How to design sustainable packaging. Webinar am 4. Dezember. Kostenlos registrieren!

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

15.5.2019, 19:00 Uhr, 10245 Berlin

Die Gesundheit behandeln

Zwar liegen die Ursprünge der chinesischen Medizin mehrere tausend Jahre zurück, aber das, was sich heute im Westen unter dem Begriff „Traditionelle Chinesische Medizin" immer stärker ausbreitet, begann erst vor etwa 50 Jahren, als die Grenzen der westlichen Schulmedizin deutlicher wurden. TCM eignet sich besonders zur Behandlung funktioneller und chronischer Erkrankungen wie Gelenk- und Rückenschmerzen, Tinnitus, Allergien, Asthma und chronisch-entzündlicher Darmkrankheiten. Also Leiden, die wir heute als Zivilisationskrankheiten bezeichnen.
 
Westliche Medizin und TCM werden heute kaum mehr als Gegensätze angesehen, sondern als wichtige Ergänzung. Chinesische Medizin fördert besonders die Selbstverantwortung des Menschen für seine Gesundheit und einen achtsamen Lebensstil. In einer neuen Buchreihe fokussiert der oekom verlag den Beitrag von TCM für ein nachhaltiges Gesundheitssystem. Zu den Herausgebern gehört Dr. Andrea Hellwig, die als Heilpraktikerin und Visiting Professor of Chengdu University of TCM eine hervorragende Expertise zu TCM besitzt. Andrea Hellwig ist auch Erste Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft für Klassische Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin – Fachverband für Chinesische Medizin (AGTCM). In dem Einführungsvortrag am 15. Mai wird sie das Grundgerüst von TCM darstellen und die zunehmende Relevanz der TCM für unsere Gesellschaft und unser Gesundheitssystem aufzeigen. „Eine der Stärken der Chinesischen Medizin besteht darin, dass sie nicht nur die Behandlung von Krankheiten umfasst", so Hellwig. TCM offeriert ebenso verschiedene Methoden zur Gesunderhaltung des Menschen. Wir „behandeln" mit TCM also nicht nur Krankheiten, sondern auch unsere Gesundheit.
 
Die Autorenabende bei stratum sind kostenlos, dennoch muss man sich anmelden.
Veranstalter: stratum GmbH



Cover des aktuellen Hefts

Der Mensch ist, was er isst

forum 04/2019 ist erschienen

  • Mahlzeit! Haben Sie reflektiert, was Sie, ja Sie, heute schon gegessen haben? Vermutlich nicht, sonst wäre Ihnen vielleicht der Appetit vergangen. Doch weder Industrienahrung, noch Tierleid müssen sein. Der Schwerpunkt „Food for Future" untersucht, ob Fleisch bald aus der Retorte kommt oder durch Lupinen und Pilze ersetzt wird.
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
10
DEZ
2019
Summit Umweltwirtschaft.NRW
Branchentreff der Umweltwirtschaft in NRW
45131, Essen


24
MÄR
2020
Global Food Summit 2020
Foodtropolis – Urban.Circular.Food.
80333 München


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Von Männern und Frauen. Ein Zwischenruf zur Weinstein Affäre




  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • PEFC Deutschland e. V.
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • TourCert gGmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig