG
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • PEFC Deutschland e. V.
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence