Innovationsforum Energie. Dekarbonisierung | Dezentralisierung | Digitalisierung | Wertschöpfung. Zürich, 2.-3. Juni 2022

Bleibt ruhig – es ist nur Technik!

Die persönliche Verantwortung für intelligente Maschinen

Foto: TelekomViele Menschen denken kritisch über die Möglichkeiten der künstlichen Intelligenz. Das geht von der Angst um den eigenen Arbeitsplatz, über die Befürchtung, nur noch die vermeintlich passenden Inhalte angezeigt zu bekommen, bis hin zu allwissenden Algorithmen.

Wir haben über diese Themen mit Jaron Lanier, Internetpionier, Unternehmer, Schriftsteller und Musiker sowie dem Autor Tom Hillenbrand gesprochen. Lanier findet , dass eine Maschine immer nur so intelligent sein kann, wie der Mensch, der sie programmiert. „Wenn Sie glauben, dass die digitale Technik irgendetwas von alleine macht, täuschen Sie sich. Es wird immer noch alles von Menschen gemacht und nur die Verantwortung des Menschen kann Wirkung zeigen, positive oder negative."

Hillenbrand sieht es ähnlich: „Diese Algorithmen sind ja von Menschen gemacht worden. Und wie die dann letztlich die Entscheidung treffen und die Sachen einordnen, das basiert wiederum auf menschlichen Annahmen, und wenn die falsch sind, dann würde auch der Algorithmus Amok laufen. Also, wahrscheinlich müssen wir uns leider selber retten."

Hier appelliert Lanier an unser aller Verantwortung „Wir neigen alle dazu, zu glauben, dass die Technik irgendwie etwas für uns tut, obwohl es am Ende um unsere eigene Verantwortung geht und es sehr schwieriger politischer Prozesse und Kompromisse bedarf, um Verbesserungen herbeizuführen."

Darüber hinaus haben wir in unserer Klickstrecke einige historische und aktuelle Aussagen gegenüber gestellt. Denn die Digitalisierung verändert zwar vieles aber nicht alles. Und immer waren die Reaktionen auf Veränderungen ähnlich. Früher wie heute.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Anschauen des Specials und würde mich über Kommentare freuen.

Kontakt: Verena Fulde, Corporate Blogger


Quelle: Deutsche Telekom AG

Technik | Innovation, 23.11.2016
     
Cover des aktuellen Hefts

Was wäre, wenn?

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2022 ist erschienen. Schwerpunkt: Energiewende

  • KI – Künstliche Intelligenz
  • Fahrplan für die Energiewende
  • Monopoly oder: Wer regiert die Welt?
  • Klimaneutral Bauen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
03
JUN
2022
15. Deutscher Nachhaltigkeitspreis
Für eine lebenswerte Zukunft
deutschlandweit
11
JUN
2022
Energy Efficiency Award 2022
Gesucht: Energieeffizienz- und Klimaschutzprojekte
international
25
JUN
2022
Großdemonstration zum G7-Gipfel in München
Klimakrise, Artensterben, Ungleichheit: Gerecht geht anders!
80336 München
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Das Gebot der Stunde heißt Autarkie
Für Christoph Quarch ist eine autarke Wirtschaft der sicherste Garant politischer Freiheit. Bis es so weit ist, dreht er gern die Heizung runter.
Deutscher Nachhaltigkeitspreis
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

HR-Digitalisierung: Das muss sich ändern!

Leadership - Verantwortung übernehmen

Auf Torf verzichten und Moore erhalten

20 Jahre Einsatz für das Klima

Das Lieferkettengesetz kommt – was Unternehmen wissen müssen

Dirndl & Lederhose:

Biologisch abbaubare Binden und Tampons zur Bekämpfung von Menstruationsarmut

Wissenschaft trifft Kommunen

  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • TourCert gGmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften