Innovationsforum Energie. Dekarbonisierung | Dezentralisierung | Digitalisierung | Wertschöpfung. Zürich, 2.-3. Juni 2022

International Fairtrade Conference - Gipfeltreffen des fairen Handels

25.3.2020, 10785 Berlin

HINWEIS: Abgesagt wegen Corona-Virus. Weitere Informationen folgen.

Die Internationale Fairtrade Conference (IFC) und die Gala zur Verleihung der Fairtrade Awards werden nicht wie geplant am 25. März 2020 stattfinden. Mit dieser Entscheidung trägt TransFair e.V. (Fairtrade Deutschland) der gegenwärtigen Lage und der dynamischen Entwicklung der Ausbreitung des Corona-Virus Rechnung. Die Unversehrtheit der Gäste hat höchste Priorität. Weitere Schritte, beispielsweise eine Verlegung der Veranstaltung auf einen späteren Zeitpunkt, wird TransFair bekannt geben. 
 
Die Herausforderungen des neuen Jahrzehnts bestehen in der Lösung komplexer globaler Probleme. Die drohende Klimakrise fordert einen gesamtgesellschaftlichen Wandel, der nur gemeinsam gelöst werden kann. Die International Fairtrade Conference (IFC) stellt den Zusammenhang von Klimaschutz und weltweit fairen Arbeitsbedingungen in den Mittelpunkt des diesjährigen Gipfeltreffens des fairen Handels – „Next Global Level – Faire Wirtschaft schafft Zukunft für alle". Am 25. März 2020 treffen in Berlin Unternehmer, Händler, Wissenschaftler, Politiker, Klima-Aktivisten, Start-ups und Multiplikatoren auf Experten aus dem fairen Handel und dem globalen Süden und diskutieren innovative Lösungsansätze für einen gemeinsamen Wirtschafts- und Gesellschaftswandel. 
 
„Ein Wandel hin zu einer gerechteren Wirtschaft ist nur zusammen zu erreichen. Angesichts der drohende Klimakrise entwickelt sich ein globales Mindset, dem ein anwachsendes Umwelt- und Verantwortungsbewusstsein zu Grunde liegt. Die Globalisierung bewirkt, dass wir in größeren Zusammenhängen denken und agieren müssen. Die IFC als internationale Plattform ist das ideale Forum, um die Neugestaltung einer nachhaltigen und fairen Zukunft generations-, branchen- und regionsübergreifend zu diskutieren," äußert sich Dieter Overath, Vorstandsvorsitzender von Fairtrade Deutschland über die anstehende Konferenz. 
 
Handelnde Speaker und Gestalter geben Insights
 „First Mover oder Follower – welche Rolle übernimmt der Handel?" Auf der International Fairtrade Conference treffen sich Vertreter aus dem Handel, um gemeinsame Visionen für eine faire und nachhaltige Gestaltung der Zukunft zu diskutieren. Mit an Bord als Referent ist Dirk Heim, Bereichsleiter Nachhaltigkeit Ware der REWE Group Buying GmbH. Nanda Bergstein, Director Corporate Responsibility bei Tchibo, ist Panelteilnehmerin des Best Practice Talks für faire und nachhaltige Lieferketten.
 
Anschließend zeigen auf dem Podium Magdalena Schaffrin, Creative Director der nachhaltigen Modemesse Neonyt, und Paul Schoenmakers, Head of Impact des fairen Schokoladenherstellers Tony‘s Chocolonely und weitere Social Entrepreneurs den langfristigen Gewinn fairer und nachhaltiger Geschäftsmodelle auf. Den Dialog mit der Klimaschutz-Generation eröffnet Hannah Blitz, die Vertreterin der Fridays-for-Future Ortsgruppe Berlin. Die Referentin erklärt, wie der Generationswechsel den gesellschaftlichen Wertewandel vorantreibt. Es folgen weitere Vorträge zum Thema Lieferkettengesetz, sowie Kinderrechte und Geschlechtergerechtigkeit. Mary Kinyua, Director Administrations and Human Resources, Oserian Development Company Ltd, erklärt die Rolle von Frauen bei der Umgestaltung der globalen Wirtschaft. Im Storytelling-Panel geben faire Multiplikatoren inspirierende Impulse für eine authentische Kommunikation von fairen Konzepten und Unternehmen. Mit dabei sind Oliver & Yannick, die Macher des YouTube-Kanals "rethinknation".
 
Einen Überblick über die Chancen eines gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Paradigmenwechsels gibt Keynote-Sprecher Daniel Anthes, Diplom-Wirtschaftsgeograph und Berater des Zukunftsinstituts: "Wirtschaftswachstum, das lediglich auf Gewinnmaximierung setzt, funktioniert heute nicht mehr. Wir müssen uns vom Wachstumsfetisch befreien und anstelle quantitativer verstärkt qualitative Aspekte in den unternehmerischen Fokus rücken. Mithilfe von grünen Innovationen können sich Unternehmen dabei ganz neue Marktpotenziale eröffnen und gegenüber dem wachsenden Anspruch von High Potentials bestehen. Dieses systemische Mindset offenbart nicht nur Innovationspotenzial, sondern damit auch echte Wertschöpfung." Durch die International Fairtrade Conference führt die Geografin und Moderatorin Katie Gallus. 
 
Verleihung der Fairtrade Awards im Anschluss an die IFC
Im Anschluss an die IFC findet die Verleihung der Fairtrade Awards statt, in der herausragendes Engagement für den fairen Handel ausgezeichnet wird. Anke Engelke übernimmt die Moderation. Einreichen konnten die Bewerber für die Kategorien Hersteller, Händler, Newcomer, Zivilgesellschaft und Nachwuchs. Zusätzlich wird ein Publikumspreis vergeben. Der Preisträger für diesen Award wurde durch ein Online-Voting auf www.fairtrade-deutschland.de ermittelt. Im Rahmen der feierlichen Gala werden auch die Internationalen Fairtrade Awards an engagierte Partnerorganisationen aus dem globalen Süden und an internationale Kampagnen vergeben.
 
Weitere Informationen zur IFC und den Fairtrade Awards sind auf
www.fairtrade-deutschland.de/ifc-awards abrufbar.
Veranstalter: Fairtrade Deutschland / Transfair


     
Cover des aktuellen Hefts

Was wäre, wenn?

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2022 ist erschienen. Schwerpunkt: Energiewende

  • KI – Künstliche Intelligenz
  • Fahrplan für die Energiewende
  • Monopoly oder: Wer regiert die Welt?
  • Klimaneutral Bauen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
03
JUN
2022
15. Deutscher Nachhaltigkeitspreis
Für eine lebenswerte Zukunft
deutschlandweit
11
JUN
2022
Energy Efficiency Award 2022
Gesucht: Energieeffizienz- und Klimaschutzprojekte
international
25
JUN
2022
Großdemonstration zum G7-Gipfel in München
Klimakrise, Artensterben, Ungleichheit: Gerecht geht anders!
80336 München
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

EU Digital Services Act zur Bekämpfung illegaler Inhalte im Internet
Christoph Quarch findet es gut, dass die geistige Brunnenvergiftung künftig hart bestraft werden soll
Deutscher Nachhaltigkeitspreis
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

HR-Digitalisierung: Das muss sich ändern!

Leadership - Verantwortung übernehmen

Auf Torf verzichten und Moore erhalten

20 Jahre Einsatz für das Klima

Das Lieferkettengesetz kommt – was Unternehmen wissen müssen

Dirndl & Lederhose:

Biologisch abbaubare Binden und Tampons zur Bekämpfung von Menstruationsarmut

Wissenschaft trifft Kommunen

  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • Global Nature Fund (GNF)
  • PEFC Deutschland e. V.
  • TourCert gGmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH