Eine Welt. Ein Klima. Für globale Entwicklung und Klimaschutz gemeinsam handeln! Engagieren Sie sich jetzt: www.allianz-entwicklung-klima.de

Für verantwortungsvollen Tourismus

30 Jahre Nachhaltigkeits-Auszeichnung der Reisebranche

Seit nunmehr 30 Jahren macht die deutsche Reisebranche auf ihr Nachhaltigkeits-Engagement aufmerksam – und zwar mit der internationalen Auszeichnung für Umweltschutz und soziale Verantwortung im Tourismus, der EcoTrophea. Der Deutsche ReiseVerband (DRV) zeichnet damit Initiativen und Projekte aus, die einen wirkungsvollen Beitrag leisten, um Umwelt und Natur in Reiseländern zu schützen oder sich für soziale Belange vor Ort engagieren (www.ecotrophea.de). Anlässlich des Deutschen Nachhaltigkeitstages – einem Kongress in Düsseldorf am 24. und 25. November – weist der Branchenverband der Touristik in seinem Informationsdienst „DRV-Politikthemen" an Politik, Medien und Wirtschaft auf Beispiele aus den vergangenen Jahren hin, mit denen sich die EcoTrophea-Preisträger für ökologische und soziale Verbesserungen einsetzen. „Umweltschutz und soziale Verantwortung sind eine unverzichtbare Grundlage des weltweiten Tourismus", betont DRV-Präsident Norbert Fiebig. Die Preisträger reichen von Hotels und Reiseveranstaltern über Städtebünde bis hin zu Forschungsprojekten. Sie belegen, wie fest das Thema in der Reisebranche verankert ist – und fungieren zugleich als Vorbilder mit internationaler Ausstrahlung. Zudem werden immer mehr umweltverträgliche Urlaubsangebote von den Kunden gewünscht: 61 Prozent der Deutschen würden ihre Urlaubsreisen gern ökologisch und sozial verträglich gestalten, so eine Auswertung der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR).

Drei Beispiele von EcoTrophea-Preisträgern der vergangenen Jahre:

  • Nachhaltigkeits-Zertifizierung – TourCert Andina (Preisträger 2016): Transparenz und Nachvollziehbarkeit sind wesentliche Kriterien im nachhaltigen Tourismus. Das mit der diesjährigen EcoTrophea ausgezeichnete Netzwerk TourCert Andina überträgt das in Europa anerkannte TourCert-System in die Andenregion. Dazu bilden Experten aus Deutschland Coaches und Gutachter aus, die Hotels, Veranstaltern und Dienstleistern vor Ort bei der Entwicklung nachhaltiger Reiseformate helfen – zum Beispiel über den Einkauf ökofairer und regionaler Produkte sowie faire Arbeitsbedingungen.
  • Nachhaltige Mobilität – Alpine Pearls (Preisträger 2008): Auch die Reisebranche arbeitet permanent daran, den Treibhausgasausstoß zu senken. Im Rahmen der Allianz „Alpine Pearls" setzen 25 Gemeinden aus sechs Ländern auf klimaneutrale Mobilität im Alpentourismus. Sie bewerben die An- und Abreise mit Bus oder Bahn und bieten vor Ort verschiedene Elektromobile und gasbetriebene Fahrzeuge an. Das Tourismusangebot umfasst außerdem gezielt sportliche Fortbewegung wie Wandern, Reiten oder Mountainbiken.
  • Engagement für den Artenschutz – M.E.E.R. La Gomera (Preisträger 2001) Weltweit sind viele Tierarten vom Aussterben bedroht, darunter gleich mehrere Wal- und Delfinarten. Umso wichtiger ist es, ein öffentliches Bewusstsein für die empfindlichen Ökosysteme zu schaffen. Genau hier setzt M.E.E.R. e.V. mit seinem Projekt auf der kanarischen Insel La Gomera an. Reisende können dort gemeinsam mit Wissenschaftlern Exemplare der 20 heimischen Wal- und Delfinarten beobachten und studieren. Diese Verbindung aus Bildungsarbeit und touristischem Erlebnis hebt sich klar vom kommerziellen Whale Watching ab und gilt als Vorzeigeprojekt.

Kontakt: DRV Deutscher ReiseVerband e.V., Torsten Schäfer | schaefer@drv.de | www.drv.de


Lifestyle | Sport & Freizeit, Reisen, 23.11.2016
     
Cover des aktuellen Hefts

Habeck Superstar?

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2022 erscheint am 01. Juli. Schwerpunkt: Wirtschaft im Wandel

  • XAAS Everything-as-a-Service
  • Papiertiger mit Potenzial
  • Ausgezeichnete Gesetze
  • Weniger wollen - wie lernt man das?
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
26
JUL
2022
BIOFACH
Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel
90471 Nürnberg
27
AUG
2022
Green World Tour Nachhaltigkeitsmesse Kiel
Die Vielfalt der Nachhaltigkeit auf einer Messe
24103 Kiel
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Das Gebot der Stunde heißt Autarkie
Für Christoph Quarch ist eine autarke Wirtschaft der sicherste Garant politischer Freiheit. Bis es so weit ist, dreht er gern die Heizung runter.
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Ocean-Action-Etiketten

Vandana Shiva beim V. World Organic Forum:

"Bewusst handeln und groß denken" - Windwärts für eine Transformation des Kaffeehandels

Klimaaktivisten und Prominente aus der Ukraine fordern von EU: "Stoppt Gas, stoppt Putin"

Landwirtschaftliche Bodenbearbeitung in Hanglagen führt zu geringeren Ernten

EU-Agrarpolitik: "Greening" brachte kaum Verbesserung für Umwelt

Praxis-Guide für Nachhaltigkeit in der Eventbranche

Bio-Zertifizierung als Chance für Entwicklungs- und Schwellenländer

  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • TourCert gGmbH