How to design sustainable packaging. Webinar am 4. Dezember. Kostenlos registrieren!

Carbon Disclosure Project veröffentlicht neues Klima-Ranking

Bayer bei Klimaschutz in Branche international führend

  • Vorstandsmitglied Dr. Klusik: "Klimaschutz bleibt gesamtgesellschaftliche Daueraufgabe und wir werden weiterhin positive Beiträge leisten"
  • Institutionelle Investoren greifen auf CDP-Bewertung zurück
Das Carbon Disclosure Project (CDP) hat Bayer erneut als eines der international führenden Unternehmen der Pharma-Branche auf dem Gebiet des Klimaschutzes bewertet. Das CDP legte bei der vergleichenden Untersuchung der 500 größten börsennotierten Unternehmen der Welt den Fokus auf den strategischen Umgang mit den Herausforderungen des Klimawandels. Bayer erhielt den sog. Leadership-Status mit der Höchstbewertung A.
 
"Wir freuen uns über die Anerkennung durch das CDP", sagt Dr. Hartmut Klusik, im Vorstand der Bayer AG verantwortlich für Personal, Technologie und Nachhaltigkeit. "Klimaschutz und die Bewältigung der Folgen des Klimawandels bleiben eine gesamtgesellschaftliche Daueraufgabe. Wir stellen uns bei Bayer dieser Herausforderung und werden auch weiterhin positive Beiträge leisten."
 
In seinem Engagement verbindet Bayer Anstrengungen zur Verminderung der Treibhausgas-Emissionen mit der Entwicklung ressourcenschonender Produkte und Lösungen. So verfolgt der Konzern das Ziel, die spezifischen Treibhausgas-Emissionen bis zum Jahr 2020 um 15 Prozent gegenüber dem Jahr 2012 zu verringern. Es ist Teil der Konzernstrategie, neue Geschäftsmodelle voranzutreiben, welche die Chancen der Digitalisierung nutzen. Dadurch will das Unternehmen auch weitere Potenziale der Reduzierung der Treibhausgas-Emission erschließen - sei es in der Produktion, Distribution oder Anwendung seiner Produkte und Dienstleistungen. Im Bereich der Landwirtschaft setzt Bayer beispielsweise in Zukunft noch stärker auf das sog. Digital Farming: Detaillierte und umfassende Informationen zu den Anbaubedingungen sollen Landwirte dabei unterstützen, den Einsatz der Ressourcen zu optimieren.
 
Zudem berichtet Bayer seit Jahren ausführlich und transparent über klimarelevante Aspekte im Rahmen seiner integrierten Berichterstattung.
 
Das CDP ist eine Non-Profit-Organisation, die im Auftrag institutioneller Anleger jährlich umfassende Klimadaten der 500 größten börsennotierten Unternehmen der Welt erhebt und bewertet. Laut CDP beziehen gegenwärtig mehr als 800 Investoren mit einem Fondsvermögen von insgesamt rund 100 Billionen US-Dollar die Informationen in ihre Investitionsentscheidungen mit ein.
 
Weitere Informationen unter http://www.cdp.net

Bayer: Science For A Better Life
Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Agrarwirtschaft. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Gleichzeitig will der Konzern Werte durch Innovation, Wachstum und eine hohe Ertragskraft schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und handelt als "Corporate Citizen" sozial und ethisch verantwortlich. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte der Konzern mit rund 117.000 Beschäftigten einen Umsatz von 46,3 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,6 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 4,3 Milliarden Euro. Diese Zahlen schließen das Geschäft mit hochwertigen Polymer-Werkstoffen ein, das am 6. Oktober 2015 als eigenständige Gesellschaft unter dem Namen Covestro an die Börse gebracht wurde. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter http://www.bayer.de
 
Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite http://www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Quelle: Bayer Aktiengesellschaft

Umwelt | Klima, 25.10.2016

Cover des aktuellen Hefts

Social Business beseitigt Plastik-Müll und schafft neue Jobs

weitere Themen in forum 03/2019:

  • Entrepreneurship
  • Die Plastikflut
  • Wasserstoff
  • Der Bauer: Problemlöser statt Sündenbock
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
16
NOV
2019
WE DISCOVER PURPOSE
Entfessle die Kraftquellen in Organisationen
CH-8004 Zürich


28
NOV
2019
Forum Unternehmenskultur
Wirtschaft schafft Kultur
10117 Berlin


29
NOV
2019
4. Globaler Klimastreik
Laut, wütend und unbequem – Klimagerechtigkeit jetzt
weltweit


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Von Männern und Frauen. Ein Zwischenruf zur Weinstein Affäre




  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • TourCert gGmbH
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig