B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

Aufreger Künstliche Intelligenz:

Nur dumme Nullen und Einsen oder fähig zu Selbstreflektion und Gefühl?

Foto: Deutsche Telekom
Kaum ein Aspekt der Digitalisierung ruft so viele Ängste hervor wie der der Künstlichen Intelligenz (KI). Warum eigentlich? Stecken uns Horrorszenarien in den Knochen, die Filme wie „Matrix" oder „1984" beschworen haben?

Es geht zumeist um die Frage, was wirklich den Unterschied zwischen künstlicher und menschlicher Intelligenz ausmacht. Wird es einen Wettbewerb zwischen Mensch und Maschine geben, bei dem der Mensch Gefahr liefe, abhängig oder sogar unmündig zu werden?

Wo steht KI derzeit und welches Potential hat diese Technik? Wir gehen dieser Frage nach und haben mit Werner Vogels, CTO bei Amazon, und Prof. Jürgen Schmidhuber, oft als Vater der KI bezeichnet, zwei Experten nach ihrem Blick auf die Unterschiede zwischen beiden Intelligenzen gefragt.

Werner Vogels hält die Sorgen für unbegründet: „Ich glaube, der größte Unterschied besteht darin, dass künstliche Intelligenz immer noch bloße wIT ist, ohne irgendeine Kreativität. Ihr fehlt es an allem, was Menschen außergewöhnlich macht", sagt er zu Tim Höttges im Video-Interview.

Eine ganz andere Meinung vertritt hingegen Jürgen Schmidhuber, wissenschaftlicher Direktor des Schweizer Forschungsinstituts für KI. Er sieht es als selbstverständlich an, dass „emotionale Intelligenz auch schon Teil von den Künstlichen Intelligenzen ist". Er sieht keine Bedrohung darin, wenn der Mensch nicht länger Krone der Schöpfung ist. Vielmehr fordert er uns auf, die Chancen zu sehen, da wir Zeuge eines gigantischen Prozesses sind, der dazu führt, dass das Universum jetzt seinen nächsten Schritt macht hin zu höherer Komplexität.

Was meinen Sie?  Diskutieren Sie mit!
Lernen Sie in unserer Rubrik „Future is now" Services und Produkte kennen, die durch ihren praktischen Nutzen überzeugen und die positive Seite der KI zeigen. Und wir verraten Ihnen natürlich auch, wo wir als Telekom künstliche Intelligenz einsetzen.

Interessant in diesem Zusammenhang ist vielleicht auch unser Aprilscherz: Telekom erweitert Vorstand mit Rob O’Ter um Künstliche Intelligenz.

Lesen Sie mehr in unserem Special.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare!

Kontakt: Deutsche Telekom, Verena Fulde, Corporate Blogger


Quelle: Deutsche-Telekom-AG

Technik | Innovation, 21.04.2017
     
Cover des aktuellen Hefts

Einfach zum Nachdenken... und Handeln

forum 02/2020 ist erschienen - die Corona-Sonderausgabe

  • Gemeinschaftsgeld
  • Krisen
  • Big-Bang
  • Sterben lernen!
  • Schüler-genossenschaften
  • VerantwortungJetzt!
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
05
SEP
2020
Green World Tour Nachhaltigkeitsmesse Berlin
Die Vielfalt der Nachhaltigkeit auf einer Messe
12103 Berlin
15
SEP
2020
Responsible Leadership nach der Krise
9th International Conference
online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Pioniere & Visionen

3Q4U - 3 Questions for you
Antworten auf die Krise von Dr. Sebastian Brandis – Menschen für Menschen

Jetzt auf forum:

Wir brauchen eine Heilung der politischen Natur!

Jetzt bundesweit unverpacktes Bio-Obst und -Gemüse

Energie- und Ressourcenwende in der (kommunalen) Verwaltung

Mehrweg-Pionier Fruchtsaft

VerANTWORTung – wer trägt sie eigentlich?

Umfrage: Bürgerbeteiligung in der Klimaforschung

Zeit für Digitalen Arbeitsschutz

Auf dem Weg zum Trinkwasser:

  • PEFC Deutschland e. V.
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • TourCert gGmbH