B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

Equal Pay Day

10.3.2021, online

Deutschland setzt ein Zeichen für Entgeltgerechtigkeit

Am 10. März 2021 ist Equal Pay Day. Der Aktionstag markiert symbolisch die geschlechtsspezifische Lohnlücke. Nach Zahlen des Statistischen Bundesamtes beträgt diese 19 Prozent und liegt damit über dem europäischen Durchschnitt von 15 Prozent.

Dieses Jahr ist alles anders. Statt auf den Straßen und Plätzen zu demonstrieren, finden die Aktionen zum Equal Pay Day 2021 coronabedingt vor allem virtuell statt. Die Forderungen, die die Lohnlücke schließen könnten, sind dagegen sehr real: Bessere Bezahlung von frauentypischen Berufen, partnerschaftliche Aufteilung von unbezahlter Care-Arbeit und bezahlter Erwerbsarbeit, mehr Frauen in Führungspositionen, Gehaltstransparenz.

Die Mitstreiterinnen und Mitstreiter für gleiche Bezahlung von gleicher und gleichwertiger Arbeit lassen sich von Corona nicht abschrecken und zeigen sich kreativ: Online-Konferenzen mit hochkarätigen Speakern, ein equal pay-Hackaton auf der Suche nach neuen Lösungen, Filmprojekte, Workshops, eine Damenmannschaft der 1. Bundesliga, die mit EPD-Fahne aufläuft, oder die Münchener Equal Pay-Tram -ganz nach dem Motto der diesjährigen Equal Pay Day Kampagne:

Game Changer - Mach dich stark für equal pay!
Die Kampagne zeigt anhand von Vorbildern aus allen Schichten der Gesellschaft, wie die Lohnlücke geschlossen werden kann. Denn es gibt sie schon, die Game Changer, die mutig und aktiv mit neuen Ideen die Gesellschaft zum Positiven verändern und sich stark machen für equal pay.

Zu den Testimonials, die die Kampagne unterstützen, zählen unter anderen Bundesministerin Franziska Giffey, Moderator Jo Schück, Regisseur und Drehbuchautor Titus Selge, Tagesthemen Moderatorin Pinar Atalay, und viele Game Changer aus der Zivilgesellschaft: Männer, die als Vorreiter sechs Monate Elternzeit in ihrem Unternehmen durchsetzen. Frauen, die als Vorbilder in MINT-Berufen tradierte Rollenbilder aufbrechen. Unternehmen, die gleiche Bezahlung und paritätische Besetzung von Führungspositionen auf ihre Agenda setzen. Politiker und Politikerinnen, die eine bessere Bezahlung frauentypischer Berufe wie in der Pflege voranbringen. Unter equalpayday.de/game-changer sind alle aufgelistet.

Bundesfrauenministerin Franziska Giffey:
"Die Zeit der ungleichen Bezahlung muss endlich vorbei sein. Im Bundesfrauenministerium haben wir viele Maßnahmen zum Abbau der Lohnlücke auf den Weg gebracht. Dazu gehört das Gesetz für mehr Frauen in Führungspositionen, das Entgelttransparenzgesetz und die Aufwertung sozialer Berufe durch die Reform der Pflegeberufe. Aber zur Lohngerechtigkeit gehört auch, dass der Beruf frei von Rollenklischees gewählt werden kann. Dafür haben wir die Initiative Klischeefrei ins Leben gerufen. Und damit Frauen im Job die gleichen Chancen bekommen wie Männer, fördern wir die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch das Elterngeld, das ElterngeldPlus sowie den Ausbau der Kindertagesbetreuung. Ich werde nicht aufhören, für Lohngerechtigkeit zu kämpfen und 'Game Changer' zu unterstützen, die wollen, dass die Arbeit von Frauen angemessen wertgeschätzt und anerkannt wird."

Uta Zech, Präsidentin des Business and Professional Women (BPW) Germany e.V., der seit 2008 den Equal Pay Day initiiert, erklärt dazu: "Um gleiche Bezahlung für gleiche und gleichwertige Arbeit Normalität werden zu lassen, muss sich an vielen Stellen in der Gesellschaft gleichzeitig etwas ändern. Ich wünsche mir, dass Game Changing für equal pay zu einem neuen Sport wird, zu einer olympischen Disziplin. Ein ausgesprochener Teamsport, der Mut und Wagnis erfordert, kämpferischen Einsatz, für den immer wieder neue Strategien entwickelt werden. Selbst wenn nicht jeder Pass in einem erfolgreichen Korbwurf endet. Zum Schluss werden wir alle gewinnen. Werden Sie Game Changer - machen Sie sich stark für equal pay! Jeder und jede kann etwas dafür tun. Es lohnt sich."

www.equalpayday.de

Veranstalter: BPW Germany e.V. - Equal Pay Day Kampagne


     
Cover des aktuellen Hefts

SOS – Rettet unsere Böden!

forum 01/2021

  • Eine Frau, die es wissen will
  • Eine neue Vision für den Tourismus
  • Jetzt oder nie
  • Models for Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
20
APR
2021
Best Economy forum 2021
Take Action not Words!
online
30
APR
2021
Leipziger Finanzforum
Trendthema 'Sustainable Finance' – Chancen für KMU & Startups
virtuell (gesendet aus Leipzig)
Alle Veranstaltungen...
https://www.klimaneutrale-kommunen.de/der-kongress/programm/?utm_source=medienpartner&utm_medium=forumcsr&utm_campaign=knk2021&utm_content=300x250px

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Naturschutz

„In der Wildnis liegt die Hoffnung der Welt"
Christoph Quarch sucht die schöpferische Kraft zur Veränderung in der wilden Natur
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Alles Spinner, oder was?!

Zukunftsfähiger Wald und nachhaltige Holznutzung

Nachhaltige Lösungsansätze zum Umweltproblem der Onlineretouren

Green-IT Box: Hardware Entsorgung unternehmer- und umweltfreundlich

RETTER Bio-Natur-Resort – klimaneutraler Vorreiter im Tourismus

BEST ECONOMY forum (20.-22.4.)

Bildungsinitiativen aufgepasst: Online-Bewerbung für Hidden Movers Award bis zum 5. Mai 2021 möglich

Spanien: Parlament stellt Weichen für Verbot der Öl- und Gassuche in seinen Gewässern

  • TourCert gGmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • PEFC Deutschland e. V.
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M.)
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence