DONG Energy baut die 1.000. Windkraftanlage auf See

Das Hamburger Energieunternehmen wird auch künftig den Ausbau der Offshore-Windenergie weiter vorantreiben.

DONG Energy hat als weltweit erstes Unternehmen 1.000 Windkraftanlagen auf See installiert und wird auch künftig den Ausbau der Offshore-Windenergie weiter vorantreiben. Zwischen 2016 und 2020 wird das Unternehmen so viel Offshore-Windkraft installieren wie in den vergangenen 25 Jahren zusammen. Die heutige Generation der Windkraftanlagen liefert dabei fast zweimal so viel Energie wie der weltweit erste Offshore-Windpark insgesamt.
 
Zwischen 2016 und 2020 wird DONG Energy so viel Offshore-Windkraft installieren wie in den vergangenen 25 Jahren zusammen. © DONG EnergyDONG Energy hat einen Meilenstein in der Offshore-Windenergie erreicht: Die eintausendste Windkraftanlage wurde in Betrieb genommen. Dies gelang im Windpark Gode Wind 2, in einem der vielen Offshore-Windparks, die DONG Energy in Dänemark, Großbritannien und Deutschland vollständig oder anteilig besitzt und betreibt. Gode Wind 2 liegt gemeinsam mit dem Schwesterprojekt Gode Wind 1 33km vor der Küste von Norderney.
 
Seit dem ersten Offshore-Windpark Vindeby (Dänemark) sind 25 Jahre vergangen. Die jeweilige Leistung dieser ersten Windkraftanlagen lag bei 0,45 Megawatt. Die Technologie hat sich seitdem immens weiterentwickelt. Die leistungsstärksten Turbinen der heutigen Generation haben eine Kapazität von 8MW und einen Rotordurchmesser von 164 Metern. Damit sind sie in der Lage, fast doppelt so viel Energie zu generieren, wie alle 11 Turbinen von Vindeby zusammengenommen. Schon eine einzelne Umdrehung der größten Windturbinen ist in der Lage, den durchschnittlichen Energieverbrauch eines Haushalts über 29 Stunden abzudecken.
 
„Innerhalb weniger Jahre hat sich Offshore Wind von einer Nischentechnologie zur einer verlässlichen und sauberen Energiequelle entwickelt, die auf dem Niveau von großen Kraftwerken Strom produziert und eine wichtige Rolle beim grünen Wandel des Energiesektors spielt. Mit unseren 1.000 Windkraftanlagen besitzen wir einen besonderen Erfahrungsschatz und Routine beim Bau und Betrieb von „Kraftwerken" auf See. Dies ist essentiell, um sicherzustellen, dass wir die Kosten von grünem Strom aus Offshore-Wind weiter senken können." sagt Senior Vice President Anders Lindberg, der bei DONG Energy für den Bau der Offshore-Windparks verantwortlich ist.
 
DONG Energy hat bereits Offshore-Windparks mit einer Kapazität von insgesamt 3GW (3.000 MW) installiert, weitere Projekte sind in Bau und Planung. Bis 2020 wird DONG Energy weitere große Windparks in Deutschland und Großbritannien bauen und damit die Kapazität auf 6.7GW erhöhen. Dies gleicht dem Energieverbrauch von 17 Millionen Europäern. In nur vier Jahren wird DONG Energy damit mehr Offshore-Windenergie installiert haben, als in den gesamten 25 Jahren Firmengeschichte zuvor.
 
Windkraftanlagen werden größer
Die Entwicklung der Windkraftanlagen hatte im Jahr 2007 mit dem Bau von DONG Energys Offshore-Windpark Burbo Bank in Großbritannien einen großen Schub erfahren. Dort kamen nämlich die zu diesem Zeitpunkt größten Windkraftanlagen mit einer Einzelkapazität von 3,6 MW zum Einsatz. Mit dieser neuen Turbinen-Generation konnte ein Windpark auf See auf einen Schlag 56% mehr Energie produzieren, als die vorherige Turbinen-Generation.
 
Als nächster Meilenstein kann der britische Offshore-Windpark Westermost Rough gesehen werden, der im Jahr 2015 vom dänischen Unternehmen finalisiert wurde. Dort kamen erstmals 6MW Turbinen zum Einsatz. Zudem ist der September 2016 ein entscheidender Zeitpunkt, als DONG Energy als erstes Unternehmen weltweit 8MW Anlagen im Offshore-Windpark Burbo Bank Extension installierte. Die Leistung dieser Windkraftanlagen ist fast 18 Mal größer als die der 0.45 MW Turbinen im ersten Offshore-Windpark Vindeby.
 
Offshore-Windenergie Fakten
  • Die ersten Offshore-Windkraftanlagen der Welt wurden 1991 von DONG Energy im Windpark Vindeby installiert. Jede der Anlagen hatte eine Leistung von 0.45MW.
  • Die größten Windkraftanlagen, die DONG Energy heutzutage einsetzt, haben eine Leistung von 8MW, einen Rotordurchmesser von 164 Metern und eine Höhe von 113 Metern.
  • Mit der geplanten Fertigstellung des Offshore-Windparks Borkum Riffgrund 2 im Jahr 2019 wird DONG Energy in Deutschland Windenergie für umgerechnet etwa 1,38 Millionen Haushalte produzieren.
  • Der derzeit weltweit größte Offshore-Windpark ist London Array, der im Jahr 2013 vom dänischen Unternehmen erbaut wurde. Insgesamt hat der Park 175 Turbinen der 3.6MW-Klasse und damit eine Gesamtkapazität von 630MW.
  • Im Jahr 2018 wird London Array voraussichtlich von DONG Energys Windpark Walney Extension mit einer Leistung von 659MW überholt werden. Noch größer wird der geplante Offshore-Windpark Hornsea Project 1 werden, der mit seinen 1.200 MW dann eine Million britischer Haushalte mit sauberem Strom versorgen wird.
  • DONG Energy hat mehr als ein Viertel der gesamten Offshore-Wind Kapazität weltweit installiert.
Zwischen 2016 und 2020 wird DONG Energy so viel Offshore-Windkraft installieren wie in den vergangenen 25 Jahren zusammen. © DONG Energy
Kontakt: Iris Franco Fratini | irfra@dongenergy.de | www.dongenergy.de

Technik | Energie, 25.10.2016

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
17
APR
2024
AERO Friedrichshafen 2024
The leading show for general aviation
88046 Friedrichshafen
26
APR
2024
ChefTreff Gipfel 2024
Get Inspired by Brave Leaders
20457 Hamburg
06
JUN
2024
SustainED Synergy Forum 2024
SustainED Synergy – unser 6-Monate CSRD Consulting für Ihr Unternehmen!
73728 Esslingen am Neckar
Alle Veranstaltungen...
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Belebung des Arbeitsmarktes durch Leistungskürzungen für Arbeitsunwillige?
Christoph Quarch sieht die Lösung des Problems nicht in Sanktionen sondern im Steuerrecht
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

NICAMA meets Voelkel:

Jetzt die Weichen für ein rechtskonformes und effizientes ESG-Reporting stellen

Entspannung pur: Malen nach Zahlen als stressabbauendes Hobby

Aufruf an alle Bildungsinnovator:innen!

Warum nimmt die Radikalisierung beim Thema Abtreibung wieder zu?

Tiny House Community trifft sich von 28. bis 30. Juni 2024 auf der NEW HOUSING in Karlsruhe

Europa geht voran - Recht auf Klimaschutz

Corporate Health: Der Weg zum gesunden Arbeitsplatz

  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Global Nature Fund (GNF)
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • toom Baumarkt GmbH
  • Kärnten Standortmarketing
  • Engagement Global gGmbH