B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

„Arbeiten 4.0“ - FilmWeltWirtschaft | Filmfestival Futurale

21.1. - 24.1.2016, 80331 München

Von Robotern und Nomaden der Neuzeit – Entdecken Sie die Zukunft der Arbeit.

Eröffnung mit Publikumsgespräch mit Bundesministerin Andrea Nahles

Die Reihe FilmWeltWirtschaft, die vom 21. bis 24. Januar 2016 bereits zum elften Mal im Filmmuseum stattfindet, kooperiert diesmal mit der Futurale, dem Filmfestival zum Thema Zukunft der Arbeit, das vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales im Rahmen des Dialogprozesses Arbeiten 4.0 initiiert wurde und das insgesamt durch 25 deutsche Kinos und Städte tourt.

Die Zukunft der Arbeit mit den neuen Technologien bietet unendliche Chancen, birgt aber auch viele Risiken und verändert die gewohnten Arbeitsstrukturen nachhaltig – ein Grund mehr, sich schon jetzt damit auseinanderzusetzen. Nach jedem der sieben Dokumentarfilme des Festivals findet daher anschließend eine Diskussionsrunde zum jeweiligen Schwerpunktthema mit lokalen Expert_innen statt, darunter Wissenschaftler, Soziologen, Psychologen, Roboterentwickler, Altenpfleger, Unternehmensberater, YouTuber, 3D-Druck-Fachleute, Personalentwickler, Gewerkschaftler, Startup-Förderer und Ethiker. Moderiert werden die Panels von Claudia Engelhardt (Filmmuseum), Christian Ganzer (Soloselbstständiger), Georg Zoche (Philosoph und Maschinenbauer) und Jan Willmroth (Journalist).

Eröffnet wird das Festival am Donnerstag, 21. Januar 2016 um 19.30 Uhr von Andrea Nahles, der Bundesministerin für Arbeit und Soziales, die außerdem für ein Publikumsgespräch zum Thema Arbeiten 4.0 zur Verfügung steht. Anschließend wird der Film DIGITALE NOMADEN von Tim Jonischkat gezeigt, der mehrere dieser ortsunabhängig lebenden Freigeister porträtiert, die ihre Arbeit an jedem Ort der Welt ausüben können und die diese noch neuartige Lebens- und Arbeitswelt für sich entdeckt haben. Der Protagonist Thorsten Kolsch ist nach dem Film zu Gast!

Der amerikanische Film PLEASE SUBSCRIBE von Dan Dobi dreht sich um die Möglichkeiten, die die Plattform YouTube in kreativer und finanzieller Hinsicht bietet, PRINT THE LEGEND von Luis Lopez und Clay Tweel widmet sich der Geschichte und den bahnbrechenden Möglichkeiten des 3D-Drucks, MEIN WUNDERBARER ARBEITSPLATZ von Martin Meissonnier dokumentiert Modelle von neuen Unternehmensstrukturen und mehr Mitbestimmung der Beschäftigten, SILICON WADI begleitet vier junge Startup-Unternehmer in Tel Aviv über zwei Jahre – von der Idee bis zum gelungenen oder gescheiterten Ende, IK BEN ALICE zeigt, wie Altenbetreuung in der Zukunft aussehen kann: mit Alice, einer Roboterpuppe als Gesellschafterin für vereinsamte Menschen. Zum Abschluss bietet der Fernsehfilm DEINE ARBEIT, DEIN LEBEN! ein Kaleidoskop von Tätigkeiten und Lebenseinstellungen von Menschen, die sich und ihre Arbeit selbst gefilmt haben.
Alle Filme und Termine finden Sie unter www.muenchner-stadtmuseum.de/film
Oder:www.arbeitenviernull.de/filmfestival.html
 
Eine Reservierung ist unter: Tel. 089/ 233 96450 möglich.
Der Eintritt kostet: € 4 / € 3 für Mitglieder des Fördervereins MFZ.

www.muenchner-stadtmuseum.de

Veranstalter: Filmmuseum im Münchner Stadtmuseum



Cover des aktuellen Hefts

Time to eat the dog

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2019

  • Kein Müll!
  • Fridays for the Future
  • Nachhaltigkeit kleidet!
  • Die Insel der Träume
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
21
JUN
2019
Her Abilities Award
Globaler Preis für Frauen mit Behinderungen
weltweit


21
JUN
2019
Reasons for Hope
Ein Abend mit Jane Goodall
80939 München


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Wesen der Verbundenheit. Unsere Identität verdankt sich den Beziehungen, in denen wir stehen.




  • PEFC Deutschland e. V.
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • Deutsche Telekom AG
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig


Bundesweiter Pflanz-Wettbewerb. 1. April bis 31. Juli 2019. Jederzeit anmelden: Alle Flächen, alle Menschen können mitmachen!