Innovationsforum Energie. Dekarbonisierung | Dezentralisierung | Digitalisierung | Wertschöpfung. Zürich, 2.-3. Juni 2022

Ludwig Erhard Symposium

1.12. - 2.12.2016, 90403 Nürnberg

'Unternehmen Zukunft'

Unter dem Leitgedanken „Zukunft Unternehmen" geht das Ludwig Erhard Symposium (LES) am 1. und 2. Dezember 2016 im NCC Ost der NürnbergMesse in seine dritte Runde. Die Wirtschaftskonferenz wurde bislang von Studierenden des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg in Eigenregie geplant, organisiert und durchgeführt. Erstmalig beteiligen sich in diesem Jahr auch Studierende der TH Nürnberg Georg Simon Ohm an der Organisation und Durchführung des Symposiums. Die Kooperation der größten Universität und Fachhochschule Frankens soll den inter-universitären Austausch stärken und den Kreis des studentischen Organisationsteams interdisziplinär erweitern. Im vergangenen Jahr lockte das LES mehr als 1.250 Gäste in die Metropolregion.
 
Die Programmhighlights im Überblick
Auch 2016 dürfen die Besucher auf dem LES mit geballtem Fachwissen rechnen: über 60 renommierte VertreterInnen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft werden vor Ort Rede und Antwort stehen. Joe Kaeser, Vorstandsvorsitzender Siemens AG, wird am Donnerstagmorgen mit seiner Keynote das Symposium eröffnen. Des Weiteren konnten unter anderem schon Jörg Rabe von Pappenheim (Vorstandsmitglied DATEV eG), Professor Dr. Clemens Fuest (Präsident des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung und zukünftiger Präsident des ifo Instituts) und Ullrich Grillo (Präsident, Bundesverband der Deutschen Industrie e. V.) als Sprecher gewonnen werden. Einen Blick über den Tellerrand werfen Andera Gadeib, Online-Enthusiastin und Vollblut-Entrepreneurin sowie der Hochleistungssportler und Motivator Andreas Niedrig. Gemeinsam verfolgen die unterschiedlichen Referentinnen und Referenten mit ihren Vorträgen das Ziel, die Zukunft der Wirtschaft neu zu denken. Eine Herkulesaufgabe, der sich das Ludwig Erhard Symposium in einem interdisziplinären und generationenübergreifenden Wissensaustausch stellt.
 
„Unternehmen Zukunft" gemeinsam gestalten
In der globalisierten Welt von heute verschärfen sich die Wettbewerbsbedingungen für Unternehmen kontinuierlich. Um auch in Zukunft die eigene Position auf dem Markt zu sichern, denken Unternehmen deswegen schon heute über neue Strategien der Nachhaltigkeit und Effizienz nach. An dieses Thema knüpft das Ludwig Erhard Symposium 2016 mit seinem Leitgedanken „Unternehmen Zukunft" an. Es bietet eine Plattform für die Führungskräfte von heute und morgen, um in Fachvorträgen, Panel-Diskussionen und Workshops neue, innovative Ideen und praxisnahe Lösungen zu generieren und bestehende Konzepte zu hinterfragen. Für die studentischen Besucher stellt das Ludwig Erhard Symposium gleichzeitig eine einmalige Möglichkeit dar, theoretisches Wissen mit gelebter Praxis zu verbinden. Gleichzeitig werden auf der konferenzbegleitenden Aussteller- und Sponsorenmesse wichtige Kontakte in die Arbeitswelt geknüpft.
 
Impressionen vom letztem Jahr gibt es hier: www.youtube.com/watch?v=e-TGtwXUPl4

Weitere Informationen zur Konferenz:
Veranstalter: Universität Erlangen Nürnberg


     
Cover des aktuellen Hefts

Was wäre, wenn?

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2022 ist erschienen. Schwerpunkt: Energiewende

  • KI – Künstliche Intelligenz
  • Fahrplan für die Energiewende
  • Monopoly oder: Wer regiert die Welt?
  • Klimaneutral Bauen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
03
JUN
2022
15. Deutscher Nachhaltigkeitspreis
Für eine lebenswerte Zukunft
deutschlandweit
11
JUN
2022
Energy Efficiency Award 2022
Gesucht: Energieeffizienz- und Klimaschutzprojekte
international
25
JUN
2022
Großdemonstration zum G7-Gipfel in München
Klimakrise, Artensterben, Ungleichheit: Gerecht geht anders!
80336 München
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Das Gebot der Stunde heißt Autarkie
Für Christoph Quarch ist eine autarke Wirtschaft der sicherste Garant politischer Freiheit. Bis es so weit ist, dreht er gern die Heizung runter.
Deutscher Nachhaltigkeitspreis
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Leadership - Verantwortung übernehmen

Auf Torf verzichten und Moore erhalten

20 Jahre Einsatz für das Klima

Das Lieferkettengesetz kommt – was Unternehmen wissen müssen

Biologisch abbaubare Binden und Tampons zur Bekämpfung von Menstruationsarmut

Wissenschaft trifft Kommunen

Internationaler Tag der Artenvielfalt

Zweite Studie von Öko-Institut und Stiftung Allianz für Entwicklung und Klima:

  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • TourCert gGmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Global Nature Fund (GNF)