Blick zurück im Zorn

25 Jahre nach Rio – eine Bilanz

Wieviel Zeit haben wir noch, global wirklich 'nachhaltig' etwas zu verändern? © Alexas Fotos pixabayEin Vierteljahrhundert ist seit der Konferenz der Vereinten Nationen über Umwelt und Entwicklung in Rio vergangen. Während die Konferenz 1992 noch ein Grund zum Feiern war, waren die Folgekonferenzen eher enttäuschend. Wie geht es jetzt weiter?
 
Wir von forum Nachhaltig Wirtschaften haben das diesjährige Jubiläum zum Anlass genommen, um zurückzublicken und zu fragen: Welche Bedeutung hatte die Konferenz damals? Was hat sich seitdem getan?
 
Und wir wagen den Blick in die Zukunft: Wo ist der größte Handlungsbedarf? Wo sehen gerade aktive junge Leute Möglichkeiten und Notwendigkeiten der Veränderung?
 
Folgende Beiträge haben wir für Sie zusammengestellt:
Die Konferenz von Rio ist nicht das einzige internationale Abkommen zur Stärkung der Nachhaltigen Entwicklung: Vor 30 Jahren, am 4. August 1987, wurde der sogenannte Brundtland-Bericht („Our Common Future" veröffentlicht. Lesen Sie dazu das Interview mit einem der Verfasser des Brundtland-Berichts, Dr. Volker Hauff.

Weitere Beiträge zum Thema Sustainable Development, darunter ein Interview mit Dr. Klaus Töpfer, finden Sie in der aktuellen Ausgabe von forum Nachhaltig Wirtschaften 4/2017 mit dem Schwerpunkt „SDG" . Diese ist am Kiosk in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich und kann in der Printversion oder als PDF-Magazin zum Preis von 7,50 € bestellt werden.


 
Gesellschaft | Politik, 01.12.2017

Cover des aktuellen Hefts

Jetzt die SDG umsetzen

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2017

  • Kinder an die Macht
  • Gutes Gewissen beim Reisen
  • Die Revolution der Mobilität
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
20
JAN
2018
„Wir haben es satt!"- Großdemonstration
„Der Agrarindustrie die Stirn bieten!"
10557 Berlin


02
FEB
2018
Gebäude.Energie.Technik 2018
Energieeffizient planen, bauen und wohnen
79108 Freiburg


Alle Veranstaltungen...

Starke Frauen

Missing Chapter Foundation
Eines von vielen Projekten, für die sich Prinzessin Laurentien der Niederlanden stark macht.
Faire Ideen drin. Auch faires Geld drauf? Konten und Kredite für nachhaltige Unternehmen. Jetzt wechseln! Ethikbank.






  • Countrymanagement Oneplanetcrowd Germany
  • Deutsche Telekom AG
  • HypoVereinsbank UniCredit Bank AG
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • Eosta
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence