B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

Entwicklung einer Nachhaltigkeitsstrategie - Marktchancen erkennen, Innovationspotenziale nutzen

12.9.2014 - 14.2.2015, D- Eberswalde

Zertifikatskurs an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

Wie erkennt man nachhaltige Innovationspotentiale eines Unternehmens, eines Verbands oder einer Kommune? Welche Entwicklungschancen bietet nachhaltige Entwicklung Ihrer Organisation?
 
Melden Sie sich jetzt an zum berufsbegleitenden Zertifikatskurs M4 "Entwicklung einer Nachhaltigkeitsstrategie - Marktchancen erkennen, Innovationspotenziale nutzen" an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde. (Laufzeit 09/14-02/15, Leitung: Prof. Dr. Jutta Knopf, HNEE und Umweltpreisträger Jürgen Schmidt, Terra Institute)

Kursinhalte

Dieser Kurs befähigt Sie, eine ganzheitliche Nachhaltigkeitsstrategie für Ihre Organisation zu konzipieren und zu formulieren. Ganz anwendungs- und lösungsorientiert lernen Sie an Hand von Fallstudien und Erfolgsbeispielen, technische, organisatorische und soziale Nachhaltigkeitsinnovationen zu identifizieren und zu entwickeln. Sie sind in der Lage, diese Ideen aktiv zu kommunizieren sowie Ihre Kollegen/-innen und Ihr Umfeld dafür zu begeistern. Sie lernen, verschiedene Perspektiven einzunehmen, um Konflikte vorherzusehen und konstruktiv wenden zu können.

Dozentinnen und Dozenten

Prof. Dr. Jutta Knopf (HNEE) leitet den Kurs, Jürgen Schmidt (terra institute, Brixen) bringt als zweiter Modulverantwortlicher die Praxissicht ein. Weiterer Dozent ist u.a. Dr. Benjamin Nölting (HNEE).

Prof. Dr. Jutta Knopf, Professur für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Nachhaltigkeitsmanagement, Leiterin des Masterstudiengangs Nachhaltige Unternehmensführung.

Jürgen Schmidt, Gründer der memo AG, 2001 B.A.U.M.-Umweltpreis, 2007 "Ökomanager des Jahres", 2011 Deutscher Umweltpreis der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) als "Trendsetter der Nachhaltigkeit". Seit 2013 Senior Berater beim terra institute.

Jürgen Schmidt: "Nachhaltigkeit ist heute nicht nur in aller Munde,
sie ist als Handlungsmaxime und Notwendigkeit im Bewusstsein angekommen."

Der Kurs ist berufsbegleitend und läuft vom 12. September 2014 bis 14. Februar 2015. Der Arbeitsumfang entspricht 180 h (6 Credits).
 
Präsenztermine an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (FH)
  • 12.9.14 Ideen und Geschäftsmodelle für eine Nachhaltigkeitsstrategie
  • 13.9.14 Entscheidungssituationen und Dilemmata bei der Strategieentwicklung
  • 5.12.14 Planspiel: Wie wirken meine strategischen Nachhaltigkeitsentscheidungen?
  • 6.12.14 Strategieentwicklung für Non-Profit-Organisationen
  • 14.2.15 Was macht eine "robuste" Nachhaltigkeitsstrategie aus? Stärken-Schwächen-Analyse und Erfolgsbewertung von Strategie(prozesse)n
Noch Fragen? Sprechen Sie uns an! Gerne informieren wir Sie in einem persönlichen Gespräch über unsere Kurse und das zweijährige Master-Studienprogramm "Strategisches Nachhaltigkeitsmanagement" (M.A.).

Dr. Benjamin Nölting, +49 3334 657 335, b.noelting@hnee.de
Britta Kunze, +49 3334 657 313, b.kunze@hnee.de
 

http://www.fhnee.de

Veranstalter: Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (FH) E-Mail: praesident@hnee.de



Cover des aktuellen Hefts

Afrika – Kontinent der Entscheidung

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2019

  • Small is beautiful: Tiny Houses
  • Das Plastik-Problem anpacken
  • E-Mobilität
  • Wirtschaftsverbrechen
  • Solarguerilla
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
20
SEP
2019
9. Filme für die Erde Festival
Wissen weitergeben – Bewusstsein schaffen
DACH


16
OKT
2019
Österreichischer CSR-Tag 2019
17 Ziele – Zahlreiche Chancen: Die Innovationskraft der UN-Nachhaltigkeitsziele
A-6020 Innsbruck


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Kunstgriff der Natur. Warum wir unsere Endlichkeit bejahen sollen




  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Deutsche Telekom AG
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • Global Nature Fund (GNF)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen