„Best of Best“ für experimentelles Haus

Aktivhaus B10 gewinnt höchste Auszeichnung des ICONIC AWARDS 2016

Das weltweit erste Aktivhaus „B 10" – wegen seines Standortes im Bruckmannweg 10 in der Stuttgarter Weißenhofsiedlung kurz „B10" genannt – ist ein experimentelles, temporäres Wohnhaus, das von dem Stuttgarter Ingenieur und Architekten Werner Sobek geplant und vor zwei Jahren offiziell eröffnet wurde. Seitdem gibt das in jeder Hinsicht zukunftsorientierte Gebäude der Öffentlichkeit Impulse für das energieautarke, nachhaltige und mit E-Mobilität vernetzte Wohnen der Zukunft.
 
B10, das erste Aktivhaus der Welt, ist noch ein Prototyp. Es dient als Experimentalplattform zur Erforschung neuer Materialien und neuer Energiekonzepte. B10 erzeugt einen Überschuss an Strom und Wärme, der an Nachbargebäude abgegeben werden kann. Foto: Zooey BraunAktivhaus B 10 erneut im Fokus
Nach verschiedenen Designauszeichnungen wie dem iF Design Award 2016 und dem materialAWARD 2015 rückt B10 mit der höchsten Auszeichnung der ICONIC AWARDS 2016 „best of best" in der Kategorie Architektur erneut in den Fokus. Die Iconic Awards prämieren visionäre Architektur, innovative Produkte und nachhaltige Kommunikation aus allen Sparten der Architektur, der Bau- und Immobilienbranche sowie der produzierenden Industrie in fünf Hauptkategorien. Die Juroren des vom Rat für Formgebung ausgelobten Designpreises waren sich einig, dass das Aktivhaus B10 „aufzeigt, wie innovative Materialien, Konstruktionen und Technologien unsere Umwelt nachhaltig verbessern können". Darüber hinaus war die Expertenrunde von der selbstlernenden Gebäudesteuerung und dem cleveren Energiekonzept überzeugt, das aus nachhaltigen Quellen das Doppelte seines Energiebedarfs erzeugt.
 
B10: Verbindung zwischen gebauter Umwelt und Elektromobilität
Zum Energiekonzept des B10 Hauses gehört auch die integrierte Elektromobilität. Foto: Zooey Braun.„Dabei verzahnt es die Energiesysteme von E-Mobilität und mehreren Gebäuden zu einem integral gesteuerten Gesamtsystem und wird so zum Bindeglied zwischen Nutzer, Gebäude, Fahrzeug und Smart Grid", lautet das Juryurteil weiter und schließt mit dem folgenden Satz: „Ein nicht nur höchst funktionaler und innovativer, sondern auch formal ansprechender, wirklich toll gelöster Entwurf." Der Erfinder des experimentellen Wohnhauses sieht das Gebäude vor allem innerhalb des urbanen Zusammenhangs als Meilenstein: „B10 ist ein Prototyp, der zeigen soll, wie sich das Prinzip eines Aktivhauses auf den verdichteten Wohnungsbau in Großstädten übertragen lässt ", erklärt Werner Sobek.
 
Temporäre Nutzung als Innovation Lab
B10 ist Teil des Projektverbunds „Schaufenster LivingLab BWe mobil", in dem rund 40 Projekte in den Regionen Stuttgart und Karlsruhe gefördert wurden. Gegenwärtig steht der Experimentalbau als „Innovation Lab" allen Stuttgarter Start-ups offen und wird von der Wirtschaftsförderung der Stadt Stuttgart unterstützt.
 
 
Über Werner Sobek
Die 1992 von Werner Sobek gegründete und nach ihm benannte Firmengruppe steht weltweit für Engineering, Architektur, Design und Nachhaltigkeit. Das Unternehmen hat Niederlassungen in Stuttgart, Dubai, Frankfurt, London, Moskau, New York und Istanbul und beschäftigt rund 280 Mitarbeiter. Alle Projekte, für die Werner Sobek verantwortlich zeichnet, überzeugen durch hochwertige Gestaltung auf der Basis von erstklassigem Engineering und ausgeklügelten Konzepten zur Minimierung von Energie- und Materialverbrauch. Im Jahr 2015 ist der Ingenieur und Architekt Professor Werner Sobek mit dem Fritz-Leonhardt-Preis für sein Lebenswerk ausgezeichnet worden.
 
Kontakt: Dr. Frank Heinlein | frank.heinlein@wernersobek.com | www.wernersobek.com

Technik | Green Building, 15.10.2016
     
Cover des aktuellen Hefts

Jetzt reicht's!

forum 04/2020

  • Klimaschutz als Volkssport
  • Marketing for Future
  • Systemrelevant
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
19
MÄR
2021
#NoMoreEmptyPromises
Globaler Klimastreik
weltweit
26
MÄR
2021
DVD-Start „Unser Boden, unser Erbe“
Wie wollen wir in Zukunft leben?
deutschlandweit
Alle Veranstaltungen...
Marketing For Future Award 2021. Marketing zwischen Macht und macht nichts.

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Nichtstuer sind keine Helden
Der Philosoph Christoph Quarch meint, dass die Bundesregierung mit ihrer Kampagne „#besondere Helden“ der Demokratie schadet.
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

H2-Leitfaden für Stadtwerke

Strom für und aus dem Auto

Mit Pflanzaktionen Bienen retten

Zapf Creation stellt auf plastikfreie Verpackungen um

Decision Advisory Group (DAG) erhält Auftrag zur Erarbeitung deutschlandweiter Industriestudie zum Thema Wasserstoff

Gestalten mit nachhaltigen Pflastersteinen

Kehrtwende am Eisstand — jetzt wird Softeis vegan

Gutes Beispiel 2021: Der Wettbewerb für eine bessere Gesellschaft

  • Global Nature Fund (GNF)
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M.)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • TourCert gGmbH
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG