BIODIVA – Messe für den Artenschutz 17.–19. Februar 2017

Aufbruch ins (nachhaltige) digitale Zeitalter
Nachhaltigkeit: mit, trotz oder durch Digitalisierung?

Auf der B.A.U.M.-Jahrestagung zu "Digitalisierung und Nachhaltigkeit" loteten ausgewiesene Experten die Tragweite des Themas aus. Die Teilnehmenden artikulierten deutlich ihre Vorstellungen von der Rolle des B.A.U.M.-Netzwerks angesichts des digitalen Wandels.


Gerd Pfitzenmaier: Leben auf Autopilot
forum Buch-Tipp

Kühlschränke, die selbstständig Essen ordern; Smartwatches, die unsere Gesundheitswerte an Krankenkassen schicken; Autopiloten für unfallfreies Fahren: Die Digitalisierung verspricht uns auch für die Zukunft immer neue Wunderdinge. Doch wollen wir das überhaupt – und vor allem: Lauern hinter all diesen Annehmlichkeiten nicht auch Risiken?


Die große Transformation steht an
Anregungen für 2017

Die Rede rüttelte auf, motivierte und begeisterte. Jetzt, zum Jahreswechsel, bietet sie Ansatzpunkte für gute Vorsätze, aber macht auch Mut für den weiteren Einsatz für Klimaschutz und Nachhaltigkeit. "Lassen Sie sich jetzt nicht kirre machen, lassen Sie sich die Relevanz Ihrer Aufgabe nicht klein reden, sagen Sie mit Mut und auch mit Stolz, dass Sie nicht trotz, sondern gerade wegen all der Krisen an dieser Transformation arbeiten."


"In welcher digitalen Welt wollen wir künftig leben?"
Die gesellschaftliche Debatte um die Ethik der Algorithmen hat gerade erst begonnen.

Dr. Axel Wehmeier, Chef der Gesundheitssparte Telekom Healthcare Solutions, über Potenziale und Herausforderungen von Big Data im Gesundheitssektor.


Weihnachten: das analoge Fest im digitalen Zeitalter
Wie sehen Kinder heute Weihnachten? Ist das traditionelle Fest mit Weihnachtsbaum, Kirchenbesuch und gemeinsamen Essen noch von Bedeutung für sie? Oder warten sie gelangweilt, bis sie endlich wieder auf youtube und facebook können?

Wir haben sie direkt gefragt und waren überrascht, dass Geschenke natürlich hoch im Kurs stehen, aber die Familie und die gemeinsam verbrachte Zeit wichtiger sind. Da nimmt man auch die vierstündige Autofahrt für das Treffen mit den Großeltern gerne in Kauf.


Telekom unterstützt DSiN:
Zehn Jahre Aufklärungsarbeit

Der Verein "Deutschland sicher im Netz" hat sich auf die Fahnen geschrieben, die Menschen über einen sicheren Umgang mit dem Netz aufzuklären.


Neue globale Prognose aus dem UN-Hauptquartier
Das Erreichen der Ziele nachhaltiger Entwicklung erfordert außergewöhnliche Maßnahmen

Ein Jahr nach Veröffentlichung der SDGs wurde damit begonnen, auf die globalen Ziele hinzuarbeiten. Dennoch zeigt die "Future of Spaceship Earth"-Prognose, dass sich keines der Ziele in sämtlichen Regionen der Welt erreichen lassen wird.


Die Ideologie der Digitalisierung ist der Informationskapitalismus
Die Digitalisierung baut unsere Welt in einen Mega-Computer um.

Mit der Regulierung der Informationsökonomie stehen wir heute dort, wo wir in den Achtzigerjahren beim Umweltschutz standen – ganz am Anfang.


Science Fiction - nicht alles nur erfunden!
Marc Elsberg: "Ein Blackout etwa zeigt, was wir verlieren können."

Der Autor von "Zero" und "Blackout" verrät uns seine überraschend positive Sicht auf die Digitalisierung, spricht über das Grundeinkommen, Big Data und Bevorratung und verrät uns das Thema seines neuen Romans.


Taumeln wir in die Digitalisierung
Robo Sapiens - Wie menschlich können Roboter werden?

Video-Interview mit Ken Goldberg, Robotik-Professor in Berkeley


Zukunft der Arbeit auf der AUTOMATICA 2016
21. bis 24. Juni 2016. VDMA-Stand A5/336

Der VDMA-Fachverband Robotik und Automation ist überzeugt: Arbeitsplätze werden besser, abwechslungsreicher und ergonomischer.


Digitale Wirtschaft: Wie sozial ist Sharing Economy wirklich?
Wie sehen Jobs der Zukunft aus, in der Unternehmen wie Uber oder Upwork, Vorbilder sind?

Welche Auswirkungen haben diese neuen Unternehmensmodelle auf den Arbeitsmarkt? Der amerikanische Publizist Steven Hill geht dieser Frage in seinem Essay zur "Zukunft der Arbeit in der digitalen Wirtschaft" nach.


Jeder Dritte würde auf Eigentum verzichten und Produkte lieber teilen
Umfrage "ZukunftsMonitor" zeigt Einstellung der Deutschen zur Sharing-Economy und dem Trend zum Tauschen, Teilen und Selbermachen

Der Umfrage zufolge kann sich fast jeder Dritte vorstellen, statt eigener Kleidung Kleiderleihangebote oder Kleider-Flatrates zu nutzen. In den Altersgruppen 14 bis 29 sowie 30 bis 39 Jahre gaben fast 40 Prozent an, daran Interesse zu haben. Deutlich stieg die Akzeptanz aber auch an, wenn die befragten Personen in größeren Haushalten lebten - in Familien oder Wohngemeinschaften.


Daten für den Doktor
Big Data und Big Business

Der tiefe Blick in die großen Datenmengen verspricht einen gezielt ­gesünderen Lebenswandel, bewusstere Vorsorge, frühzeitigere und bessere Diagnosen und optimierte, personalisierte Behandlung. Doch es lauern auch Gefahren.


Der Upcycler Michael Albert
Collagen aus Müll

Mit rund 213 kg Verpackungsmüll pro Kopf ist Deutschland trauriger Europameister in der Müllproduktion. Auch die USA sind in diesem Bereich „führend“. Diese zunehmende Masse an Verpackungsmüll war für den US-amerikanischen Künstler Michael Albert der Startpunkt für seine Collagen-Kunst. Er verwandelt Verpackungsmüll durch Reduktion und Neuanordnung in witzige, bedeutungsvolle und interessante Kunstwerke.


Die Wissensrevolution
Big Data und nachhaltige Entwicklung

Methoden zur Analyse von Massendaten, kurz Big Data, bringen nicht nur wirtschaftlichen Nutzen. Auch Nachhaltigkeit eignet sich als Anwendungsfeld, auf dem Big Data sein volles Potenzial abrufen kann. Mitunter lassen sich nun sogar solche Aufgaben neu angehen, die lange Zeit unlösbar schienen.


Verspielen wir unsere Zukunft?
Das neue forum Nachhaltig Wirtschaften 2/2016 möchte zeigen, wie wir Zukunft gestalten und damit gewinnen können!

Schon Albert Einstein sagte: „Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben." Deshalb lautet der Schwerpunkt im Heft Zukunft gewinnen! und stellt auch Initiativen im Nachbarland Österreich vor. Bestellen Sie das Magazin bis zum 1. Mai versandkostenfrei!


Die Frage, ob man Dinge besitzen muss, stellt sich vor allem die jüngere Generation immer häufiger.
Das Ergebnis: Eine boomende Sharing-Economy

Vom Buch bis zur Bohrmaschine, vom Knäckebrot bis zum Know-how – es gibt kaum etwas, das nicht geteilt wird.


Reif für die Insel?
Das neue forum Nachhaltig Wirtschaften 1/2016 zeigt Probleme und Lösungen

Inseln berühren unser Herz, geben das Gefühl, abgeschottet zu sein vom Rest der Welt, und sind deshalb ganz besonders begehrte Urlaubsziele. Die Kehrseite ist häufig die Zerstörung der Natur und traditioneller Werte.


Erfrischend ANDERS: Die internationale Biennale der Umweltkunst
Die Ausstellung „Boden!Bildung“ auf der Sustainable Arts Biennale 2015 in Ihlienworth ist noch bis zum 17.10.2015 geöffnet

Seit 10 Jahren findet in einem kleinen Dorf in Niedersachsen die Sustainable Arts Biennale statt. Ein guter Grund für eine Landpartie!


Mit System zum Erfolg
Interview mit dem Parteigründer von NEOS, Matthias Strolz, über die innovativen Wege seiner liberalen österreichischen Partei.

forum-Autor Peter Klein sprach mit dem Parteigründer über systemische Aufstellungen und konsequente Organisationsentwicklung.


So geht’s uns mit der Gemeinwohl-Bilanz
Mittelständische Unternehmen berichten über ihre Erfahrungen mit der Gemeinwohl-Bilanzierung. forum sprach mit Claudia Gutmann von der FH Burgenland in Österreich.

Die FH Burgenland ist mit ihren zwei Studienzentren in Eisenstadt und Pinkafeld im sonnigsten Bundesland Österreichs gelegen. Neben Regionalität spielen Interkulturalität, aber auch Innovation und Forschung eine wichtige Rolle im Studienalltag.


In der Kathedrale der Hardware-Gläubigen
Ruhig und stoisch campieren sie vor ihrem „Gotteshaus“, sie trotzen Wind und Wetter, keine Mühe ist ihnen zu groß

Für die Jäger auf der Jagd nach dem ultimativen Smartphone bleibt der Raubbau an der Erde dabei Nebensache.


"Wir wachsen oder wir kollabieren"
Tim Jackson will eine Welt ohne Wirtschaftswachstum

Ein System, das Wachstum um jeden Preis brauche, hat die Welt 2008 in die Wirtschaftskrise gestürzt. Wie sich der britische Ökonom Tim Jackson eine Welt ohne Wirtschaftswachstum vorstellt.


Ein Volk im Schongang
Kommentar zum Zeitgeist

Haben die eigentlich keine Muskeln mehr? Gesunde, oft junge Leute stehen auf Rolltreppen rum, vorher noch gehetzt haben sie plötzlich alle Zeit der Welt. Psychisch überfordern wir uns: von allem zu viel und zu schnell, so rutschen viele in den Burnout. Doch physisch sind wir im Alltag unterfordert, schonen uns zu sehr.


Nachhaltig auf dem Sprung? [21.10.2013]
Die Zukunft einer nachhaltigen Wirtschaftsweise

Land ist Geld [15.07.2013]
Europäische Banken und Investoren profitieren von steigenden Nahrungsmittelpreisen und Landraub. Es ist an der Zeit, dass wir als Anleger umsteigen.

Nachhaltigkeit [30.11.2012]
Zur Diskursgeschichte eines Konzepts

Die treibende Kraft [08.09.2011]
Frauenpower ... und ihre Bedeutung für die Wirtschaft

"Sind wir nicht alle ein bisschen nachhaltig!" [24.11.2010]
Mit der Nachhaltigkeit gute Geschäfte machen.


Cover des aktuellen Hefts

Klima, Krieg und gute Taten

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2016

  • Klimaneutral - wie bitte?
  • Auf der Flucht vor dem Klimawandel
  • Schmutziger Goldrausch
  • Spottbillig
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
21
JAN
2017
Wir haben es satt!-Demo
7. Wir haben Agrarindustrie satt! Demonstration
10785 Berlin


15
FEB
2017
BIOFACH 2017 im Verbund mit VIVANESS2017
Deutschland - Bio schafft Zukunft
90471 Nürnberg


Alle Veranstaltungen...

WIR - Menschen im Wandel

Leben am Limit
Scheitern ist eine Stufe zum Erfolg.






  • Countrymanagement Oneplanetcrowd Germany
  • Deutsche Telekom AG
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Eosta
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • HypoVereinsbank UniCredit Bank AG


Natürlich konsequent. Natürlich Innovativ. BIOFACH 2017. Nürnberg, 15.-18.02.2017