Coca-Cola Initiative 5by20 erreicht Millionengrenze:

Unterstützung für 1,2 Millionen Unternehmerinnen auf ihrem Weg in wirtschaftliche Selbstständigkeit

Bis zum Jahr 2020 plant die The Coca-Cola Company insgesamt fünf Millionen Frauen die wirtschaftliche Unabhängigkeit innerhalb der globalen Wertschöpfungskette des Unternehmens zu ermöglichen. Das Jahresergebnis 2015 zeigt, dass die Initiative 5by20 seit ihrem Start 2010 bereits mehr als 1,2 Millionen Unternehmerinnen in 60 Ländern erreicht hat. Aus einer aktuellen Studie geht hervor, dass z.B. nach Schulungen die teilnehmenden Frauen ihren Umsatz um durchschnittlich 44 Prozent steigern konnten.
 
Noko, die fünf Kinder in ihrer Obhut hat, besitzt ein Restaurant in Diepsloot, Südafrika. In einem Workshop, der ihr von 5by20 und UN Women angeboten wurde, erwarb sie Fähigkeiten in den Bereichen Buchhaltung und Marketing und anderes kaufmännisches Wissen. Sie erzählt, dass sie nun mehr Vertrauen hat und sich ihr Gewinn beinahe verdoppelt hat. Noko sagt: 'Manchmal, wenn ich mich in meinem Geschäft umsehe, denke ich daran, wie weit ich es gebracht habe und ich könnte vor Stolz weinen. Jetzt mache ich mir keine Sorgen mehr um meine Zukunft, sondern bin aufgeregt, wenn ich daran denke, was ich noch alles tun kann.' Foto: Coca-Cola.
Über 372.000 Unternehmerinnen profitierten 2015 von 5by20, dadurch hat sich die Anzahl der teilnehmenden Frauen im Laufe des Jahres um 43 Prozent erhöht. Dieser Anstieg kann maßgeblich auf die Entwicklung und den Ausbau von Programmen in den Regionen Afrika und Asien-Pazifik zurückgeführt werden.
 
„Wir glauben, dass erfolgreiche, nachhaltige Gemeinschaften wesentlich für ein nachhaltiges Geschäft sind. Und Frauen sind für unseren Erfolg unerlässlich”, erklärte Bea Perez, Chief Sustainability Officer der Coca-Cola Company. „Es ist sehr bewegend für mich, wenn ich die Teilnehmerinnen treffe und mich mit eigenen Augen davon überzeugen kann, wie 5by20 das Leben der Frauen, Familien und Gemeinschaften in aller Welt verändert."
 
5by20 konzentriert sich darauf, Unternehmerinnen in der gesamten Wertschöpfungskette von Coca-Cola bei ihrer Geschäftsgründung und -entwicklung zu unterstützen. Dazu zählen Landwirtinnen, Lieferantinnen, Händlerinnen und Handwerkerinnen sowie Frauen, die Produkte recyceln und weiter verkaufen. Das Unternehmen vermittelt kaufmännische Fähigkeiten und den Zugriff auf Finanzdienstleistungen, Vermögenswerte und Unterstützungsnetzwerke von Kollegen und Beratern.

Damit hilft 5by20 den Frauen, als Unternehmerinnen erfolgreich zu sein und trägt gleichzeitig zur Entwicklung nachhaltiger Gemeinschaften bei.?Partnerschaften mit Organisationen wie UN Women, Inter-American Development Bank (IDB), International Finance Corporation (IFC) MercyCorps, TechnoServe, Bill & Melinda Gates Foundation, Hand in Hand Southern Africa und zahlreichen regionalen und lokalen Akteuren auf der ganzen Welt sind dabei für den Erfolg der Initiative 5by20 von enormer Bedeutung.
 
Weitere Informationen finden Sie unter http://CokeURL.com/Initiative5by20 und http://www.5by20.com.
 
 
Über Coca-Cola
Die The Coca-Cola Company mit Sitz in Atlanta (USA) ist mit einem Portfolio von mehr als 500 Marken der weltgrößte Anbieter von alkoholfreien Getränken. Weltweit sind wir Anbieter Nummer 1 von Erfrischungsgetränken, Ready-to-Drink Kaffees, Säften und Fruchtsaftgetränken. Zu unserem Sortiment zählen auch Wässer, Sportgetränke, Energydrinks, Tees sowie Heißgetränke. Täglich werden in mehr als 200 Ländern mehr als 1,9 Milliarden Mal Produkte unseres Hauses verzehrt.
Weltweit arbeiten über 700.000 Mitarbeiter für Coca-Cola. Wir produzieren immer lokal, in Deutschland seit 1929. Heute erfolgt die Herstellung der Getränke in 20 Betrieben. Coca-Cola beschäftigt hierzulande mehr als 9.500 Mitarbeiter. Unser Portfolio umfasst mehr als 80 Produkte aus allen Segmenten alkoholfreier Getränke. Coca-Cola verfolgt eine umfassende Nachhaltigkeitsstrategie. Wir haben in den sieben Handlungsbereichen Produkt, Wasser, Klimaschutz, Verpackung, Arbeitsplatz, Aktiver Lebensstil und Gesellschaft ehrgeizige Ziele formuliert und berichten regelmäßig über die Fortschritte. Coca-Cola Deutschland wurde von der VERBRAUCHERINITIATIVE e.V. als Nachhaltiger Hersteller 2015 mit einer Goldmedaille ausgezeichnet.
 
Weitere Informationen auf: www.coca-colacompany.com und www.coca-cola-deutschland.de.

 
Wirtschaft | CSR & Strategie, 13.04.2016

Cover des aktuellen Hefts

Digital in die Zukunft? Tierische Geschäfte!

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2018

  • Wir sind unersättlich!
  • Kreislaufwirtschaft in Perfektion
  • Katholizismus, Kohle, Klimawandel
  • Special Digitalisierung
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
20
APR
2018
Special Screening zum Tschernobyltag
Erinnerung an atomare Gefahren
10405 Berlin


02
MAI
2018
Wiener Woche der Würde
Ist Würde tatsächlich „unantastbar“?
A-Wien (verschiedene Orte)


03
MAI
2018
Wirtschaft schafft Kultur
Business Breakfast der Initiative Wertvolle Unternehmenskultur
77652 Offenburg


Alle Veranstaltungen...

Starke Frauen

Missing Chapter Foundation
Eines von vielen Projekten, für die sich Prinzessin Laurentien der Niederlanden stark macht.






  • Eosta
  • Deutsche Telekom AG
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Countrymanagement Oneplanetcrowd Germany
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • HypoVereinsbank UniCredit Bank AG