Eine Welt. Ein Klima. Für globale Entwicklung und Klimaschutz gemeinsam handeln! Engagieren Sie sich jetzt: www.allianz-entwicklung-klima.de

Ludwig Erhard Symposium

1.12. - 2.12.2016, 90403 Nürnberg

'Unternehmen Zukunft'

Unter dem Leitgedanken „Zukunft Unternehmen" geht das Ludwig Erhard Symposium (LES) am 1. und 2. Dezember 2016 im NCC Ost der NürnbergMesse in seine dritte Runde. Die Wirtschaftskonferenz wurde bislang von Studierenden des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg in Eigenregie geplant, organisiert und durchgeführt. Erstmalig beteiligen sich in diesem Jahr auch Studierende der TH Nürnberg Georg Simon Ohm an der Organisation und Durchführung des Symposiums. Die Kooperation der größten Universität und Fachhochschule Frankens soll den inter-universitären Austausch stärken und den Kreis des studentischen Organisationsteams interdisziplinär erweitern. Im vergangenen Jahr lockte das LES mehr als 1.250 Gäste in die Metropolregion.
 
Die Programmhighlights im Überblick
Auch 2016 dürfen die Besucher auf dem LES mit geballtem Fachwissen rechnen: über 60 renommierte VertreterInnen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft werden vor Ort Rede und Antwort stehen. Joe Kaeser, Vorstandsvorsitzender Siemens AG, wird am Donnerstagmorgen mit seiner Keynote das Symposium eröffnen. Des Weiteren konnten unter anderem schon Jörg Rabe von Pappenheim (Vorstandsmitglied DATEV eG), Professor Dr. Clemens Fuest (Präsident des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung und zukünftiger Präsident des ifo Instituts) und Ullrich Grillo (Präsident, Bundesverband der Deutschen Industrie e. V.) als Sprecher gewonnen werden. Einen Blick über den Tellerrand werfen Andera Gadeib, Online-Enthusiastin und Vollblut-Entrepreneurin sowie der Hochleistungssportler und Motivator Andreas Niedrig. Gemeinsam verfolgen die unterschiedlichen Referentinnen und Referenten mit ihren Vorträgen das Ziel, die Zukunft der Wirtschaft neu zu denken. Eine Herkulesaufgabe, der sich das Ludwig Erhard Symposium in einem interdisziplinären und generationenübergreifenden Wissensaustausch stellt.
 
„Unternehmen Zukunft" gemeinsam gestalten
In der globalisierten Welt von heute verschärfen sich die Wettbewerbsbedingungen für Unternehmen kontinuierlich. Um auch in Zukunft die eigene Position auf dem Markt zu sichern, denken Unternehmen deswegen schon heute über neue Strategien der Nachhaltigkeit und Effizienz nach. An dieses Thema knüpft das Ludwig Erhard Symposium 2016 mit seinem Leitgedanken „Unternehmen Zukunft" an. Es bietet eine Plattform für die Führungskräfte von heute und morgen, um in Fachvorträgen, Panel-Diskussionen und Workshops neue, innovative Ideen und praxisnahe Lösungen zu generieren und bestehende Konzepte zu hinterfragen. Für die studentischen Besucher stellt das Ludwig Erhard Symposium gleichzeitig eine einmalige Möglichkeit dar, theoretisches Wissen mit gelebter Praxis zu verbinden. Gleichzeitig werden auf der konferenzbegleitenden Aussteller- und Sponsorenmesse wichtige Kontakte in die Arbeitswelt geknüpft.
 
Impressionen vom letztem Jahr gibt es hier: www.youtube.com/watch?v=e-TGtwXUPl4

Weitere Informationen zur Konferenz:
Veranstalter: Universität Erlangen Nürnberg


     
Cover des aktuellen Hefts

Zeit, die Stimme zu erheben und endlich zu handeln?

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2022 mit dem Schwerpunkt: Globale Ziele und Klimaschutz

  • Ukrainekrieg und Hunger auf der Welt
  • Doppelte Dividende durch Nachhaltigkeit
  • Green Chefs
  • Die Brücke zur Natur
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
08
DEZ
2022
Die Klimashow mit neun Promis
Promis fragen - SPIEGEL-Bestsellerautoren antworten
online
12
DEZ
2022
Nachhaltigkeitskongress
Der Zukunftskongress für Wirtschaft mit Weitsicht
40217 Düsseldorf
21
JAN
2023
Wir haben es satt!
Gutes Essen für alle – statt Profite für wenige!
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...
Text

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Macht die Reform des Einwanderungsrechts die deutsche Staatsangehörigkeit zum Ramschartikel?
Christoph Quarch sieht eine Gefährdung unserer Kultur nicht von außen, sondern von innen.
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Umweltpreis Baden-Württemberg

Weihnachtsgeschenke von Feuerwear

„Meilensteine“ bringen Weilerbach voran

Ukraine: Raven und Räumen mit Repair Together

Österreichischer Umweltjournalismus-Preis 2022: Die Preisträger stehen fest

Wir gratulieren:

Macht die Reform des Einwanderungsrechts die deutsche Staatsangehörigkeit zum Ramschartikel?

ICG vergibt den "Real Estate Social Impact Investing Award 2022"

  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • TourCert gGmbH
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen