B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!

Industrie2030

27.11.2018, 10:30 - 15:00 Uhr, 65926 Frankfurt am Main

Rethinking Sustainability & Cooperations!

Die Welt, wie wir sie kennen, ist ständig und überall im Wandel: Das Klima wandelt sich, unsere demographischen Strukturen wandeln sich, und unsere Lebens- und Arbeitsweisen wandeln sich durch die Digitalisierung. Um nachhaltige Lösungen im Sinne von umweltverträgliche, sozialverträgliche und ökonomisch-tragfähige für diese hochkomplexen gesellschaftlichen Herausforderungen finden zu können, müssen wir überdenken wie wir zukünftig effektiver und intersektoral zusammenarbeiten können. Denn die „große Transformation" hin zu einer nachhaltigen Zukunft kann nicht alleine, sondern nur durch Kooperationen erreicht werden. Gestalter des Wandels, sowohl aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik oder Zivilgesellschaft, müssen in der Lage sein Partnerschaften anzubahnen, Koalitionen und Konsens zu bilden und zu erhalten, um Veränderungsprozesse voranzutreiben. 

Doch es gilt nicht nur neue Formen der Zusammenarbeit zu überdenken. Auch die Kompetenzprofile – also das was Gestalter des Wandels „können" müssen – verändern sich. Sogenannte "Gestaltungskompetenzen" wie systemisches Denken, transdisziplinäre Kommunikation oder individuelle Anpassungsfähigkeit werden in Zeiten globaler und organisatorischer Veränderungen immer wichtiger. Damit die „große Transformation" gelingen kann, muss die Anzahl der Menschen massiv wachsen, die sowohl systemisch denken und handeln, als auch radikale Veränderungen umsetzen können.
 
Der Fachdialog „Rethinking Sustainability & Cooperations!" zeigt in diesem Rahmen auf, wie der Transformationsgedanke aktuell in Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft umgesetzt wird. Der Fokus der Veranstaltung liegt auf den beiden folgenden Leitfragen:  Wie können Unternehmen mit Forschung und Zivilgesellschaft effektiver zusammenarbeiten um den transformativen Wandel zu beschleunigen? Welche Mitarbeiter- und Führungskompetenzen werden gebraucht, um Innovationen voranzutreiben?
 
Registrierung unter www.INDUSTRIE2030.de

www.provadis-hochschule.de

Veranstalter: Zentrum für Industrie und Nachhaltigkeit (ZIN) an der Provadis Hochschule



Cover des aktuellen Hefts

Afrika – Kontinent der Entscheidung

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2019

  • Small is beautiful: Tiny Houses
  • Das Plastik-Problem anpacken
  • E-Mobilität
  • Wirtschaftsverbrechen
  • Solarguerilla
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
12
SEP
2019
Zermatt Summit 2019
Humanizing Globalization
CH-3920 Zermatt


21
NOV
2019
12. Deutscher Nachhaltigkeitstag
Nachhaltigkeit 2019: Anders denken. Neu verknüpfen. Kraftvoll umsetzen.
40474 Düsseldorf


Alle Veranstaltungen...
12 Vorteile eines strukturierten Nachhaltigkeitsmanagements für Unternehmen. Kostenloses Whitepaper!

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Wesen der Verbundenheit. Unsere Identität verdankt sich den Beziehungen, in denen wir stehen.




  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Deutsche Telekom AG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • PEFC Deutschland e. V.


Bundesweiter Pflanz-Wettbewerb. 1. April bis 31. Juli 2019. Jederzeit anmelden: Alle Flächen, alle Menschen können mitmachen!