Unternehmen beteiligt sich erstmals an der Cologne Pride

Bayer-Mitarbeiter werben auf dem CSD für Vielfalt und Gleichberechtigung

Am vergangenen Sonntag, den 9. Juli 2017, fand im Rahmen der Cologne Pride wieder der jährliche Christopher Street Day (CSD) statt, bei dem etwa eine Million Menschen in Köln für die Rechte von Lesben, Schwulen, Bi- und Transsexuellen (LGBT) demonstrierten. In diesem Jahr hat erstmals auch Bayer unter dem Motto „Bayer: Respecting Your Right To Be You" mit einem großen Truck und rund 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an der Parade teilgenommen. Das Unternehmen unterstützt damit das Engagement der konzernweiten LGBT-Community „BLEND" und bekräftigt öffentlich sein Bekenntnis zu einer vielfältigen, diskriminierungsfreien und inklusiven Unternehmenskultur.
 
Starkes Zeichen für Gleichberechtigung: BLEND-Mitglied Tobias Ludwig (links), Bayer-Vorstandsvorsitzender Werner Baumann und Personalvorstand Dr. Hartmut Klusik (Mitte) sowie weitere Angehörige von BLEND bei der Vorstellung des Bayer-Trucks für den Christopher Street Day (CSD). © Bayer AG„Bayer steht für Vielfalt und Gleichberechtigung, denn uns liegt viel daran, dass sich alle Beschäftigten bei uns wohlfühlen und die Chance bekommen, ihre volle Kreativität und Innovationskraft zu entfalten", erklärte Personalvorstand Dr. Hartmut Klusik am 28. Juni 2017 zur Eröffnung der diesjährigen Pride-Saison in der Bayer-Konzernzentrale in Leverkusen. Aus diesem Anlass waren zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Mitglieder des Vorstandes – darunter der Vorstandsvorsitzende Werner Baumann – sowie Angehörige der BLEND-Community zusammengekommen und hatten den Paradewagen für den Christopher Street Day präsentiert. Vor dem Gebäude wehte seit diesem Tag die Regenbogenfahne, das internationale Symbol der Lesben- und Schwulenbewegung. BLEND ist der konzernübergreifende Zusammenschluss von lesbischen, schwulen, bisexuellen und transgender Mitarbeitern, der sich weltweit für die Gleichbehandlung der LGBT-Beschäftigten im Unternehmen einsetzt.
 
„Wir freuen uns sehr darüber, dass Bayer die Aktivitäten unserer Arbeitsgruppe und vor allem ihr Anliegen einer offenen, respektvollen und vorurteilsfreien Unternehmenskultur auf so sichtbare und nachdrückliche Weise unterstützt", sagte Bayer-Mitarbeiter Tobias Ludwig als Vertreter der BLEND-Community in Deutschland bei der Vorstellung des Trucks. Ludwig ist Teil des Teams, das die Teilnahme von Bayer an der diesjährigen Cologne Pride initiiert hat.
 
Bayer-Truck mit 150 Aktivisten inmitten der Parade
Der von dem Designer Jim Steenbakkers gestaltete Bayer-Lastzug hat am Sonntag an Position Nummer 41 – und damit in der Mitte der Wagenkolonne – an der Parade durch die Kölner Innenstadt teilgenommen. Auf seiner Anhängerplattform werden rund 40 Personen Platz finden. Die Fußgruppe, die den Bayer-Truck begleitet hat, umfasste mehr als 100 weitere Mitglieder der BLEND-Community und deren Freunde. Bayer hat unter dem Hashtag #BayerBlend live via Facebook und Twitter von der Cologne Pride berichtet, damit auch die übrigen Beschäftigten sowie alle Menschen, die sich für das Unternehmen interessieren, an der Veranstaltung teilhaben konnten.
 
BLEND, die globale Arbeitsgruppe von LGBT-Beschäftigten und deren Unterstützer bei Bayer, hat sich bei ihrer Gründung im Jahr 2012 zum Ziel gesetzt, das Unternehmen aktiv dabei zu unterstützen, ein weltweit sichtbares Vorbild für Gleichbehandlung zu werden und Individuen darin zu bestärken, sich frei zu entfalten. Auf Basis der Unternehmenswerte von Bayer liegt der Schwerpunkt der Aktivitäten von BLEND darauf, Leadership (Führung) und Integrität am Arbeitsplatz zu stärken. Denn gelebte Inklusion ist die Voraussetzung, um Teams zu stärken, Kreativität zu fördern und die Zufriedenheit der Arbeitnehmer zu steigern. Die rund 500 Angehörigen der BLEND-Community unterstützen und beraten zu diesem Zweck Führungskräfte und alle übrigen Kollegen bei mitarbeiter- und geschäftsrelevanten LGBT-Themen.
 
Bayer: Science For A Better Life
Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Agrarwirtschaft. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Gleichzeitig will der Konzern Werte durch Innovation, Wachstum und eine hohe Ertragskraft schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und handelt als „Corporate Citizen" sozial und ethisch verantwortlich. Im Geschäftsjahr 2016 erzielte der Konzern mit rund 115.200 Beschäftigten einen Umsatz von 46,8 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,6 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 4,7 Milliarden Euro. Diese Zahlen schließen das Geschäft mit hochwertigen Polymer-Werkstoffen ein, das am 6. Oktober 2015 als eigenständige Gesellschaft unter dem Namen Covestro an die Börse gebracht wurde. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de.
 
Mehr Informationen finden Sie unter www.bayer.de.
 
Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

 
Quelle: Bayer Aktiengesellschaft

Gesellschaft | Migration & Integration, 10.07.2017

Cover des aktuellen Hefts

Tierische Geschäfte

forum Nachhaltig Wirtschaften 03/2017

  • Schutz durch Schießen?
  • Delphinarien
  • Das Wunder in der Wüste
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
26
SEP
2017
5. Bayerischer CSR-Tag
Die SDGs aus Sicht der Wirtschaft : Unternehmerische Chancen und Lösungsansätze
81669 München


20
OKT
2017
Cradle to Cradle Congress 2017
Die globale Plattform für C2C Innovation
21335 Lüneburg


14
NOV
2017
Green Finance Forum / Sustainable Investors Summit
Über die Mobilisierung von privaten Investitionen für den Klimaschutz
60327 Frankfurt am Main


Alle Veranstaltungen...
Unser neues Whitepaper. 12 Vorteile eines strukturierten Nachhaltigkeitsmanagements. Gratis.

Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht ...
Jenseits von Optimismus und Pessimismus






  • Deutsche Telekom AG
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • HypoVereinsbank UniCredit Bank AG
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • Eosta
  • Countrymanagement Oneplanetcrowd Germany