SUSCO und Mirror to the World - ein geistiges Picknick

2.10. - 12.10.2014, 9:00 - 13:00 Uhr, Millenáris Park, Gebäude C, Pixel Gallerie 1024 Budapest, Kis Rókus u. 16-20.

Eine Ausstellung von 02. - 12. Oktober 2014 im Millenáris Park, Budapest

Im Oktober 2014 wird die " Mirror to the World Austellung" wieder zurück nach Hause kehren, nachdem sie in den vergangenen sechs Jahren an verschiedenen anderen Orten, beispielsweise im Museum der angewandten Künste in Brüssel, stattfand. Die Ausstellung konzentriert sich auf das Themenspektrum der nachhaltigen Entwicklung und dem Umweltschutz. Premiere war 2008 im Loft von Millenáris Fogadó. Die neue, aktualisierte Version in englischer Sprache ist Teil der SUSCO Budapest Conference und Expo 2014, welche in Kooperation mit dem Europäischen Climate-KIC stattfinden wird. 
 
Wir laden alle Besucher herzlich ein, an einer Reise in die Welt der Nachhaltigkeit und Selbsterkenntnis teilzunehmen.

Sollte das Glück oder der Sinn des Lebens in etwas anderem als materiellem Besitz oder in der Anhäufung von Geld gesucht werden?

Das Ziel der Ausstellung besteht darin, Möglichkeiten nachhaltiger Entwicklung aufzuzeigen. Die Hauptfrage, mit der sich beschäftigt wird, lautet: Was benötigen wir als Menschen wirklich und wie beeinflussen wir damit unsere Umwelt? Wie können wir unsere Bedürfnisse in der Gegenwart befriedigen und dabei die Umweltressourcen für zukünftige Generationen schützen? Was sind unsere täglichen Grundbedürfnisse? Wasser, etwas zu Essen, eine Umarmung, eine sichere Umgebung, Freiheit. Es ist langfristig einflussnehmend, wie wir Menschen weltweit leben und auf welche Weise wir unsere Bedürfnisse befriedigen, da dies die Umwelt und das Leben anderer Menschen beeinflusst. Die Ausstellung ist eine Entdeckungsreise. Besucher erhalten die Möglichkeit, einen neuen Blick auf die Welt und darin gespiegelt einen Blick auf sich selbst zu erhaschen: Was sind meine Grundbedürfnisse? Wie kann ich diese Bedürfnisse befriedigen ohne das Überleben des Planeten und die menschliche Lebensqualität zu gefährden?

Besucher haben die Möglichkeit, mehr darüber zu erfahren, was eigentlich ein ökologischer Fußabdruck ist, welche Bedeutung dieser für das eigene sowie für alle anderen Länder hat. Es kann berechnet werden, wie viele Kilometer das eigene Essen vom Produzenten bis auf den Frühstücksteller gereist ist. Ebenso wird erläutert, was genau eigentlich z.B. die Vorteile vom Kompostieren sind oder auch welche die drei größten Umweltbedrohungen darstellen. Insgesamt liegt der Fokus auf bewusstem Konsum und den vielen Effekten, welche wir als Konsument mit unseren Entscheidungen verursachen. Weitere Schwerpunkte beziehen sich auf die Themen Gemeinschaft, Verantwortung und Liebe.

Unser kostenloses Bildungsprogramm, das in Kooperation mit dem europäischen Climate-KIC entstanden ist, präsentiert spannende Klimainnovationen, welche die letzten Jahre Meilensteine auf dem Weg in eine nachhaltige Zukunft darstellten. Diese kreative Gemeinschaft hat nachhaltige Innovationen hervorgebracht wie Ökocikli's selektive Müllabfuhr-Rikscha, der intelligenten Fernbedienung oder dem ECF Farmsystem, welches Zugang zu nachhaltig produzierten Lebensmitteln bietet.

"Der ideale Mensch einer nachhaltigen Gesellschaft hat einen gemäßigten materiellen Konsum und passt seine Nutzung von Umweltressourcen an die Bereitstellungsfähigkeiten und Kapazitäten der Umwelt an. Über die Befriedigung materieller Grundbedürfnisse hinaus, strebt er nach eigener intellektueller und geistiger Entwicklung und danach diese mit anderen zu teilen. Der menschliche Charakter entwickelt sich vom Egoismus des Einzelnen durch Kooperation mit anderen zur Übernahme von globaler Verantwortung. Moral und Wissen sind miteinander verbunden und können nicht durch das jeweilig andere ersetzt werden. Für eine nachhaltige Gesellschaft benötigen wir nicht nur bessere und mehr Technologien sondern insbesondere den weisen Umgang damit. Des Weiteren benötigen wir Zurückhaltung, Mäßigkeit, Gerechtigkeit, die Wiederherstellung von menschlicher Liebe und Vertrauen im Miteinander sowie die Würdigung der Werte der natürlichen Umwelt."

(Dr. Iván Gyulai ungarischer Ökologe, Ecological Institute of Sustainable Development, Ungarn)
 
2014 positioniert sich Budapest auf der globalen Nachhaltigkeits-Landkarte!

Die internationale Konferenz, welche vom Antall József Knowledge Centre durchgeführt wird, stellt eine gute Gelegenheit dar die 200 m2 große " Mirror to the World Austellung" ebenfalls aufzubauen. Die Konferenz sowie Expo findet am 2. und 3. Oktober 2014 in Millenáris, Budapest statt und umfasst unterschiedliche Bereiche der Nachhaltigkeit, angefangen von den ersten Schritten und den allgemeinen Zielen bis zur tatsächlichen Umsetzung von Ideen und Lösungen. Zahlreiche nationale und internationale Experten sowie Vertreter aus staatlichen, bürgerlichen und privaten Bereichen werden an dieser gemeinsamen Veranstaltung teilnehmen. Die diesjährige Eröffnungskonferenz der neuen Konferenzreihe konzentriert sich auf die komplexen und in Wechselwirkung stehenden Beziehungen zwischen Wasser, Energie und Lebensmitteln. Ziel der Veranstalter ist der Aufbau eines regionalen Netzwerks für nachhaltige Entwicklung. Den Grundstein dafür bildet die Veranstaltung im Oktober. Hauptschirmherr der Konferenz ist Dr János Áder, Staatspräsident der ungarischen Republik. Andere Schirmherren sind der Bürgermeister István Tarlós und Endre Spaller, Präsident der ungarischen Behörde für nationale Innovationen.

Raum für Innovationen!

Der Eintritt zur SUSCO Expo, welche begleitend zur SUSCO Budapest 2014 Konferenz stattfindet, ist frei. Besucher werden dort interessante und wichtige Innovationen sowie Vertreter von Unternehmen und Organisationen, welche sich der nachhaltigen Entwicklung verpflichtet fühlen, kennenlernen. Neben dem fachlichen Angebot, werden eine Vielzahl von kreativen und interaktiven Programmen die Expo lebendig machen. Besucher können Fallstudien zu nachhaltigen Geschäftsmodellen sowie zu Grundlagen eines umweltbewussten Unternehmens ausarbeiten. Sie können ebenfalls Erfahrungen mit der Kommunikationsmethode des World Cafés sammeln. Dies soll ihnen helfen herauszufinden, wie ein grünes Unternehmen erfolgreich sein kann. Auch einfach für Interessenten der verantwortungsvollen Ernährung wird etwas geboten: Sie können den Geschmack von einem Fruchtsaft, welcher von einem nachhaltigen ungarischen Hersteller produziert wurde, entdecken oder an interaktiven Spielen teilnehmen. Start-ups und Initiatoren haben die Möglichkeit potenzielle Investoren beim Business Speed Dating im Babzsák Klub zu beeindrucken.
 
Mirror to the World exhibition - 11 nachhaltige Tage

Best-Practice der ungarischen Abenteuerpädagogik und der Bildung von Einstellungen: Das Mirror to the World's Team wurde von den ungarischen Green Roots und der Cellux Group gestartet. Seit 2006 veranstalteten sie interaktive Ausstellungen über die Globalisierung für Kinder und junge Erwachsene.
Ihre Botschaft ist: Der Mensch ist ein aktives Wesen und kein passives Subjekt, ausgeliefert an die Ereignissen in der Außenwelt. Er formt diese Ereignisse stattdessen selbst. Öko-Pack Nonprofit Kft. schloss sich dem Kreativteam später an, um diese Ausstellung noch mehr Menschen zugänglich zu machen und die Vision der Nachhaltigkeit auch im Ausland zu propagieren.

Der ungarische Rat für nachhaltige Entwicklung ist ein professioneller Unterstützer dieser Ausstellung genauso wie das europäische Climate-KIC. Ihre Unterstützung wird hoch geschätzt, da das Wissen um die aktuellsten Forschungsergebnisse und Trends entscheidend ist für die Umweltbildung und der Gestaltung von Einstellungen.

Ort: Millenáris Park, Gebäude C, Pixel Gallerie
Adresse: 1024 Budapest, Kis Rókus u. 16-20.
Datum: 2.-12. Oktober 2014
Öffnungszeiten: täglich 9:00- 18:00, 12. Oktober 09:00-13:00!

Gut ausgebildete Guides werden registrierten Schulklassen und anderen Besuchergruppen kostenlos an verschiedene Themen heranführen, wie das Konzept des ökologischen Fußabdrucks, den Klimawandel, lokale und regionale Produktion, die zurückgelegten Kilometer der Lebensmittelproduktion, ländlicher Tourismus sowie das Prinzip der Ökodörfer. Die Organisatoren möchten mit speziell für diese Veranstaltung entworfenem und gesammeltem Material sowie Publikationen die Umweltbildung unterstützen.

Fotogalerie der Ausstellung: www.tukorbenavilag.hu/en/photo-gallery
1-Stündige geführte Tour mit dem Akademiker Gábor Vida (englische Untertitel): youtu.be/ilcYwBekxjE
Facebook event: www.facebook.com/events/1480052098912162/
 
Für nähere Informationen zur Ausstellung:
Gergely Hankó
ÖKO-Pack Nonprofit Kft.
06 70 249 61 13
gergely@okopack.hu
www.tukorbenavilag.hu/en

Für nähere Information über die SUSCO Konferenz:
Anikó Gorácz
Antall József Tudásközpont
Öffentlichkeitsarbeit
goracz.aniko@ajtk.hu
www.suscobudapest.com  

http://www.okopack.hu

Veranstalter: Gergely Hankó (ÖKO-Pack Non-profit Ltd.)



Cover des aktuellen Hefts

Jetzt die SDG umsetzen

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2017

  • Kinder an die Macht
  • Gutes Gewissen beim Reisen
  • Die Revolution der Mobilität
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
20
JAN
2018
„Wir haben es satt!"- Großdemonstration
„Der Agrarindustrie die Stirn bieten!"
10557 Berlin


02
FEB
2018
Gebäude.Energie.Technik 2018
Energieeffizient planen, bauen und wohnen
79108 Freiburg


Alle Veranstaltungen...

Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht ...
Jenseits von Optimismus und Pessimismus
Faire Ideen drin. Auch faires Geld drauf? Konten und Kredite für nachhaltige Unternehmen. Jetzt wechseln! Ethikbank.






  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Deutsche Telekom AG
  • Eosta
  • Countrymanagement Oneplanetcrowd Germany
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • HypoVereinsbank UniCredit Bank AG